Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Thema: Jetzt schon Hitzestress?

  1. #1

    Registriert seit
    12.10.2021
    Ort
    Dorf
    PLZ
    8****
    Beiträge
    60

    Jetzt schon Hitzestress?

    Es nimmt einfach kein Ende!

    Nach dem wir ja gegen Gallibacterium anatis behandelt hatten und soweit eigentlich alle wieder fit sind fällt mir jetzt allerdings auf das Dotti ein großes Problem mit "Hitze" hat!

    Tagsüber ist sie normal, rennt rum wird aber ab und an mal etwas blasser an den Lappen je wärmer es ist (Kamm hat sie ja keinen)
    Wenn ich dann Banane, Wassermelone oder Himbeeren aus dem Kühlschrank anbiete verspeist sie es und bekommt wieder mehr Farbe.
    Starkes Hecheln ist eigentlich nicht der Fall solange sie im Schatten sind.

    Aber sobald sie Abends in den Stall geht, geht das Theater nach ca. 5min los.
    Steht auf der Stange, Schnabel weit auf, Hals etwas hochgestreckt und Hecheln was das Zeug hält.
    Ist dann auch blass.
    Und sie Beruhigt sich einfach nicht mehr.
    Ich habe einen kleinen PC Lüfter direkt vor das Gitter oben gebaut das es die warme stickige Luft von der Decke immer schön rausbläßt.
    Der Stall hat wenn sie Abends reingehen ca. 21-23° mit ~50%Luftfeuchtigkeit.
    Aber alles über 20°im Stall bereitet Dotti große Probleme und ich verstehe einfach nicht warum.
    Das einzige was mir auffällt ist, das die 3 allen voran Dotti auch echt dickes Gefieder haben.
    Wenn Sie um 21¹⁵ca noch immer so hechelt und ganz heiße Beine hat, dann gibt's 1 Kühlakku auf's Kotbrett unter sie und nach ca weiteren 15min Beruhigt sie sich dann zunehmend und setzt sich.
    Der andere Stall hat ~3° mehr und die haben im Höchstfall mal die Flügel breiter.

    Jetzt frage ich mich natürlich ob die einfach empfindlicher ist, sind es noch Nachwehen vom AB vor 2½w. Ca.
    Oder ist was anderes im Busch...

    Wenn Sie jetzt schon so Probleme hat, wie soll das erst im Sommer laufen...

    Fragen über Fragen.

  2. #2
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.586
    Ich hab ja Hühner in unterschiedlichen Größen und beobachte auch, daß eher die großen, flauschigen Probleme mit Hitze haben. Ich habe auch schon mal gedacht, eine kriegt gleich einen Hitzschlag. Da hilft reinholen ins kühlere Haus und die Beine mit kühlem Wasser spülen. Geht natürlich nur, wenn das Huhn keinen Streß vom Reinholen kriegt.
    Mixe 2,12; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  3. #3
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    4.435
    Zitat Zitat von FrauHuhni Beitrag anzeigen
    Der Stall hat wenn sie Abends reingehen ca. 21-23° mit ~50%Luftfeuchtigkeit.
    Für ein normal, gesundes Huhn ist das absolute Wohlfühltemperatur.

    Meine müssen im Sommer nachts 30º aushalten und es gibt keine Probleme.

    Ich denke dein Huhn hat ein Hitzeproblem evtl hat es auch noch die von dir erwähnten "Nachwehen" der Medis.

    LG Stefan
    Ein bedeutsames Leben braucht keine Karriere!

  4. #4
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.130
    Vielleicht ist das ja wie bei uns Menschen auch - der eine verträgt mehr Hitze, der andere weniger.

    Vielleicht muss sie sich auch erst an die sommerlicheren Temperaturen gewöhnen. Wenn das mit dem Kühlakku funktioniert ist doch gut!

    Wir hatten hier im Sommer wochenlang über 40°C. Da habe ich auch ganz viel Frischzeug und Wassermelone gefüttert. Kam gut an.
    Geändert von chtjonas (18.05.2022 um 16:10 Uhr)
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  5. #5
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    327
    Unser mit 2,7kg leichtestes Huhn ist heute Nachmittag auch wieder untypisch ruhig und steht mit Schatten unter den Augen zwischen den Sträuchern, während sich die weißen Lachse in der Strandsonne aalen. Vor ein paar Tagen war das (ganz plötzlich) schon einmal so. Wir hatten nachts allerdings immer noch 5°C, dann tagsüber, so wie heute, an die 30°C, da fehlt wohl auch noch die Gewöhnung an Gallo Blancos Normalverhältnisse.
    Zudem lag sie lange beim Staubbaden in der Sonne, trank dann wohl nicht genug, ich habe ihr jetzt 4 Eimerchen mit frischem Wasser in allen Himmelsrichtungen vor den Schnabel gestellt - keine Ausrede, Fräulein! - und sie dazu in den kühleren Teil des Gartens getragen, wo eine leichte Brise weht. Seitdem ist sie wieder ansprechbar.
    Das proteinreiche Futter am Vormittag war vielleicht auch nicht hilfreich (Thermogenese)?
    Einen Zusatzverdacht habe ich: Um die Zeit der Holunderblüte sollen Regenwürmer (Paarungszeit) in größerer Menge genossen giftig sein, was der kleinen Jägerin durchaus zum Verhängnis geworden sein könnte. Durststillen soll helfen.

  6. #6

    Registriert seit
    12.10.2021
    Ort
    Dorf
    PLZ
    8****
    Beiträge
    60
    Themenstarter
    Naja Dotti ist den ganzen Tag auf Achse, wenn die anderen Siesta machen scharrt sie noch immer irgendwo. Echt selten das sie mal tagsüber ein Nickerchen macht.
    Heute Abend ging es wieder los und zwar so richtig hecheln, Flügel breit, blass.
    Habe sie dann in kaltes Wasser gestellt, Lappen wurden schlagartig wieder rot, aber Lust hatte sie keine weil ist sehr schnell in den Stall geflüchtet und da ging das Theater weiter bis eben. 20,7° da war der Schnabel dann nur noch leicht geöffnet. Hat auch wieder 2 kühlpads unter sich.
    Die 2. Die AB hatte hatte es heute auch, aber nicht so lange.
    Die 3. Ist ganz normal.

    Aber warum immer nur Abends?
    24° Stall Temperatur ist doch eigentlich nicht heiß.
    Ach ja und der Kropf ist richtig prall gefüllt, man sieht auch gelegentlich so wellenartige Bewegungen wie wenn sie sich überfressen hat und nachschüttelt (Abends)
    Morgens ist alles leer und richtig schöne Haufen.
    Die Die keine Probleme hat frisst auch nicht so viel (nimmt aber auch nicht ab).

  7. #7
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.586
    Also ich persönlich "sterbe" auch, wenn ich warm schlafen muß, ich kann die Hühner da verstehen. Da sind auch gut 20° schon viel zu warm. Ist hier genauso mit den ca. 3 Warmhühnern, hecheln nur abends auf der Stange, obwohl es so warm nun auch wieder nicht ist.
    Mixe 2,12; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  8. #8
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    4.435
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Also ich persönlich "sterbe" auch, wenn ich warm schlafen muß.....
    Ich denke du bist da kein Masstab, da du ja im kühlen Norden lebst.
    Bei mir muss es mind. 22º, besser 25º haben, sonst friere ich.

    Ich freu mich auf den Sommer hier.

    LG Stefan
    Ein bedeutsames Leben braucht keine Karriere!

  9. #9
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.030
    Zitat Zitat von Gallo Blanco Beitrag anzeigen
    Ich denke du bist da kein Masstab, da du ja im kühlen Norden lebst.

    LG Stefan
    Du aber auch nicht - im warmen Süden!
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,3 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  10. #10
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    327
    Zitat Zitat von Gallo Blanco Beitrag anzeigen
    Ich freu mich auf den Sommer hier.
    So hab ich immer zu meiner sommerverachtenden spanischen Verwandtschaft gesprochen, bis mir unser Gelber Zwerg dort zum ersten Mal lotrecht durch mein hilfloses blondes Haupthaar Grüße aus der Fusionszone geschickt hat. Danach lief ich für ein paar Tage so rum wie die arme Virginie jetzt (aber ein perfektes Ei, so wie sie heute, hätte ich nicht noch legen können).

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Junghühner im Hitzestress
    Von flugfisch im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.08.2018, 15:32
  2. jetzt schon Naturbrut?
    Von Stephanie im Forum Puten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2016, 20:49
  3. Hitzestress
    Von Nina117 im Forum Dies und Das
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.07.2015, 17:15
  4. jetzt schon???
    Von Ann-Christin im Forum Naturbrut
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 19:59
  5. jetzt schon Eier?
    Von sokka im Forum Enten, Gänse & Co.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 15:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •