Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Schuppen zum Hühnerstall umbauen

  1. #1
    Avatar von woelcke
    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beiträge
    52

    Schuppen zum Hühnerstall umbauen

    Hallo,
    es ist endlich so weit und wir wollen mit dem Bau vom Hühnerstall anfangen. Ich möchte natürlich alles möglichst gut planen und habe da noch einige Fragen. Ich versuche hier erstmal Bilder von dem Schuppen einzufügen:
    IMG_20220318_173650kl.jpg IMG_20220318_173706kl.jpg

    Es sollen erstmal 4 Hühner einziehen. Meine Favoriten sind Bielefelder, Vorwerk, Wyandotten und Barnevelder. Falls jemand einen Tip für mich hat, welcher Züchter in meiner Umgebung mehrere dieser Rassen züchtet, gerne her damit!
    Die Innenmaße sind etwa 2mx4m.

    Mein bisheriger Plan sieht so aus: Der Schuppen wird von innen mit Spanplatten verkleidet, Ritzen mit Acryl verschlossen und gekalkt. Evtl die Platten vorher mit Tiefengrund streichen?
    Da ich nicht das ganze Dach von innen verkleiden möchte habe ich überlegt, eine Zwischendecke zu machen. Es laufen Balken längs durch den Schuppen. Da also einfach Spanplatte von oben drauf schrauben, damit ich noch aufrecht stehen kann. Drunter schrauben wäre zu niedrig.
    Dämmen mochte ich nicht.
    Es sollen noch 1-2 Fenster eingebaut werden. Wo meint ihr wären diese am besten platziert? Dazu muss man wissen, dass nur 3 Wände Außenwände sind. Die eine lange Wand ist nur eine Trennwand zum Rest vom Schuppen. Die Fenster werden natürlich von innen vergittert. Brauche ich da noch mehr an Lüftung oder reichen zwei Fenster? Könnte ich mir die Zwischendecke da irgendwie zu nutzen machen oder stört diese eher? Unter dem Dach wird es dann im Sommer bestimmt ordentlich warm. Oder meint ihr es würde auch ein Fenster reichen und ein vergittertes Lüftungsloch?
    Der Boden ist aus Holz. Nun weiß ich nicht ob es schöner wäre einfach Teichfolie oder ähnliches drüber zu legen oder den Boden raus reißen, sodass da Beton ist?
    Der spätere Ausgang in die Voliere wird auf der Seite sein, wo die Sperrholzplatten momentan liegen (1. Bild rechts, 2. Bild linke Wand)
    Wie ich den Hühnerstall gestalte weiß ich noch nicht so recht. Wo die Sitzstange hin und wo die Nester? Was für ein Durchmesser wäre für große Hühner am besten und wie weit sollte die Stange von der Wand weg sein? Das Kotbrett wird aus einer alten Tür geschnitten, beschichtetes Holz sollte ja gut funktionieren. Als Legenester habe ich gedachte kaufe ich ein zweier Kallax Regal. Das hat die Innenmaße von 33x33x39. Ausreichend?

    Habe ich sonst noch irgendwas vergessen? Es gibt ja so viel zu bedenken, finde das als absoluter Hühner Neuling echt schwierig.
    Bin dankbar für Kritik und Tips!

  2. #2
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    3.594
    Zwei Fenster reichen, die kannst du im Sommer ja offen lassen. Ich würde die Fenster dahin machen, wo es dir am einfachsten erscheint. Wenn ein Hahn dazu kommen soll, dann besser in eine Richtung, wo der Lärm weniger stört.
    Ich habe mal ein Foto von meinen Stall angefügt, mit dem komme ich seit vielen Jahren bestens zurecht:
    Betonboden ist super, darauf trockener Kompost, den ich gleichzeitig als Kotbrettauflage nutze. Die Sitzstangen werden von den Hühnern ganz verschieden genutzt. Manchmal wollen sie alle links sitzen, dann wieder alle rechts. Die meisten sitzen aber auf den Doppelstangen in der Mitte.
    Legenester sind unter dem Kotbrett rechts am Boden und gegenüber von den Doppelstangen (siehe Bild unten)




    Noch ein Bild von der anderen Seite, das war kurz nach dem Neubau. Die Legenester waren noch neu. Sie werden gerne genutzt. Inzwischen habe ich sie mit Teichfolie - Vorhang noch etwas abgedunkelt.
    Je weniger du an Inventar hast, umso weniger können sich Milben verstecken. Dein Plan klingt sehr gut und den Rest lernt man durch Versuch und Irrtum.

  3. #3
    Avatar von woelcke
    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beiträge
    52
    Themenstarter
    Danke für deine Antwort. Einen Hahn soll es nicht geben. Ich tendiere zur Zeit aber eher zu einem Fenster und einem Lüftungsschlitz möglichst weit oben auf der gegenüber liegenden Seite.
    An Einstreu hatte ich bisher an Hanfstreu gedacht, das soll bei entsprechender Pflege ja auch recht lange halten.

  4. #4
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    1.176
    Ich würde möglichst die Fenster weit weg von der Sitzstange anordnen, sodaß sie beim Schlafen keinen Zug abkriegen.

    Hab bei mir ganz hinten die Sitzstange, und Fenster mit gegenüberliegenden Lüftungslöchern sind vorn seitlich rechts und links. So kommt zwar immer frische Luft rein, aber die Hühner sitzen nicht im Luftstrom. Nur die Hühnertüre befindet sich unter der Sitzstange, aber da ist noch das Kotbrett dazwischen, daher dürfte das nicht raufziehen. Ging hier nicht anders.

    Und dann eben so anordnen, daß die Fenster nicht gerade zum Nachbarn rausgehen, wegen der Lärmbelästigung.

    Also ERST gucken, wo Du die Fenster hinmachen kannst, um niemanden mit Geräuschkulisse zu behelligen, und dann gegenüber die Sitzstangen planen.

    Wenn Du zB das Fenster in der Wand zur Voliere machen willst (oder gegenüber!), dann setz das ganz vorn hin, direkt bei dieser Holztrennwand, und darunter das Türchen zum Rausgehen. Gegenüber dann Lüftungsschlitze oder Fenster Nummer 2. Wenn das eine Fenster dann in den andren Schuppenteil geht, dürfte das nicht so wild sein, geht ja um den Luftaustausch. Beim Andren wird dann schon genug Licht reinkommen.

    Die Stangen dann eben parallel zu der Holzwand, auf die man auf Bild 2 guckt, also von Deinem Eingang aus an der Rückwand. Nester dann unterm Kotbrett, dann fällt nix rein, und sie sind für Dich gut zugänglich. Außerdem sind sie dort halbwegs geschützt, es fällt nicht so viel Tageslicht rein. (bei nur 4 Hühnern reicht 1/2 Breite der Rückwand für die Stange, 1/2 Breite Nester nebeneinander - aber man muß ja immer mit Zuwachs rechnen, ne..... *ggg)

    Boden ist so ne Sache. Wenn Holzboden da ist, isoliert der dann natürlich gegen Kälte im Winter, und auch gegen Nässe. Könnte aber halt im Zweifel auch Milben beherbergen. Aber ich denke, wenn Du den Boden läßt wegen der Isolation, dann ne Runde Kieselgur streuen, dann Teichfolie, dann Einstreu - dann müßte das gut gehen. So kannst auch die Einstreu mitsamt der Folie am Stück hinausbefördern bei Bedarf!

    Ich habe in meinen Ställen übrigens keine richtigen "Fenster" - nur fensterförmig ausgeschnittene Wände, die dann von innen vergittert wurden. Also keine Fensterrahmen oder Glasscheiben oder so - Sommer wie Winter. Aber das kommt auch bissel auf Deine Rassen an. Meine sind recht kälteresistent, haben keine bzw. minimale Kämme und nicht so große Kehllappen, wenn überhaupt. Sprich, da erfriert nix. Achja, und die Bredas tragen halt noch Socken Sommer wie Winter. Ne, keine selbstgestrickten, sondern angewachsene *ggg Sieht man hier ganz gut:
    LG, Sylvia
    mit 3,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 3,4 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,6 ZDresdner und 12,3 ZwBreda

  5. #5
    Avatar von woelcke
    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beiträge
    52
    Themenstarter
    Danke für die ausführliche Antwort! Mit dem Fenster an der Wand links vom Eingang würde es Richtung Wiese und Voliere zeigen. Den Lüftungsschlitz auf die gegenüberliegende Seite zu machen (also in die Zwischenwand, zum anderen Teil vom Schuppen) funktioniert glaube ich nicht. Denn im andren Teil vom Schuppen gibt es auch keine Fenster, keine Frischluft. Dann "steht" die Luft ja nur, oder?
    Funktioniert die Lüftung auch wenn man nicht mit gegenüberliegenden Seiten arbeitet sondern den Schlitz an eine angrenzende Wand macht? Weil dann tendiere ich dazu das Fenster neben die Tür zu machen und den Schlitz Richtung Wiese/Voliere.

    Die Stange werde ich wohl an die Rückwand gegenüber der Tür machen. Ob die Nester dann unter der Stange gut positioniert sind oder zu hell sind und nicht angenommen werden wenn das Fenster neben der Tür ist?

  6. #6
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    1.176
    Ich habe vor meinem Nest einfach Zweige von den Ästen eines nachbarschaftlichen Nadelbaums hin dekoriert, in der Nachbar fällen mußte. Seitdem mögen sie das Legenest deutlich lieber, liegt in dem einen Stall bei mir auch gegenüber vom Fenster.

    Du meinst, wenn die Fenster quasi über Eck sind fürs lüften? Naja, ist halt keine Profi Lüftung, aber ersticken werden sie mit Sicherheit nicht �� wenn das mit der anderen Seite keinen Sinn macht hilft es ja nichts, da ein Fenster rein zu machen..... Ist dann eben so. Hauptsache, die Hühner sitzen nicht im Zug.
    LG, Sylvia
    mit 3,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 3,4 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,6 ZDresdner und 12,3 ZwBreda

  7. #7
    Avatar von woelcke
    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beiträge
    52
    Themenstarter
    Dann werde ich es über Eck machen und hoffe dass genug Luftaustausch stattfindet. Anders ist es nicht sinnvoll möglich denke ich. Lüftungsschlitze kann man ja sonst auch noch nachträglich einbauen. Den Holzboden werde ich raus machen. Möchte alles möglichst Milben sicher haben. Dann kommt im Winter lieber eine dickere Lage Einstreu rein.
    Zum verkleiden der Wände haben wir uns jetzt für dünne MDF Platten entschieden. Alles andere ist momentan ja nicht zu bezahlen... Es geht ja hauptsächlich darum eine ebene Fläche zu bekommen ohne Ritzen und das sollte damit funktionieren, oder? Bloß können wir dann nichts groß an die Wände schrauben. Aber dann kommen Kotbrett mit Sitzstange eben auf Stelzen.
    Dann geht es für Tage mal richtung Baumarkt und dann geht's los!

    Liebe Grüße

  8. #8
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    1.176
    2 von denen hier, Kotbrett drauf und gut ist. Billiger geht nicht. Und sollte stabil genug sein.....
    https://www.obi.de/arbeitsboecke/kla...eu/p/9603903#/
    LG, Sylvia
    mit 3,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 3,4 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,6 ZDresdner und 12,3 ZwBreda

  9. #9
    Avatar von woelcke
    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beiträge
    52
    Themenstarter
    Hallo,
    ein bisschen was hat sich schon getan, ein Fenster ist eingebaut und die Zwischendecke ist auch fast fertig.
    Das Fenster lässt sich von außen öffnen und ist richtung zukünftiger Voliere. Wo ich die "Abluft" mache, bin ich mir immer noch nicht ganz sicher. Über die Sitzstangen ist schlecht weil die Hühner dann im Zug sitzen? Dann würde nur die Wand an der Tür bleiben. Oder lieber auf beiden Seiten?
    Die Zwischendecke und die Balken ritzenfrei zu bekommen ist glaube ich unmöglich. Da wird wohl Kieselgur reichen müssen. Oder ziehen sich die Milben eher nicht in richtung Decke zurück?

    Und hier noch zwei Fotos:

    IMG_20220331_190513kl.jpg

    IMG_20220331_190547kl.jpg

  10. #10
    Avatar von woelcke
    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beiträge
    52
    Themenstarter
    Hallo,
    ein kurzes Update inklusive Frage von mir:
    Der Boden ist heute raus gekommen. Eine wahnsinns Arbeit war das, wir wollten die Bohlen möglichst heile heraus bekommen weil sie an anderer Stelle im Garten zum Einsatz kommen sollen. Ein Foto habe ich diesmal vergessen.
    Nun Frage ich mich woraus ich die Sitzstange am besten mache? Abgerundetes Kantholz habe ich gelesen. Aber welche Maße genau? Also wie dick sollte es sein? Reicht da eine Dachlatte oder doch lieber dicker?

    Der Volierenbau ist auch schon in vollem Gange, vielleicht mache ich an anderer Stelle noch einen extra Thread auf um alles (und mich) mal vorzustellen wenn alles fertig ist. In ein paar Wochen kommen die Hühner, bin schon ganz aufgeregt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alte Garage/Schuppen in Hühnerstall
    Von auxetic im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 04.06.2022, 09:50
  2. Spielhaus zum Hühnerstall umbauen?
    Von Twixkatze im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2018, 07:33
  3. Hühnerstall im Schuppen
    Von Broedi im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:29
  4. Alten Hühnerstall umbauen
    Von Fengel im Forum Wachteln
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 22:36
  5. Palette zum Hühnerstall umbauen
    Von _Mike_ im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 22:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •