Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 102

Thema: Hilfe bei Ballenabzess?

  1. #11
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    4.881
    Klingt gut, freue mich, wenn es funktioniert hat und jetzt gut heilen kann.
    liebe Grüße
    Schnappi

  2. #12
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.523
    Und mich freut's auch!
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  3. #13
    Avatar von Ilja Wunder
    Registriert seit
    28.03.2022
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8
    Themenstarter

    smile

    Update:

    Am vierten Tag haben wir den Verband, den wir täglich gewechselt haben bereits weglassen können. Es hat sich eine sehr flache und weiche Art Wundabdeckung/Borke gebildet und der Ballen tut Leni nicht mehr weh. Wir cremen vorsichtshalber auch diesen Fußballen noch am Morgen und Abend weiter mit Honigsalbe ein und beobachten den Heilungsprozess.

    Vor ca. 5 Tagen fing sich die zweite Kruste des größeren Abzessen bei Leni an bei jedem cremen weiter zu lösen. Sie lässt sich mittlerweile zu drei Viertel anheben/ablösen. Darunter sieht man rosige Haut in einer kleinen Vertiefung. Sieht gut aus und wir cremen vorsichtig mit sanftem Druck weiter und lösen die Kruste heraus, sobald sie sich von alleine lösen lässt, damit es dieses Mal möglichst nicht blutet und wir den Ballen nicht vebinden müssen. Leni fühlt sich auch mit diesem Fuß bereits sehr viel wohler und das Humpeln hat deutlich nachgelassen.

    Auch bei Lotti lässt sich eine Abzess-Kruste bereits zur Hälfte lösen und man sieht rosige und recht flache neue Haut darunter. Beim anderen Bein ziehen sich langsam die Seiten der Kruste ein, so dass wir die Honigsalbe bereits seitlich um den Abzess einschmieren können. Bisher der hartnäckigste Abzess, obgleich er recht klein ist.

    Ich stelle die Fotos dazu demnächst ein und bin SEHR dankbar für den Tipp mit der Honigsalbe

    Viele sonnige Grüße aus dem Norden!

  4. #14
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.523
    Wie schön! Das freut mich sehr!
    Ich wünsche beiden Hühnchen vollständige Genesung!
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  5. #15
    Avatar von Ilja Wunder
    Registriert seit
    28.03.2022
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8
    Themenstarter

    smile Update von den Mechelnern aus Bremen

    Zitat Zitat von Blindenhuhn Beitrag anzeigen
    Wie schön! Das freut mich sehr!
    Ich wünsche beiden Hühnchen vollständige Genesung!
    Lieben Dank und es geht dank dem tollen Tipp mit der Honigsalbe gut voran .

    Hier nun ein kleines Update und wie versprochen vier Fotos (ich weiß leider nicht, wie man sie dreht):

    Zunächst unsere Hühnerapotheke. Wir haben alle Abzesse mit Honigsalbe gecremt. Am Anfang, als sich bei Leni und später auch bei Lotti die Krusten der Abzesse so lösten, dass es darunter blutete, haben wir die Wunden behandelt und die Füße verbunden. Auf den Wunden bildete sich eine neue Abdeckung/Kruste. Einmal mussten wir ein wenig Eiter entfernen. Das war aber nur am Anfang der Fall, danach lief es vollkommen unblutig ab. In den Braunglasflaschen ist Kochsalzlösung zum Spülen der Wunden und Alkohol zum desinfezieren. Mit dem Bittersalz haben wir in einem Fußbad die Füße hin und wieder gebadet. Jodsalbe kam auf die Wunde, danach eine dünne Kompresse, ein Fingerverband und danach Vetrap (eine günstigere Marke als VetRap in schwarz).

    IMG_1.JPG

    Hier die Kruste des Abzesses von Leni vor dem Lösen. Die Seiten ziehen sich sehr langsam zurück. Wir haben beim cremen immer vorsichtig an den Krusten "geknibbelt" und versucht Creme unter die Ränder, später Teile der Krusten zu bekommen.

    IMG_2.JPG

    Hier beide Füße von Leni nach vollständiger Lösung der Krusten. Wir cremen weiter mit Honigsalbe. Sobald alles vollständig abgeheilt ist, werden wir die Füße regelmäßiger kontrollieren und mit Ballistol für Tiere pflegen. Leni humpelt überhaupt nicht mehr und läuft wieder glücklich mit den anderen mit.

    IMG_3.JPG
    IMG_4.JPG

    Lottis Abzesse waren noch hartnäckiger und tiefer. Auch hier cremen wir noch. Die Löcher unter den Krusten werden nach der Ablösung der Kruste stetig flacher/kleiner und es sieht bei ihr auch schon alles ganz gut aus.

    Viele Grüße aus Bremen und ein schönes Restwochenende!
    Geändert von Ilja Wunder (18.06.2022 um 21:57 Uhr)

  6. #16

    Registriert seit
    12.07.2020
    Beiträge
    60
    Hallo! Ich habe eine Henne, die jetzt beidseits ballenabszesse hat. Ich kann mit das nicht erklären. Die anderen 8 Hennen haben keine und in den 3 Jahren, in denen ich hühner habe, hatte ich nie Probleme damit.
    Sie scheint keine Schmerzen zu haben, aber eine deutliche Schwellung.
    Ich habe hier und im backyardchicken vieles zum Thema gelesen und bin zum Schluss gekommen, dass eine Eröffnung notwendig ist, wenn so eine ausgeprägte Schwellung vorliegt. Auf den Videos sah es nicht schwer aus und ich bin selber Ärztin und habe die notwendigen Materialien. Ich habe die füße eingeweicht und konnte die schwarze Kruste leicht entfernen. Darunter hat die Wunde geblutet, aber ich konnte den Eiter nicht so entfernen wie auf den Videos. Ich sehe nur eine Mischung aus gewebe, Blut und vielleicht Eiter aber ich kann nicht einfach das komplette Gewebe entfernen. Die Henne hatte dabei auch Schmerzen und ich habe sie in Ruhe gelassen. Ich habe kleine Kompresse mit jodsalbe und verband drüber gemacht. Jetzt habe ich schlechtes Gewissen, dass sie Schmerzen hatte und jetzt offene Wunde n ohne dass ich den Abszess erfolgreich ausräumen konnte. Ich hoffe, es wird nicht deswegen schlimmer.
    Ich habe zwei Fragen zum thema hier. Hatten deine Hennen auch so eine ausgeprägte Schwellung und ist sie gut zurückgegangen? Wir sind eure Erfahrungen mit Honig- oder jodsalbe wenn der Bällen geschwollen ist ohne abszessausräumung?
    Mein Plan ist jetzt täglich den Verband zu wechseln und jodsalbe drauf zu tun bis hoffentlich die Schwellung weg ist und die Wunde heilt.
    Leider kenne ich keinen Tierarzt, den ich bei hühnerfragen vertraue. Eine bekannte ist tierärztin und sie meinte direkt, Behandlung ist langwierig, besser schlachten. Tierarztbesuch sehe ich im Moment eher als Quälerei

  7. #17
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.523
    Wegen einem Ballenabszess das Huhn schlachten? Da kann ich nur den Kopf schütteln!
    Verwende Prontosan Gel für die Wunden, gib ihr Metacam und wenn die Wunden verschlossen sind, schmier Honigsalbe drauf.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  8. #18

    Registriert seit
    12.07.2020
    Beiträge
    60
    Danke! Das werde ich machen. Ich war verunsichert, dachte die Salben können nicht durch die Haut eindringen und wenn Eiter drunter ist, kann er den Knochen angreifen und die Prognose ist dann schlecht. Aber ihr habt scheinbar gute Erfahrungen mit konservativer Behandlung?

  9. #19
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.523
    Ich habe beides gemacht. Ausräumen des Abszesses mittels scharfem Löffel (blutig, schmerzhaft für das Hühnchen, Verband erforderlich, der nicht zu fest, aber auch nicht zu locker sein darf) und Einschmieren mit Honigsalbe (völlig unblutig, kein Verband notwendig). Wobei mir letzteres (und wahrscheinlich auch dem Hühnchen) wesentlich lieber ist.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  10. #20

    Registriert seit
    12.07.2020
    Beiträge
    60
    Wenn das klappt, ist mir auch deutlich lieber

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ballenabzess / Bumblefoot - Sektion mit Bildern !
    Von ~Lucille~ im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.09.2021, 23:01
  2. Ballenabzess
    Von Conny0303 im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.09.2020, 16:51
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.05.2019, 20:59
  4. Ballenabzess
    Von Sorteng im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 18:35
  5. Ballenabzess
    Von winetou im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 12:37

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •