Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Und wieder ein humpelndes Huhn!

  1. #1

    Registriert seit
    09.01.2022
    Beiträge
    9

    Und wieder ein humpelndes Huhn!

    Hallo - ich mal wieder, es reißt nicht ab! Nun humpelt das nächste Huhn! Nachdem ich mein Lieblingshuhn Lola wegen ihres lahmen Beins einschläfern lassen musste, humpelt nun Schokominza. Wieder das Gleiche: keine äußere Ursache feststellbar. Bein klar und nirgends heiß, oder verdickt. Huhn frißt normal.
    Ich denke hin und her und mir ist schon klar, daß es nicht unbedingt einen Zusammenhang geben muss…
    Aber, lange Rede, kurzer Sinn - ich hätte eine gezielte Frage an mögliche Futterexperten, hier im Forum. Es ist nur so eine Idee - ich setze meinem fertigen Hühnerfutter Sonnenblumenkerne zu, ein paar sind zwar schon drin, aber ich gebe noch extra welche dazu - geschält und ungeschält. Hatte ich bei meiner Lola noch Bedenken, daß ihr evtl etwas fehlt, irgendein Vitamin/Mineral, kam mir jetzt der Verdacht, daß es womöglich ein 'Zuviel' sein könnte? Ein zuviel an Eiweiß, das u. U. Gicht hervorruft - ist das möglich, bei Legehennen, die ja täglich an einem Ei basteln?

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.987
    Was fütterst du denn sonst so?
    Hast du die Hennen mal gewogen?
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.2021), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.2021), 2 Grün- und 3 Rotleger

  3. #3

    Registriert seit
    09.01.2022
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Das Futter heißt 'Mifuma Premium Körnerfutter'. Das ist das Hauptfutter, das ich täglich gebe (+ eine gute Handvoll geschälte und genau so viel ungeschälte Sonnenblumenkerne). Manchmal bekommen sie noch was extra, wie eingeweichtes Brot, oder ein paar Eier, Gemüse, Nudeln - je nach Angebot und da mische ich dann auch etwas Legemehl drunter, das sie sonst nicht fressen würden…
    Der 'Futtertrog' ist immer so gut wie leergefressen und sie bekommen 2 mal am Tag eine Futterschaufel voll (1 Liter pro Schaufel mal 10 Hühner).
    Und sie haben einen großen Auslauf!
    Gewogen hab ich sie nicht, ich wüßte auch nicht, was sie wiegen soll/sollen, denn es sind alles verschiedene Mischungen…Schokominza z.B. ist Marans mal Legehybrid…also eher etwas schwerer. Wenn ich sie befühle, ist sie - gut beieinander …

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.987
    Du fütterst falsch und wahrscheinlich viel zu kalorienreich.
    Das Legefutter sollte das Hauptfutter sein und wenn es ein Ergänzer ist, darf das mit einer kleinen Ration Körnerfutter ergänzt werden. Ein Legehennen-Alleinfutter sollte überhaupt nicht gestreckt/verdünnt werden.
    Lass bitte sofort die SBK weg und gewöhne deine Hennen an Legemehl, -pellets.
    Tät mich nicht wundern wenn die überhaupt keine Calziumreserven mehr in den Knochen haben und wegen dem Überangebot an Kalorien auch noch zu schwer sind.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.2021), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.2021), 2 Grün- und 3 Rotleger

  5. #5
    Avatar von cairdean
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    874
    Hab mal Mifuma Gefügelkörner Premiun gegoogelt, das ist nur als Ergänzung von bis zu 1/3 zu einem eiweißreichen Hauptfutter gedacht. Es hat viel zu wenig Eiweiß und zu viel Energie. Die Sonnenblumenkerne haben ebenfalls zu viel Energie. Ob das etwas mit dem Humpeln zu tun hat - keine Ahnung.
    Liebe Grüße

    Jassi

  6. #6
    Avatar von Sulmtaler forever
    Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    1.324
    Die brauchen viel mehr Calcium und andere Mineralien und Protein. Du musst umstellen... Legemehl oder Legekorn. 2/3 Legemehl oder Legekorn und 1/3 von deinen Premium Körnern. Sonnenblumenkerne sind zwar lecker aber auch sehr fett.

    Oder zumindest ein gescheites Alleinfutter. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Humpeln davon kommt, dass sie nicht genug Calcium haben und es sich deshalb aus den Knochen holen. Ein Tierarzt bin ich jetzt nicht und kenn deine Tiere nicht... aber das wäre eine Möglichkeit.
    LG
    Astrid

  7. #7

    Registriert seit
    10.02.2022
    PLZ
    82...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    46
    Ich hätte, abgesehen vom Futter, noch eine andere Erklärung. Wir hatten bis jetzt insgesamt zwei humpelnde Enten. Eine davon war zum Glück am nächsten Tag wieder fit. Bei der anderen war es so schlimm (hat sich beim Humpeln mit den Flügeln abstützen müssen), dass wir uns entschlossen haben, sie notzuschlachten. Wir hatten sie zuvor untersucht, gebrochen war nix, aber der Grund fürs Humpeln dürfte die Hüfte gewesen sein.
    Nach dem Rupfen hat man dann deutlich gesehen, dass die Ente angegriffen worden war. Auf dem Rücken war ein größerer blauer Fleck, dazu "Abdrücke" von Krallen oder Zähnen. Ich hab Fuchs oder Katze im Verdacht. Äußerlich war der Ente nichts anzumerken, Federkleid intakt und auch sonst keine Verletzungen zu erkennen.
    Andere orthopädische Gründe könnten Übergewicht oder ein zu schwerer oder rüpelhaft Treuenbrietzen Hahn sein...

  8. #8

    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    4.451
    Ich füttere seit Jahren SBK und meine Hühner humpeln eigentlich nie.

    LG Stefan

  9. #9
    Avatar von UlrikeB
    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    370
    Dein Hühnerfutter ist ungeeignet, wie oben schon geschrieben. Lies mal auf den Seiten von Mifuma, was die zu dem Körnermix sagen:
    https://www.mifuma.de/produkte/rasse...erner-premium/
    Liebe Grüße, Uli

  10. #10

    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    4.631
    Du kannst neben Futterumstellung als "Soforthilfe " auch Calciumbrause Tablette ins TW geben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Humpelndes Huhn
    Von Bachfrau im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.01.2018, 19:35
  2. Humpelndes Huhn
    Von Hobbyfarmer im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2016, 09:47
  3. geschwollender fuß und humpelndes huhn!!!!!!
    Von hanni1 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 18:12
  4. Humpelndes Küken
    Von deschenb im Forum Wachteln
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 14:05
  5. Humpelndes Kükchen : (
    Von rosifa im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 08:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •