Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 88

Thema: Jetzt schon Hitzestress?

  1. #71

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.991
    Bei den ganzen "mäßigen" Sachen denk ich ja Huhn muss damit zurecht kommen.

    https://www.befluegelt.vet/post/mykoplasmen-huehner

    Was sagte denn die TA woher und was tun usw.?
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.2021), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.2021), 2 Grün- und 3 Rotleger

  2. #72

    Registriert seit
    12.10.2021
    Ort
    Dorf
    PLZ
    8****
    Beiträge
    67
    Themenstarter
    TA sagt erstmal Panacur um die Luftröhrenwürmer auszuschließen.

    Und dann naja wenn ich es richtig verstanden habe, dann haben sie ein passendes AB da aber er möchte solange sie fressen eigentlich nicht Behandeln!

    Und ich sitze die halbe Nacht vor der Webcam und leide mit den Huhns, überlege, recherchiere und doch ändert sich nix.

    Ja Wildvögel in Form von Haus- Feldsperlingen, Elstern und Tauben haben wir schon!
    Auch beim Geflügelhof wo die herkommen sind Spatzen im Stadel gewesen.
    Der TA meinte eben mit Zukauf passiert sowas.

  3. #73

    Registriert seit
    12.10.2021
    Ort
    Dorf
    PLZ
    8****
    Beiträge
    67
    Themenstarter
    Jetzt wird es noch Mysteriöser,
    Gestern war Tag 2 Panacur.
    Seit ca. 3T mache ich 1Knobizehe und 0,5ml Oregano (Dosis steht in Stresssituationen auf der Flasche) in 1L Wasser
    Das Atmen war die letzten 2 Nächte etwas besser ABER...
    Gestern morgen hat Dotti 100%ig Ihr Ei gelegt und Heute Nacht gleich 2 Windeier.
    Sprich 3 Eier an einem Tag?

    Ich habe das passende AB schon da um im Notfall gleich zu Starten, allerdings wäre es besser und sicherer erst NACH der Wurmkur zu starten weil die Belastung sonst zu groß werden könnte.

    Aber jetzt bin ich wieder ganz verunsichert wegen der 2 Windeier auf dem Kotbrett.

    Also was meint Ihr dazu

  4. #74
    Avatar von Sulmtaler forever
    Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    1.330
    Ich hatte sogar mal eine Junghenne die mit 4.5 Monaten 2 Eier an einem Tag gelegt hat. Gut, sie hatte beim ersten Ei etwas Probleme, sie war ja auch fürchterlich jung noch. Aber so ein Windei ist ja nicht fertig und braucht auch nicht so viel Zeit. Da kann es schon mal dazu kommen, dass da 2 passieren. Der Stress mit den Medikamenten kann sowas schon mal hervorbringen. Solange sie sonst ok ist, würde ich mir da keine Gedanken machen. Nur gut beobachten.
    LG
    Astrid

  5. #75

    Registriert seit
    12.10.2021
    Ort
    Dorf
    PLZ
    8****
    Beiträge
    67
    Themenstarter
    Also mit Panacur sind die Huhnis durch.
    Meint ihr ich könnte direkt morgen mit der Antibiose starten?
    Dachte Vormittag AB und Abend's begleitend 0,5g Bene-bac, also halber Strich von der Spritze halt?
    Die tun sich ja eh schon schwer mit der Atmung und die Hitze ist halt gerade alles andere als förderlich 😞
    Flitzekacke haben sie natürlich auch, wobei mir nicht ganz klar ist ob das den Bakterien, der Wurmkur oder dem Wetter geschuldet ist.

    Oder Lieber erst wenn die Hitzewelle vorüber ist.

  6. #76

    Registriert seit
    09.07.2017
    PLZ
    915xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    157
    Ich möchte aufgrund der Wetterprognosen für nächste Woche quer durch Deutschland (>>35°C) mal eine Frage loswerden: Was macht ihr, um den Hitzestress nachts im Stall möglichst zu reduzieren? Bei uns haben die Hühnchen tagsüber viel Schatten, auch die Nester sind bis zum frühen Nachmittag "relativ" kühl. Aber wenn die Mannschaft dann abends in den Stall geht, liegen sie mehr oder weniger leidend hechelnd mit abgespreizten Flügeln da. Wir haben ein relativ großes Gartenhaus (knapp 3x4m), mit Lüftung auch über Ventilatoren zuschaltbar, aber wenns außen 30°C aufwärts hat, da hilft es auch nicht wenn die Luft rumgewirbelt wird... Der Stall steht bis Mittags und dann abends wieder im Schatten, aber er heizt sich natürlich bis zum späten Nachmittag ordentlich auf. Wir haben Hüfisan dick als Einstreu, das haben wir auch bei der letzten Hitzewelle gut nass gemacht, um die Verdunstungskälte zu nutzen. Aber ist das gut? Habe hier auch schon gelesen, daß trockene Hitze besser wäre?
    Habt ihr Erfahrungen, Tipps, schon Versuche gemacht um den Mädels die Hitze zu erleichtern?
    1.1 Homo sapiens, 1.1 Miezekatze, 0.1 Australorps, 0.1 Kraienköppe, 0.1 Orpis GSG, 0.3 Araucana, 0.4 Mixe, 0.1 Sussex WSC, 0.2 Ramelsloher gelb

  7. #77

    Registriert seit
    03.06.2021
    Beiträge
    283
    Ich habe das Fenster ausgebaut und Volieren Draht vor geschraubt.
    Das hilft schon, ist aber auch nicht die Rettung.
    0:5 Zwerg-Orpington bunt gemischt // 0:3 Zwerg-Wyandotten bunt gemischt // 1:1 Silverudds Bla // 0:1 Brahma // 2:2 Blümchen // 1:1 Marans // 0:4 Wachteln

  8. #78

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    1.041
    Hilft euch auf die schnelle wahrscheinlich nicht, aber bei uns gibt es keinen Stall. Die Hühner leben das ganze Jahr in einer Voliere. Eine Ecke ist winddicht, dort ist der Schlaf- und Legebereich. Und ja, es wird auch in Kroatien sehr kalt im Winter. Die Hühner stört es nicht.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  9. #79

    Registriert seit
    09.07.2017
    PLZ
    915xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    157
    Danke Thekla und Mate, wir haben bei unserem Stall auch das Fenster vergrößert und nur Gitter davor, zusätzlich eine Tür nur vergittert. Ich überlege halt ob es sinnig ist, noch mehr zu öffnen oder ob ich versuche, das Stallklima mehr von den zu erwartenden Temperaturen abzuschirmen und innen zu kühlen, dann müsste ich aber eher alles verrammeln… ich bin echt unsicher. @ Mate, ihr habt doch häufiger solche Temperaturen, wie kommen die Hühner bei euch klar? Sind das extra nur einheimische Rassen?
    1.1 Homo sapiens, 1.1 Miezekatze, 0.1 Australorps, 0.1 Kraienköppe, 0.1 Orpis GSG, 0.3 Araucana, 0.4 Mixe, 0.1 Sussex WSC, 0.2 Ramelsloher gelb

  10. #80

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    1.041
    Nachts haben die Hühner überhaupt keine Probleme. Tags legen wir bei extremer Wärme Eis ins Wasser. Ein Margarinebecher ist zum einfrieren immer im Gefrierschrank. Der große Block gibt lange die Kälte ab.
    Bisher hatten wir Australorp und Marans, beide waren bei Hitze sehr träge und haben sehr viel weniger gelegt. Sonst gibt es hier fast nur Hybriden die kommen mit den Temperaturen recht gut zurecht.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Junghühner im Hitzestress
    Von flugfisch im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.08.2018, 15:32
  2. jetzt schon Naturbrut?
    Von Stephanie im Forum Puten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2016, 20:49
  3. Hitzestress
    Von Nina117 im Forum Dies und Das
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.07.2015, 17:15
  4. jetzt schon???
    Von Ann-Christin im Forum Naturbrut
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 19:59
  5. jetzt schon Eier?
    Von sokka im Forum Enten, Gänse & Co.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 15:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •