Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Neue Gruppe - bisherige Chefhenne wird krank/alten Hennen hören auf zu legen

  1. #1

    Registriert seit
    19.08.2021
    PLZ
    49***
    Beiträge
    27

    Fragezeichen Neue Gruppe - bisherige Chefhenne wird krank/alten Hennen hören auf zu legen

    Wir hatten bisher drei Hennen (Hybride, Sussex - von Frührjahr 2020) wovon das weiße Sussex Huhn Daisy der Chef war. 1 Huhn (Gundi) war in der Mauser gewesen und legt nicht, aber von den anderen beiden Hühnern (Daisy & Frida) gab es weiterhin je alle 1-2 Tage ein Ei.

    Wir haben nun 4 Zwerg-Orpingtons bekommen (3 Hennen, 1 Hahn von Frühjahr 2021).

    Weil unser alter Stall für max. 4 Hühner gedacht ist, haben wir einen zweiten, größeren Statt geholt für die neue Gruppe. Die beiden Ställe stehen nebeneinander mit ca. 2,5 m Abstand von einander.

    Sonntag Nachmittag (vor 8 Tagen) zog also die neue Gruppein den neuen Stall ein und blieb bis Mittwoch ausschließlich drin.

    Montag Morgen ist Daisy noch ganz normal fröhlich aus ihrem Stall gekommen - saß dann aber danach viel rum, zog sich ein wenig zurück, wirkte unzufrieden und kränklich. Zwischendurch pickte sie aber wieder rum als sei überhaupt sei. Da sie sonst sehr agil und neugierig ist (sie ist die Zutraulichste meiner Damen) war es schon sehr ungewöhnlich, dass sie sich so zurückzog und in geschützten Ecken kauerte. Äußerlich war und ist ihr bis jetzt nichts anzusehen. Der Kamm ist rot, die Augen klar, sie frisst, trinkt, putzt sich. Dienstag hatte sie ein wenig Durchfall, aber das war nur der eine Tag wo mir was aufgefallen ist. Ich habe ab Dienstag Morgen angefangen ihr 2x täglich kollodiales Silber zu geben, außerdem haben alle Hühner was zur Stärkung des Darms bekommn (Finendo Cox & Worm).

    Mittwoch Morgen ließ ich dann also die Orpis raus - ich hatte schön was abgetrennt, so dass sich die Gruppen erst mal durch den Zaun kennenlernen. Es gab auch direkt eine Keilerei am Zaun zwischen dem Hahn und Daisy, wo ich mir dachte "Das kann noch was werden".

    Tja, und Nachmittags komme ich nach draußen und sehe wie der Hahn und eine seiner Hennen auf einmal auf der anderen Seite laufen. Ich denke sie sind direkt von der Hühnerleiter über den Zaun geflogen. Das gleiche ist dann Donnerstag passiert, so dass ich den Trennungsversuch aufgegeben habe. So sind sie dann doch schneller als gewollt zusammengeführt worden.

    Entgegen den ersten Befürchtungen läuft es schon recht gut, wobei meine Daisy nichts mehr zu sagen hat wenn der Hahn in der Nähe ist. Er scheucht sie immer direkt weg wenn es z. B. um Futter geht. Heute Morgen ist er erst mal auf sie los, hat ihr ein paar Schwanzfedern hinten rausgerupft.

    Mit den anderen beiden Althennen geht er lockerer um, die eine folgt ihm sogar schon regelrecht.

    Die Hennen untereinander haben auch ein wenig hick-hack manchmal (da verjagen die alten die neuen) - aber dann laufen sie auch alle wieder einträchtig nebeneinander her.

    Daisy wirkt so langsam wieder etwas agiler, wenn auch noch nicht wieder völlig normal. Sie zieht sich schon noch zwischendurch zurück (haben ein altes, kleines Gewächshaus, welches wir nun den Hühnern überlassen haben - ein schöner Schutz für sie gerade in dieser Jahreszeit) und hockt da dann rum.


    Meine Frage ist:
    kann die neue Truppe die alte Chefin Daisy so durcheinander gebracht haben, dass sie mit Krankheitssymptomen reagiert hat?

    Die "alten" haben auch das Eierlegen gefühlt von heute auf morgen eingestellt. Seitdem die neuen Hühner draußen sind, gab es kaum noch Eier - heute Morgen das erste nach bestimmt 5 Tagen.

    Kann das auch mit den Neuankömmlingen zu tun haben?

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    12.557
    Für mich klingt das eher danach das die Daisy zufällig grad vorher das kränkeln angefangen hat. Hühner verstecken ja lange.
    Die anderen Hühner/der Hahn merken das durchaus.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  3. #3
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    937
    Mal ne Weile keine Eier legen, könnt doch auch am Streß liegen, den die Zusammenführung und Neusortierung der Rangfolgen etc. bedeutet, oder?
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,1 Sittich, 2,4 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  4. #4

    Registriert seit
    19.08.2021
    PLZ
    49***
    Beiträge
    27
    Themenstarter
    Danke Euch, mittlerweile ist das erste Huhn wieder fitter, dafür das nächste krank - dies habe ich nun separiert weil es noch viel deutlicher angeschlagen ist als Daisy es war.
    Kotprobe habe ich zum Arzt gebracht.

    Es werden auch wieder ab und zu Eier gelegt von den "Alten" - wohl doch Umstellungsstress.

    Mir ist gestern aufgegangen, dass Daisy nun das einzige weiße Huhn ist und ich habe schon mal gelesen, dass das Problemen führen kann.

    Sie wird sehr vom Hahn gepiesackt, er rennt ihr öfter hinterher und pickt ihr Schwanzfedern aus.

    Ich schaue es mir noch ein wenig an und hoffe es regelt sich (sie laufen jetzt seit 1 Woche zusammen). Wäre da eine Lösung noch wieder mehr weiße Hennen dazu zu holen für den farblichen Ausgleich und ein besseres Gleichgewicht?
    Liebe Grüße,
    Betty74

    0,1 Sussex - 0,1 braune Hybriden - 1,3 Zwerg-Orpingtons - 1,1 Katzen - 0,1 Hunde

Ähnliche Themen

  1. Mehrere Junghennen hören auf zu legen
    Von auxetic im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2022, 19:46
  2. Neue Hennen in Gruppe integrieren
    Von Poldi91 im Forum Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2018, 07:29
  3. Neue Hühner eingezogen - alten legen schlecht?
    Von Luise5 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2016, 19:02
  4. wann hören hühner eigentlich auf zu legen?
    Von fräulein ritter im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 10.02.2014, 22:18
  5. Neue Hennen zu Alten = Krieg
    Von borni1983 im Forum Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2006, 16:25

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •