Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Stromausfall, Hilfe! Kükenheim Stromabschaltung was am besten tun?

  1. #1

    Registriert seit
    09.07.2021
    Beiträge
    12

    Stromausfall, Hilfe! Kükenheim Stromabschaltung was am besten tun?

    Hallo,
    bei uns wird übermorgen wegen Bauarbeiten der Strom in der ganzen Straße von 8:30 bis 13:00 abgestellt. Die Küken sind dann erst so 3-5 Tage alt.

    Option 1:
    Holzofen anmachen und die Küken in ne kleinere Kiste setzen und relativ nah an die Scheibe stellen.
    Welche Temperatur sollte ich dann ca. in der Kiste messen?

    Option 2:
    Küken in ihrem Kükenheim lassen. Zimmer vorm Stromausfall auf ca. 26 Grad aufheizen (in dem Zimmer gibts keinen Holzofen) und dann ne Wärmeflasche in nem Handtuch reinlegen. Welche Temperatur sollte ich auf dem Handtuch messen?

    Was würdet ihr empfehlen? Mach mir grad bissl Sorgen. Diese Stromabschaltung kommt zu nem ungünstigen Zeitpunkt.

  2. #2
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.824
    Um wieviele Küken handelt es sich denn?
    Und ist das Kükenheim transportabel?

    Könntet Ihr die nicht mit ihrer Box zu Freunden/Bekannten bringen?
    "Alttruppe" 1,4 und "Jungtruppe" 1,4 und 4 fidele Küken
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  3. #3

    Registriert seit
    12.05.2019
    Ort
    Saarland
    PLZ
    66
    Beiträge
    1.064
    Ist ja nicht so lange.
    Wärmflasche 32 - 35 Grad Celsius.
    Wenn Ihnen zu warm, legen Sie sich daneben.

  4. #4
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    15.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    13.913
    Oh.. das liebt man ja besonders.. Stromausfall in der Brut- und Aufzuchtphase! Schlimm!
    In der ersten Woche sollte doch aber die Temperatur im Kükenheim 30-32° betragen? Zumindest ist das bei meinem Heka Kükenheim so.
    Ich hab einmal den Fehler gemacht, beim Verändern der Temperaturvorwahl das Kükenheim im Programmiermodus zu belassen, so dass das Teil auf 26 ° herunter kühlte, das war am Ende der ersten Woche.. Das hat aber zu keinerlei Reaktionen beiden Küken geführt. Ich würde deshalb das Kükenheim morgens hochheizen auf 30/32 ° und dann einfach geschlossen halten für die paar Stunden.

    Die Alternative mit dem Karton am Ofen geht aber auch gut, so habe ich die allerersten Küken ohne Probleme großgezogen.

    Das wird bestimmt nicht so wild, wie es sich anfühlt. Ich drück die Daumen!

    Liebe Grüße

    Frank
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 3,12,25 New Hampshire, 0,0,9 Gänse, dazu Pferd, Katzen und Bienen ...

  5. #5
    Avatar von birgit23
    Registriert seit
    22.09.2009
    Land
    Wichtelland
    Beiträge
    4.247
    Zitat Zitat von mk4x Beitrag anzeigen
    Ist ja nicht so lange.
    Wärmflasche 32 - 35 Grad Celsius.
    Wenn Ihnen zu warm, legen Sie sich daneben.
    War auch mein erster Gedanke, wenn es nicht zu viele sind.

  6. #6
    Avatar von Wilde Hummel
    Registriert seit
    01.02.2021
    Ort
    Nordlicht
    PLZ
    22848
    Beiträge
    2.151
    Ich hab mal Eintagsküken im Auto mit Wärmflasche transportiert. Sie mochten das richtig gerne und haben sich gemütlich darauf ausgestreckt.
    0, 2 gr. Orpingtons, 0, 1 Mixe

  7. #7

    Registriert seit
    09.07.2021
    Beiträge
    12
    Themenstarter
    Wow, Danke schonmal für die vielen Antworten in der kurzen Zeit!
    Ihr macht mir Mut.

    Sind nur 6 Küken.

    Dann mach ich das mit der Wärmflasche 32-35 Grad, Wasser kann ich am Gasgrill zur Not nochmal aufwärmen. Zu Freunden fahren dachte ich auch schon, aber die ins Auto setzen und rumschleppen ist halt auch ne Aktion.

  8. #8
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Beiträge
    4.970
    Die paar Stunden bekommst du schon herum. Würde die Küken in die Nähe des Ofens stellen und zusätzlich noch Wärmflaschen rein. Dazu Thermometer mit rein und überwachen, daß die Temperaturen weder zu heiß noch zu kalt werden. Es reicht wenn sie einen passenden Platz in der Kiste finden. Du kannst auch noch warmes Wasser in Flaschen füllen und ausen am Rand der Kiste rings herum packen, mit Handtüchern abdecken und auf der Kiste oben auch eine Isolierung drüber machen. Aber nicht daß es durchgehend so dunkel wird, daß sie nicht mehr fressen und saufen.
    liebe Grüße
    Schnappi

  9. #9
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.824
    Wärmflasche ist 'ne gute Idee. Habe ich auch immer bei meinen Küken in Benutzung.

    Bei uns sind ja leider Stromausfälle keine Seltenheit. Tagsüber bekomme ich das ja mit und kann die Wärmelampe in unsere Solarbatterie umstöpseln. Die hält dann bei der 75W-Lampe so 5-6 Stunden.
    Weil ich aber Angst habe, dass nachts mal der Strom weg ist und ich das nicht mitbekomme, liegt im Kükenheim immer eine heiße Wärmflasche.

    Mittlerweile lege ich auch tagsüber eine rein, weil die Kleinen das Teil lieben. Die kuscheln sich lieber auf die Wärmflasche als unters Infrarotlicht.

    Ich habe eine große 3l-Gummiwärmflasche mit dickem Frotteebezug. Die mache ich mit richtig, richtig heißem Wasser voll - nix von wegen 32 - 35°C. Das Wasser hat bestimmt 80 - 90°C. Da wickle ich dann noch ein zweites dickes Handtuch doppelt drum. Dann hält das die ganze Nacht die Wärme.

    Habe eben mal bei der vor einer halben Stunde frisch gefüllten und eingepackten Flasche die Temperatur an der Oberfläche gemessen: Knapp über 40°C. Die Hummels liegen trotzdem drauf. Wenn es ihnen zu heiß unterm Bauch wird, gibt es noch genug kühlere Ecken in der Box.

    Und sollte das Teil wirklich mal undicht werden: Die Box hat einen erhöhten Gitterboden und ist mit Zeitung und Küchenrolle ausgelegt. Das Wasser würde dann ablaufen und unseren Tisch darunter versauen.
    Geändert von chtjonas (26.04.2022 um 05:16 Uhr)
    "Alttruppe" 1,4 und "Jungtruppe" 1,4 und 4 fidele Küken
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  10. #10

    Registriert seit
    09.07.2021
    Beiträge
    12
    Themenstarter
    Kurzes Update:
    Allen Küken gehts gut. Hab sie im Zimmer gelassen in dem das Kükenheim steht. Zimmertemperatur solange die Heizung noch ging auf 25 Grad hoch. Kurz vor der Stromabschaltung noch die in Handtuch umwickelte Wärmflasche rein. Strom war 5 Stunden weg. Sie sind trotzdem agil rumgesaust und nicht zusammengekauert in einer Ecke gesessen. Danke für die Hilfe!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stromausfall - Wie am besten Küken wärmen?
    Von Anna-Lena S im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.06.2021, 23:53
  2. Stromabschaltung - was tun?
    Von Blindenhuhn im Forum Kunstbrut
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 16:24
  3. HILFE Stromausfall
    Von hacki530 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 01:00
  4. Hilfe Stromausfall
    Von S. Pargel im Forum Kunstbrut
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 19:59
  5. Zu Hilfe - Stromabschaltung!!!!!
    Von hühnerling im Forum Kunstbrut
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 19:50

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •