Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Futterwahl - Worauf muss ich achten?

  1. #1

    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beiträge
    26

    Futterwahl - Worauf muss ich achten?

    Hallo,

    bei mir rückt der Einzug der Hennen nun auch immer näher, in etwa 10 Wochen sollen 4 Hennen (2 Barnevelder, 1 Vorwerk und 1 Bielefelder) bei mir einziehen. Jetzt wollte ich nach und nach die umliegenden Märkte und Landhandel durchforsten um mich für ein Futter zu entscheiden.

    Am einfachsten klingt für mich ein Alleinfuttermittel in Pelletform, daher würde ich wohl danach Ausschau halten.
    Erste Frage: Brauchen die Junghennen (ca 10 Wochen alt wenn ich sie abhole) spezielles Futter? Oder normales Futter für Legehennen?
    Da es keine hochleistungshybriden sind bin ich mir unsicher mit der optimalen Zusammensetzung.
    Rohprotein so um die 15%? Oder Weniger?
    Rohfaser so wenig wie möglich?
    Ich habe mir den Futtermittel Kurs auf der Startseite durchgelesen aber ehrlich gesagt hört sich das alles unglaublich kompliziert an wenn man noch nie Berührungspunkte mit Hühnerfutter hatte und ich habe nur die Hälfte verstanden.

    Daher habe ich gehofft, dass mit jemand grob sagen kann welche Zusammensetzung ich für meine Rassen bräuchte. Damit würde ich dann los marschieren und schauen welches Futter in den umliegenden Märkten mir am ehesten zusagt.

    Welche Zusätze oder Kräuter sind ein must have? Oder besser nur die Legepellets, weil die Hühner damit alles bekommen?

    Welches "Leckerchen" haut nicht zu sehr rein und kann am Anfang auch öfter gegeben werden zum zähmen?

    Eine Wissenschaft für sich dieses Hühnerfutter!

    Danke schonmal!
    Liebe Grüße

  2. #2
    Moderator Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    am schönsten Fleck der Welt
    Land
    hier
    Beiträge
    2.823
    Für die jungen Damen würde ich bis zur Legereife ein handelsübliches Junghennenaufzuchtfutter kaufen. Die sind in der Regel Alleinfuttermittel und enthalten alles, was die Junghenne zum Wachsen braucht. Spätestens mit den ersten Eiern würde ich auf Legefutter umstellen. Unter das Hybridhuhnfutter würde ich von den Inhaltsstoffen her nicht gehen, v.a. was Protein und Aminosäuren angeht. Lediglich der Energiegehalt ist nach meiner Erfahrung für die meisten Zweinutzungsrassen grenzbereichswertig hoch. Aber Futter das an die Bedürfnisse von Rassehühnern angepasst ist, gibt es nicht. Der Markt ist zu klein dafür.

    Zum aus der Hand füttern nehme ich sparsam Bachflohkrebse oder Haferflocken (immer mal eine Handvoll).
    Gruß sternenstaub

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.867
    Auf den Futtermittelpackungen steht ja nicht "Hybridhuhnfutter" und sicher bekommen die Hybridhühner in den Massenhaltungen nochmal anderes.
    Es steht im Allgemeinen was von Legehennen und für legende Hennen ist es dann auch geeignet. Einfach mal draufgucken oder in den diversen Shops die Beschreibungen und Fütterungshinweise lesen.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  4. #4

    Registriert seit
    19.07.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    198
    Genau, erst Junghennenfutter, dann Legefutter.

    Wir haben mit Legemehl und Körnern angefangen, sind aber relativ schnell auf Pellets umgestiegen, damit nicht zu viel verschwendet und aussortiert wird.

    Was ich erst lernen musste: bei Alleinfutter tatsächlich nicht viel anderes hinzufüttern, sonst werden die guten Werte des Futters "gepanscht".

    Als Leckerlie gibt's bei uns getrocknete Hermetialarven. Bei deiner kleinen Gruppe kann man sich das noch leisten

    Ich bin auch kein Profi, aber wir haben inzwischen folgende "Zusätze", die ich nur je nach Zustand der Hühner dazugebe:
    - Oreganoöl und Apfelessig fürs Wasser
    - Vitamin ADEC flüssig bei Stress oder im Winter
    - getrockneter Knoblauch, Oregano, Thymian fürs Futter
    - Calciumtabletten bei Windeiern und dünner Schale (sollte aber mit dem richtigen Futter nicht passieren)

    Wenn es dann mal zu Erkältungen kommt, kannst du im Forum viel über Hausmittel nachlesen.
    1,3 Serama (Hahn Ayam, Hennen europäisch)

  5. #5

    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Danke für eure Antworten. Ich habe wirklich gedacht, dass man da futtertechnisch größere Unterschiede zwischen hybrid und Rassehuhn machen muss.
    Stand eben vor unserem Landhandel im Dorf - Mittwoch Nachmittag natürlich geschlossen aber am Fenster konnte ich schon Deuka Werbung sehen. Habe dann gegoogelt und die haben wohl auch Junghennen Futter und Legehennen Futter. Das wäre super praktisch für mich wenn ich das da holen würde, liegt auf meinem Arbeitsweg Außer es gibt hier jemanden der besonders schlechte Erfahrung mit dieser Futtermarke gemacht hat?

    Liebe Grüße

  6. #6

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.867
    Meine Hühner und ich mögen das Deuka Legefutter. Hier wird beides gefressen, Pellets und Mehl.
    Hab grad erst wieder welches bestellt, der reg. Landhandel liefert. Raiffeisen, der bei mir auf dem Weg liegt, ist mir mittlerweile zu teuer.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  7. #7

    Registriert seit
    12.05.2019
    Ort
    Saarland
    PLZ
    66
    Beiträge
    981
    Ich füttere auch Deuka Legemehl gekörnt und abends noch ca. 30 - 40g Körnermischung.
    Der Sack Deuka ist bei meinem Lieblingshändler inzwischen auch schon bei 22,70€ gelandet.

  8. #8

    Registriert seit
    19.07.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    198
    Mifuma kann ich auch empfehlen, hat sehr gute Werte.

    Wir haben auch nur 4 Hühner und ich kaufe immer 5 kg Säcke, da sie nur wenige Monate haltbar sind, deshalb lieber häufiger frisch.
    1,3 Serama (Hahn Ayam, Hennen europäisch)

  9. #9
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    1.952
    Muschelgrit sollten sie bei jedem Futter zur Verfügung haben, ich glaube das wurde noch nicht erwähnt
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,3 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grünlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  10. #10
    Avatar von giggerl07
    Registriert seit
    12.11.2015
    Ort
    Seidifarm
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    890
    Mifuma füttere ich auch - StaWa hat auch gutes Futter und viel Auswahl - das kriegen meine ZSeidis, denen brauche ich mit Legekorn nicht kommen
    10,40 ZSeidi & Showgirl www.unsere-kleine-seidifarm.de
    1,15 AppenzellerSpitzhaube,Araucana,Sumatra;Blumenhuhn, CreamLegbar,
    Maran,Lachs;
    1,1 MEZK


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.10.2019, 08:09
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.05.2017, 18:15
  3. Hühnerkaufen, worauf achten?
    Von 5-camper im Forum Dies und Das
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 20:15
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 07:59
  5. worauf muss ich achten ???
    Von Eifelyeti im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 16:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •