Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Hormone für Hähne?

  1. #1

    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    bei Hannover
    PLZ
    30....
    Beiträge
    508

    Hormone für Hähne?

    Weiß jemand ob es so etwas, wie eine chem Kastration für Hähne gibt?
    Habe 3Hähne, aus ungewollter Naturbrut. Und die drehen gerade völlig durch! Und die Hennen sind auch nur gestresst. So, dass ich schon überlege, sie Einschläfern zu lassen. Und das ich, als Veganer, ich habe k.A., wie ich das fertig kriegen soll. Aber, sie leiden, und das ist auch kein Zustand mehr.

  2. #2

    Registriert seit
    12.05.2019
    Ort
    Saarland
    PLZ
    66
    Beiträge
    982
    Och nö.
    Lass schlachten und verschenke die Brathähnchen an Freunde.

  3. #3
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    1.955
    Du kannst gesunde Tiere nicht einschläfern lassen. Das darf der Tierarzt nicht. Versuch sie zu verschenken oder lass sie schlachten. Was anderes beliebt dir da nicht. Außer du kannst mehrere Gehege abtrennen und allen Hähnen eigene Hennen beschaffen
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,3 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grünlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.869
    War hier schonmal Thema... ich meine da vielen so Wörter wie Kapaun, kapaunisieren, Mönchspfeffer...
    Nutze am besten die Suchfunktion auf der Startseite.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  5. #5

    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    bei Hannover
    PLZ
    30....
    Beiträge
    508
    Themenstarter
    Hm, aber gesunde Tiere schlachten, was ebenso tödlich ist, nur grausamer, das geht?

    Will aber mit diesem Satz niemand angreifen!

    Dachte, es gibt vllt. so Medis, die den Hähnen diesen grausigen Druck nehmen.

    Jaa, Mönchspfeffer, oder vllt. was homöopathisches, ich such mal, hoffentlich werde ich fündig!
    Geändert von Klara55 (11.05.2022 um 20:32 Uhr)

  6. #6
    Putzfee auf Zeit Avatar von anna.u
    Registriert seit
    27.05.2009
    Ort
    Hühnchen-Dorf
    PLZ
    31
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    13.346
    Ein gesundes Tier zu schlachten (um es danach zu essen ) ist für das Tier mit Sicherheit besser, als im Dauerstress zu leben. Die Hähne leiden und stressen gleich noch die anderen, ganz besonders die Hennen.
    Wenn jemand sachgerecht schlachtet, ist das in Ordnung. Und die Hähne wissen nicht, dass sie gleich sterben werden.
    Auch bei einer ungewollten Naturbrut, die natürlich passieren kann, muss man sich mit dem Problem der überzähligen Hähne befassen.
    Lg Anna

    Mit Blumenhahn Gustav und seinen fünf gemischten Damen, Laufi Albert,
    Mikesch&Friends, Mandy und Herrn U

  7. #7

    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    bei Hannover
    PLZ
    30....
    Beiträge
    508
    Themenstarter
    Meine Nachbarin schlachtet selbst, und hat mir erzählt, wie sie das macht: Huhn a.d. Füßen packen, 3x rumschleudern, damit das Blut i.d. Kopf schießt, und dann Kopf ab.

    Anmerkung der Moderation: Das oben beschriebene Prozedere verstößt eklatant gegen das Tierschutzgesetz, welches eine zuverlässige Betäubung vor der Schlachtung vorsieht.
    Wir verurteilen diese Tierquälerei aufs Schärfste!



    Ja Stress haben sie ganz schlimm, besonders die zuletzt gekaufte Henne, die wird immerzu vergewaltigt. Trotzdem ist sie zutraulicher geworden, und war heute draußen und fand das toll.
    Geändert von zfranky (13.05.2022 um 08:12 Uhr) Grund: Anmerkung der Moderation

  8. #8
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Klara55 Beitrag anzeigen
    Hm, aber gesunde Tiere schlachten, was ebenso tödlich ist, nur grausamer, das geht?

    Will aber mit diesem Satz niemand angreifen!

    Dachte, es gibt vllt. so Medis, die den Hähnen diesen grausigen Druck nehmen.

    Jaa, Mönchspfeffer, oder vllt. was homöopathisches, ich such mal, hoffentlich werde ich fündig!
    So ist es. Tierärzte dürfen das aus gutem Grund nicht und wenn das Tier sachgerecht Zuhause geschlachtet wird hat es definitiv weniger Angst und Stress als wenn es zum Tierarzt gefahren wird. Mönchspfeffer wurde schon probiert. Hab auch nen Artikel gefunden dazu, allerdings geht das wohl nur ohne hör- und Sichtweite zu hennen... Das geht aber vermutlich dann auch ohne Mönchspfeffer.
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,3 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grünlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  9. #9
    Putzfee auf Zeit Avatar von anna.u
    Registriert seit
    27.05.2009
    Ort
    Hühnchen-Dorf
    PLZ
    31
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    13.346
    Die Schlachtmethode deiner Nachbarin kommentiere ich lieber nicht.
    Und dass du sozusagen zulässt, dass die arme Henne ständig vergewaltigt wird, ist in meinen Augen Tierquälerei.
    Lg Anna

    Mit Blumenhahn Gustav und seinen fünf gemischten Damen, Laufi Albert,
    Mikesch&Friends, Mandy und Herrn U

  10. #10
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.040
    Zitat Zitat von Klara55 Beitrag anzeigen
    Meine Nachbarin schlachtet selbst, und hat mir erzählt, wie sie das macht: Huhn a.d. Füßen packen, 3x rumschleudern, damit das Blut i.d. Kopf schießt, und dann Kopf ab.
    Das ist jetzt aber ein schlechter Scherz?
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,3 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erpelgefieder und Hormone
    Von xXKiwiXx im Forum Enten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 19:48
  2. Die Hormone spieln verrückt...
    Von susaloh im Forum Naturbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 23:49
  3. Hahn vs Hund. Hormone?
    Von pyraja im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 20:05
  4. Angriffslustiger Hahn - Hormone?
    Von chook im Forum Dies und Das
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.04.2005, 15:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •