Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Chabos, Seramas und deren Mixe als Selbstversorger-Geflgel fr Eier fr eine Person?

  1. #1

    Registriert seit
    17.05.2022
    Ort
    Vogelsberg/Hessen
    Beitrge
    4

    Chabos, Seramas und deren Mixe als Selbstversorger-Geflgel fr Eier fr eine Person?

    Ein freundliches Hallo in die Runde , denn ich habe mich erst gestern angemeldet.


    Ich hatte bis vor etwa 10 Jahren Jahren schon Hhner, Legewachteln und sonstige Kleintiere - auch zum schlachten - und lese seitdem auch immer wieder hier mit.
    Inzwischen esse ich aber kein Fleisch mehr.
    Grundstzliche Erfahrung mit Hhnern und Wachteln sind also vorhanden.

    Seit einigen Jahren lebe ich als Mchtegern-Selbstversorgerin auf knapp 1000 qm im hessischen Mittelgebirge (Vogelsbergkreis) und seit Sommer 2021 habe ich auch wieder Legewachteln.

    Das funktioniert grundstzlich auch problemlos .
    Aber Legewachteln brauchen wegen der hohen Legeleistung nun mal als Grundfutter Legepellets. Als Verwerter von Gartenabfllen und Unkrautvernichter sind sie nicht geeignet.

    Die Preise fr Geflgelfutter steigen ja dramatisch und bei Legewachtelfutter ist das nicht anders.

    Im Mrz habe ich von Nachbarn ein greres, ausrangiertes Alugewchshaus, bzw. dessen Torso geschenkt bekommen und zu einer fuchssicheren Voliere umgebaut.

    Derzeit sind dort Legewachteln drin und das kann grundstzlich auch so bleiben.

    Zustzlich habe ich mir Bruteier von Chabos und Seramas zusenden lassen.
    Nun habe ich 5 5 Wochen alte Chabos (2-3 Hhne und wohl sicher 2 Hennen) und leider nur 3 3 Tage alte Seramakken (10 von 12 Eier voll entwickelt aber mangels Lebenskraft habe ich nur 3 Kken retten knnen )

    Die sollen zusammen mit den Wachteln in der Voliere wohnen - Chaborama Mixkken erwnscht - und zumindest in der wrmeren Jahreszeit tagsber in versetzbaren Wiesenkfigen die Wunderwelt von Gierschdschungeln erforschen und vertilgen

    Und nun - laaaange Rede, kurze Frage:

    Ziel soll es ja sein, die Minihhner grtenteils aus meinem Garten zu ernhren.
    Sooo gro kann der Futterbedarf ja nicht sein.

    Neben dem blichen Lagergemse (Kartoffeln, Mhren usw.) habe ich jetzt extra Samen fr Futterrben und Futterkohl gekauft.

    Meint Ihr, es ist tatschlich mglich, eine kleine Gruppe Minihhner aus dem eigenen Selbstversorger-Garten zu ernhren?

    Gre

  2. #2
    Avatar von Beegfood
    Registriert seit
    24.08.2020
    PLZ
    65xxx
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    375
    Irgendwie wirst du etwas Protein (und die verschiedenen essentiellen Aminosuren) ins Futter kriegen mssen. So viele Insekten werden die wahrscheinlich nicht (oder zumindest nicht ganzjhrig) finden.

    Das wird ber Gemse wohl nicht klappen.

    Wie du das anstellst gibt es bestimmt viele Mglichkeiten.

    Auch Calcium muss noch irgendwie ins Huhn.
    1,0 Javanesisches Zwerghuhn; 0,4 Altsteirer; 0,2 Mechelner; 0,2 Zwerg-Wyandotte; 0,2 Legehybride; 1,1 Ko Shamo; 6,3 Asil (jung); 2,2 Sulmtaler (jung)

  3. #3
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beitrge
    1.971
    ber die grnen Monate fressen meine Minis (Chabo Hahn und bartzwergmixe) quasi kein Futter. Die suchen sich alles selbst, nur wenn ich lebende Maden bringe freuen sie sich, ansonsten wollen sie nix. Im Winter sieht das aber anders aus. Sie bekommen auswahlfutter.
    Buntes Hhner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,3 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grnlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  4. #4

    Registriert seit
    17.05.2022
    Ort
    Vogelsberg/Hessen
    Beitrge
    4
    Themenstarter
    Danke fr die schnellen Antworten

    Ich hatte vergessen zu erwhnen, dass ich vom Nachbarn - Nebenerwerbslandwirt mit etwa 30 Schafen und 10 Hektar Acker und Wiese - vergleichsweise gnstig Futtergetreide (Weizen, Hafer) bekommen kann.

    Calcium ber zerkleinerte Eierschalen und gekaufte Gritmischung.

    Mir ist klar, dass ich die Tiere nicht zu 100% aus meinem Garten ernhren kann.

    Mir geht es darum, von gekauftem Geflgelfutter als Futterbasis weg zu kommen, denn die Preise werden ja nicht wieder sinken. Selbst wenn die Erzeugerpreise sinken, werden viele Firmen die gestiegenen Preise beibehalten. Der Kunde hat sich mittlerweile an die neuen Preise gewhnt und das erhht dann die Gewinnmarge ....

    Kann mir jemand noch Tipps geben, was ich - insbesondere fr die Winterversorgung - noch in meinem Garten anbauen kann?

    Gre

  5. #5

    Registriert seit
    29.09.2019
    PLZ
    6xxxx
    Land
    Hessen
    Beitrge
    1.906
    Du brauchst halt auf jeden Fall Eiwei in deinem Futter, Erbsen (wenn es die fressen), Soja oder hnliches, das knntest du selbst anbauen!
    ber das Getreide kommst du nicht an soviel Eiwei, genau so wenig ber die Rben.
    [B]
    Mich findet man nicht bei Facebook
    Ich brauche auch kein Instagram!
    Ich hab das HFo und das reicht

  6. #6
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beitrge
    1.971
    Du kannst dir noch eine mehlwurmzucht anlegen, dann hast du eine tierische Proteinquelle fr den Winter. Ansonsten kannst du (Futter)Kohl anbauen, der ist auch im Winter grn. Wenn du ein Gewchshaus hast kannst du im Winter Grndngung sen. Slupine, Erbse etc kannst du auch anbauen
    Buntes Hhner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,3 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grnlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  7. #7
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beitrge
    14.602
    Mehlwrmer sind nicht so gesund, aber eine Hermetiaszucht wre gut. Vielleicht kennst Du auch einen Angler und kannst Fischabflle bekommen oder sowas. Futterhanf anbauen wre natrlich gut, darf man aber nicht. Es gab doch mal so einen Film ber einen, der einen Essensabflle - Wrmer - Hhner - Kreislauf hatte, in richtig groem Stile, war in den USA glaube ich. Der hat Restaurants die Reste abgenommen und so.
    Mixe 2,12; Dals-Prlhna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  8. #8
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beitrge
    1.971
    Hermetia finde ich einfach schwieriger zu zchten. Das Calcium Phosphor Verhltnis bei hermetia ist besser und sie haben weniger Fett, aber wenn man die Mehlwrmer selber zieht wei man wenigstens was drin ist
    Buntes Hhner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,3 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grnlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  9. #9

    Registriert seit
    17.05.2022
    Ort
    Vogelsberg/Hessen
    Beitrge
    4
    Themenstarter
    Sooo, gerade mal Gartenpause und schon einige spannende Antworten

    Futterkohl se ich die Tage aus, Soja habe ich gerade ausgest. Mit Soja experimentiere ich schon seit mehreren Jahren.

    Futtertierzucht habe ich im vergangenen Winter mal ausprobiert und wieder beendet.
    In meinem insgesamt etwa 35 qm groen Huschen mffelte das doch zu sehr und Mehlwrmer brauchen doch recht lange, bis man was verwertbares hat.

    Ich habe 2 ungeheizte Foliengewchshuser mit je etwa 15 qm Grundflche. Etwas geht fr Wege und Arbeitsflche drauf, aber leer stehen die auch im Winter nicht.

    Da mchte ich es erstmals - wegen der Hhnchen - dann mit vergleichsweise winterharten Erbsen versuchen. Auerdem kltetolerantes Grnzeug, Schutzvlies bringt einiges.

    Sehr interessant fr die Winterftterung finde ich Keimlinge. Sowohl von Leguminosen (Linsen sind auch seit 2 Jahren im Versuchsanbau), wie auch von Getreide. Das bringt auch einiges an Eiwei ins Futter. Und das hat im vergangenen Winter im Huschen auch gut geklappt.


    Gre

  10. #10
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    sterreichs Sden
    Beitrge
    21.087
    Ich habe mir dieses Buch gekauft: https://www.weltbild.at/artikel/buch...YaArwGEALw_wcB
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshhner, 0,3 Legewachteln, 0,1 Wlderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Sind Chabos eine Qualzucht
    Von Yvi im Forum Fragen zu Hhnerrassen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.02.2018, 22:06
  2. Zwei Zwerghuhn-Mixe, eine ohne Kamm, eine mit Doppelkamm - Was steckt drin?
    Von La_Paloma im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflgel
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.03.2016, 23:10
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 13:35
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 21:54
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 01:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •