Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: Huhn frisst Sand

  1. #21

    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    43
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Hier wird Aquarienkies nicht gefressen, aber meine Hühner haben alternativ so ne Art Split zur Verfügung (vom vorigen Besitzer des Hauses an ein kleines Hochbeet angeschüttet, schwarz) und der Rotstein im Grit wird sehr gerne gefressen aber auch wieder ausgekackt.
    Muss einfach mal eure ganzen Tipps ausprobieren und das richtige für meine Mädels finden

  2. #22

    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    43
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Was heißt zum Futter dazu? Mischst du es unter oder zur freien Verfûgung.

    Du müsstest ja sehen was sie an Grit und Rotsteinen fressen
    Ich mische es unter das normale Körnerfutter darunter. Soll ich es lieber separat hinstellen?

  3. #23

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    12.545
    Hier steht immer eine Schale mit Grit mit Rotstein, eine mit zerkleinerten Eierschalen, eine mit Futterkohle und eben der Aquarienkies. Weiterhin gibt es einen Pickblock vom Raiffeisen und wenn gemausert wird eine Schale mit Hornspäne.

    Hast du schon mal erwähnt was du für Körnerfutter fütterst?

    Haben deine Hühner Auslauf und können da auch kleine Steinchen bei Bedarf aufnehmen?
    Geändert von Dorintia (15.01.2022 um 15:40 Uhr)
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  4. #24
    Avatar von Miss Boogle
    Registriert seit
    09.02.2010
    PLZ
    3
    Land
    Hühnerland
    Beiträge
    1.885
    Dorintia - Danke für den Hinweis mit der Futterkohle
    Miss Boogle
    ...alte Kaffeetante!

  5. #25

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    12.545
    Wobei die nur minimalst abnimmt.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  6. #26
    Avatar von chaoskreativo
    Registriert seit
    18.11.2020
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    936
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Hier steht immer eine Schale mit Grit mit Rotstein, eine mit zerkleinerten Eierschalen, eine mit Futterkohle und eben der Aquarienkies. Weiterhin gibt es einen Pickblock vom Raiffeisen und wenn gemausert wird eine Schale mit Hornspäne.

    Hast du schon mal erwähnt was du für Körnerfutter fütterst?

    Haben deine Hühner Auslauf und können da auch kleine Steinchen bei Bedarf aufnehmen?
    Welche Futterkohle hast du?

    Eierschalen zerkleinert biete ich auch immer an, sobald ich "genug" habe. Die sammel ich über zwei oder drei Wochen in so einem Gemüse-Netzbeutel über der Heizung in der Küche. Da wir einige Eier auch abgeben, hab ich leider nicht so viele Eierschalen über, um ihnen das dauerhaft anbieten zu können. Meist sind die schnell aufgefuttert.
    0.12 bunte Hühner-Truppe
    0.0.3 Zwerg-Bielefelder Hennen | 0.0.8 Zwerg-Lachshühner | 0.0.4 Zwerg-Sulmtaler

  7. #27

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    12.545
    Eben, weil die Schalen dem Grit bevorzugt werden, habe ich meine zwei Arbeitskolleginnen, die wöchentlich eine Packung bekommen, gebeten, die Eierschalen zu sammeln und mir zurückzugeben.

    Solche "Verluste" sollte man mMn mit einer guten Mineral/Vitaminmischung in Weichfutter kompensieren.

    Ich würde immer noch gern wissen was die TE den Hühnern füttert und auch was für welche das sind....
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  8. #28

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    12.545
    Ach und... ich finde beide Threads der TE sollten zusammengeführt werden, es betrifft die selbe Henne.

    Ich konnte immerhin in dem anderen Thread lesen die ist eine Marans, knappes Jahr alt.
    @TE - legt die Henne Eier?

    @chaoscreativo - die Futterkohle hatte ich mal bestellt, ich guck mal...
    Aber wenn überhaupt wird die nur in winzigen Dosen gefressen. Manchmal schreib ich die minimalen Verluste eher dem "Trubel" im Stall zu.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  9. #29

    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    43
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Hier steht immer eine Schale mit Grit mit Rotstein, eine mit zerkleinerten Eierschalen, eine mit Futterkohle und eben der Aquarienkies. Weiterhin gibt es einen Pickblock vom Raiffeisen und wenn gemausert wird eine Schale mit Hornspäne.

    Hast du schon mal erwähnt was du für Körnerfutter fütterst?

    Haben deine Hühner Auslauf und können da auch kleine Steinchen bei Bedarf aufnehmen?

    Ich füttere als Hauptfutter ein Körnerfutter von einem lokalen Händler hier (Zusammensetzung: gebrochener Mais, Weizen, Gerste, Muschelschalen, Sonnenblumenkerne, Rohprotein, Rohfett, Rohfaser, Methionin, Calcium, Phosphor, Lysin, Natrium). Zusätzlich kriegen sie aktuell "Chickengold Hühner Winterkorn" dazu und ich hächsel ihnen immer mal wieder verschiedenes klein, z.B. Karotten, Äpfel,...

    Sie können tagsüber immer ins Freigehege und haben dort Erde, Grünes, aber auch Sternchen.

  10. #30

    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    43
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Ach und... ich finde beide Threads der TE sollten zusammengeführt werden, es betrifft die selbe Henne.

    Ich konnte immerhin in dem anderen Thread lesen die ist eine Marans, knappes Jahr alt.
    @TE - legt die Henne Eier?

    @chaoscreativo - die Futterkohle hatte ich mal bestellt, ich guck mal...
    Aber wenn überhaupt wird die nur in winzigen Dosen gefressen. Manchmal schreib ich die minimalen Verluste eher dem "Trubel" im Stall zu.

    Wie geht das mit dem zusammenführen? Sorry, bin totaler Neuling hier..

    Ja das stimmt, sie ist eine nicht mal ein Jahr alte Marans Henne. Vorher hat sie Eier gelegt, aber seit einer gewissen Zeit jetzt nicht mehr.

    Aktuell gehts ihr gut soweit, sie ist seit ein paar Tagen wieder bei den anderen Mädels. Sand ist raus, da hatte sie aber schon einige Tage vorher keinen Zugang mehr dazu. Der Kropf fühlt sich wieder total hart an, zwar nicht so riesengroß wie er schon war, aber trotzdem. Hab wieder massiert und ein bisschen Wasser eingeflößt und bin gespannt wie sich das jetzt wieder entwickelt. Noch ist sie fit und turnt rum, aber wer weiß wie lange noch. Das macht mich echt wahnsinnig...

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Huhn frisst Küken?
    Von pet75 im Forum Naturbrut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 06:44
  2. Huhn frißt Sand!?!?
    Von *doro* im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 22:38
  3. Huhn frisst Blindschleiche
    Von AlexD im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 09:22
  4. huhn frisst sand
    Von katja 72 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.06.2005, 14:47
  5. Huhn frisst Eier
    Von Tyrael im Forum Verhalten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 21:27

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •