Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Hohes Geflügelnetz

  1. #1

    Registriert seit
    23.01.2022
    PLZ
    4600
    Land
    Österreich
    Beiträge
    96

    Hohes Geflügelnetz

    Gibt es eigentlich diese Geflügelnetze auch höher?
    Ich finde überall nur 106cm teils 125cm

    DAs ist doch zu klein damit die Hühner nicht drüberfliegen oder?

  2. #2
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    1.101
    kommt auf die Hühner an. Meine großen und schweren Sussexhybriden machen es nicht. Meine Italienermixe schaffen das locker. Ich habe leider keine Alternative zu den niedrigen Geflügelzäunen finden können. Jedenfalls keine bezahlbare

    Mein zartes agiles Flughuhn schafft es, trotz gestutztem Flügel immer noch ...
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

  3. #3

    Registriert seit
    17.03.2020
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    63
    Es gibt von Bruja 180 cm hoch.

  4. #4
    Avatar von Aubrey
    Registriert seit
    21.02.2012
    PLZ
    076
    Land
    Thüringen
    Beiträge
    1.712
    Über das 106 cm hohe Netz fliegt im Normalfall kein Huhn drüber. Selbst meine flugfreudigen Lavender Araucana machen das nicht. Hühner wollen im Normalfall irgendwo drauf fliegen, also auf einen Ast oder festen Zaun, das Netz bietet die Möglichkeit nicht und drüber fliegen schein nicht in der Natur der Hühner zu liegen.
    2,9 Marans, 1,5 Lavender Araucana, 0,2 Olivleger Mixe Marans/L Araucana 0,4 Hybriden, 0,2 div. Mixe, 0,2 Blumenhühner 0,1 Orpington

  5. #5
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    534
    Je höher die Netze desto unhandlicher beim Aufstellen und vor allem windanfälliger sind sie. Gerade Geflügelnetze sind durch die engere Maschung ja noch schwerer und bei Wind eben noch anfälliger als hohe Schafsnetze.

    Meine Hühner flattern höchstens wenn sie es mal eilig haben - "fliegen" kann man das beim besten Willen nicht nennen. Über einen Zaun kämen sie gleich 3x nicht......
    LG - Gitti mit Theo (Seidi/Cochin-Mix, 2021) Uschi (Wilder Mix 2014), Ginger (Lavender-A. 2017), Wilma (Z.Bielef. 2020), Kitty + Magda (Z.Mixe 2018 )

  6. #6
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    990
    Ich habe so einen schwarzen

    https://www.terragala.de/gartennetz-...z-schwarz.html

    im Einsatz, den gibt es auch mit langen passenden Pfählen....

    Gibts als Rolle in 1,50 und 2 m Breite, also beim Verbauen dann Höhe...
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,1 Sittich, 2,4,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  7. #7

    Registriert seit
    23.01.2022
    PLZ
    4600
    Land
    Österreich
    Beiträge
    96
    Themenstarter
    Ah okay cool, schau ich mir mal an - hast du dann normale Holzpfosten eingeschlagen wo du das Netz dann gespannt hast?

    Eine Frage noch (bzw zwei)
    Auf einer Seite des Auslaufs ist eine Garageneinfahrt, sprich da geht es 1m bis 2m vom Auslauf runter auf den Asphalt - da brauche ich ja auch auf jeden Fall das Netz oder?
    Auf der anderen Seite ist die Hauswand, da kommt unten ein 20cm Streifen mit schwarzen Kiesel, und dann die weisse Hausmauer - sollte man da vor dem Kiesel das Netz spannen, oder brauche ich da gar kein NEtz?

  8. #8
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    4.453
    Moin, deine letzte Frage verstehe ich nicht ganz.
    Aber es gibt noch die extra hohen Netze , die als Wolfschutz-netze deklarierte sind.
    Wenn ich mich recht entsinne, liegen die zwischen 1,8- 2,1m
    1,8,5 Blumenhühner; 1,6,7 Mechelner gesperbert, 1,6,13 Orloff rotbunt, 1,1,15 dt. Legegänse

  9. #9
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    990
    Ich habe keine Holzpfosten, nein. Bisher ist aber für irgendwann geplant. Ist halt stabiler, aber kommt darauf an, was Du möchtest: die Steckpfähle sind halt versetzbar, d.h. Du kannst das Gehege versetzen. Das geht mit Zaunpfähle eben schlecht, da brauchst Du halt dann zwei Gehege, wenn du die Hühner wechselnd halten willst, um die Grasnarbe zu erhalten.... Aber wenn man die steckpfähle mit Stricken und Häringen fixiert, dann hält das auch ganz gut.... Da muss man halt gucken dass die Strecke nicht zur Stolperfalle werden
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,1 Sittich, 2,4,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  10. #10

    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    4.284
    Versteh jetzt gerade nicht warum du keinen richtigen Zaun ziehst. Netz dann von oben drüber und breiter dann kannst du den Zaun damit erhöhen.
    Finde ein Netz ist kein stabiler Zaun. Damit hast du unten und oben Schutz

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.06.2021, 15:21
  2. Hohes Gras im Auslauf
    Von GrosserGartenfreund im Forum Der Auslauf
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 13:07
  3. Geflügelnetz
    Von Engelsburg im Forum Dies und Das
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 21:57
  4. Hohes Gras
    Von Austria im Forum Verhalten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 05:23
  5. aktuelle Risikobewertung: Weiterhin hohes Risiko
    Von Enemy im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 22:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •