Seite 1 von 113 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1123

Thema: Naturbrut 2022

  1. #1

    Registriert seit
    11.07.2020
    PLZ
    25
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    209

    Naturbrut 2022

    So der Faden für 2022 ist bereit und kann fleißig genutzt werden Immer fleißig Bilder von den Flauschis rein und bei Fragen nicht scheuen
    1.0 Showgirls, 1.0 Seidenhuhn mixe, 0.4 Zwerg Seidenhühner, 0.2 Zwer Paduaner, 0.1 Appenzeller Spitzhaube, 0.1 Sussex, 0.3 Legehennen, 0.1 Appenzeller Spitzhaube-Seidenhuhn mix. ,0.1 Leghorn-Seidenhuhn mix. ,1.0 Mäusefänger,2.0 Hunde

  2. #2
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.150
    Hallo an alle und die allerbesten Wünsche für die neue Naturbrutsaison.
    Die ersten Flauschies sind ja schon da.
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...=1#post2045150
    Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch! Zuckersüß sind die beiden - die es ja eigentlich gar nicht hätte geben sollen.


    Tja, auch bei uns sollte es dieses Jahr ja gar keine Küken geben. Zum einen sind da ja noch die 7 Küken aus dem Oktoberschlupf. 2 Hennchen werden wir behalten, 2 Hennchen gehen zum Nachbarn ... die 3 Hähne ... großes Fragezeichen.

    Dann habe ich noch das kleine Torkelchen aus dem selben Schlupf - ein kleines Hähnchen, das sich einfach nicht richtig entwickelt. Er scheint aber nicht zu leiden und in Absprache mit der TÄ darf er bei mir weiterleben. Er frisst, scharrt, pickt, genießt die Sonne und die Gesellschaft seines großen Schwesterchens, die vom späten Nachmittag bis zum nächsten Vormittag sein kleines Reich mit ihm teilt.

    Dazu kommt noch "Letitia", die knapp 2 Jahre alte Italienermischung unseres Nachbarn, die ich aufgenommen habe.
    Nach Beinbruch und andauernder Behinderung wurde sie von dessen Hahn derart traktiert, dass nach einem halben Jahr der Dauervergewaltigung nur noch ein traumatisiertes Bündel aus Haut, Knochen und Federresten übrig war. Ich traue mich nach 3 Wochen immer noch nicht Bilder einzustellen, so furchtbar sieht sie immer noch aus.

    Außerdem steht im Juni ein längerer Deutschlandurlaub an.

    Also: Was sollen wir mit Küken?

    NEIN! Es gibt dieses Jahr keine Küken!

    Da habe ich die Planung aber ohne unser kleines Gackelienchen gemacht.

    Seit Donnerstag war sie einfach "verschwunden" - ich hatte schon mit dem Schlimmsten gerechnet.

    Heute (Montag) Nachmittag habe ich sie in einem Versteck unter einem Haufen Bauschutt, Holzresten und Plastikfolie brütend entdeckt.
    Ich weiß noch nicht, wieviele Eier sie dort gebunkert hat. Das werde ich erst heute Abend beim Umsetzen wissen.

    Aber was soll ich denn jetzt machen? Die Eier nach 4 Tagen entsorgen?

    Das bringe ich nicht übers Herz.

    Also auf ein Neues.

    Willkommen Naturbrut 2022
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  3. #3
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    819
    Dann sag ich hier mal "Hallo" bevor ich den Faden mit Fragen überfordere
    Ich plane die erste Naturbrut in diesem Jahr. Also die allererste Brut in meinem Leben überhaupt und bin jetzt schon hippelig!

    chtjonas - wieviel Eier lagen unter Deinem fleißigen Gackelinchen?

  4. #4
    Avatar von giggerl07
    Registriert seit
    12.11.2015
    Ort
    Seidifarm
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    891
    IMGP7940.JPG
    na dann mal Glückwunsch dem Gackelinchen; ich konnte die angebrüteten Eier auch nicht wegnehmen
    und jetzt bin ich so froh - das kleine Sylvester ist mein erstes perlgraues Showgirl - hoffentlich wirds eine Henne aber auch als Hahn darf es bleiben, weil es so eine schöne Farbe hat

    dieses Jahr waren auch keine Küken geplant .....
    aber den schokofarbenen ZSeidibruteiern konnte ich einfach nicht wiederstehen und hab gleich welche geordert

    ich hab ja auch so ein kleines behindertes Hennchen Willow (war im Ei zu Beton verklebt - hat mir meine Nachbarin gebracht)
    dem gab ich eigentlich keine große Chance und jetzt springt es immer noch mit rum und gluckt sogar (darf natürlich nicht und es legt winzige Eier ohne Eigelb
    na ja und so ein paar blaue oder rote würde ich auch noch nehmen
    10,40 ZSeidi & Showgirl www.unsere-kleine-seidifarm.de
    1,15 AppenzellerSpitzhaube,Araucana,Sumatra;Blumenhuhn, CreamLegbar,
    Maran,Lachs;
    1,1 MEZK


  5. #5
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.150
    Zitat Zitat von Weißnase Beitrag anzeigen
    Dann sag ich hier mal "Hallo" bevor ich den Faden mit Fragen überfordere
    Ich plane die erste Naturbrut in diesem Jahr. Also die allererste Brut in meinem Leben überhaupt und bin jetzt schon hippelig! ...
    Ich wünsche Dir ganz viel Freude und viel Erfolg mit der ersten Naturbrut.

    ... und zum Fragen stellen ist der Faden ja schließlich auch da!!!
    Also nur los!

    Zitat Zitat von Weißnase Beitrag anzeigen
    ... chtjonas - wieviel Eier lagen unter Deinem fleißigen Gackelinchen?
    Hier hatte sie sich verbunkert. Unter der Folie muss es um die Mittagszeit mindestens 50°C gehabt haben..


    10 Eierchen hat sie da gehortet.


    Im Carport unter einem alten Lehmbackofen haben wir ihr ein neues Nestchen eingerichtet. Ich hoffe einfach,, sie nimmt es an.
    Als ich gestern Abend ins Bett bin, saß sie zwar drin (was blieb ihr im Dunkeln denn auch anderes übrig?), hatte aber nich alle Eier vollständig unter sich - so als würde sie nur auf eine Gelegenheit warten, ins alte Nest zurückzugehen.
    Heute früh saß sie gut und hatte alle Eier abgedeckt.
    Sie ist dann aber auch sofort auf Hofrunde gegangen und hat leider nach über einer halben Stunde nicht mehr auf's Nest zurück gefunden.
    Da wir die alte Stelle unkenntlich gemacht haben, lief sie wie Falschgeld im Hof rum. Ich habe sie dann eingefangen, wieder reingesetzt und mit dem Gitter dichtgemacht.
    Ich hoffe, sie akzeptiert das Nest..
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  6. #6
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.150
    Update:
    Sie hat das Nest neben dem Brennholz (Bild siehe oben) gut akzeptiert. Das scheint derzeit auch einer der kühlsten Plätze in unserem Hof zu sein. Die "Höhle" geht noch gut einen Meter nach hinten, ist sonnengeschützt und kühlt über Nacht bis auf 23°C ab. War sicher mal zum Brennholzlagern für den darüber liegenden Lehmbackofen gedacht.

    Soweit so gut.

    Heute habe ich mal geschiert. Mein Mann hat, sehr zu meiner Freude, auch mitgeschaut. Leider hat der ja nun noch weniger Erfahrung als ich.
    Meiner Rechnung nach müsste es Tag 7 oder 8 sein.

    Ergebnis:
    Bis auf 1 Ei sehen alle Eier "anders" aus, als das zum Vergleich genommene frische Ei, d.h. nicht so durchsichtig, sondern mit "Schatten" und klar abgegrenzter Luftblase. Bei einem Ei meinen wir auch Herz und Blutgefäße wahrgenommen zu haben.
    Zwei Eier sehen zudem noch viel dunkler aus als die restlichen. Meine Befürchtung ist, dass diese schon weiter als die vermuteten 7 Tage entwickelt sind ... und demzufolge früher schlüpfen würden.

    Oh je ... dann muss wohl mein Brüter wieder zum Einsatz kommen
    ... und wir müssen uns mit dem Ausbau des Schuppens und der Umsiedlung der "Alt"küken tierisch beeilen.

    Mein Mann sagte eben ganz passend:
    "Tja, irgendwas ist doch immer"
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  7. #7
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    819
    Schöne - (sag ich mal )
    Ich finde das mit wilden Gelegen, und Hennen die dann plötzlich wieder auftauchen immer sehr interessant (und witzig - was es bestimmt nicht immer ist).
    Ich hab auch gelesen, wie heiß es in Agentinien jetzt ist - da müsste das Ausbrüten ja fast von alleine geschehen...

  8. #8
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.150
    Zitat Zitat von Weißnase Beitrag anzeigen
    ...
    Ich hab auch gelesen, wie heiß es in Agentinien jetzt ist - da müsste das Ausbrüten ja fast von alleine geschehen...
    Ja, hier ist es seit Wochen richtig, richtig heiß. Und da mache ich mir schon arge Gedanken wegen der Eier.
    Nicht wegen der Brüterei jetzt. Seit Montag sitzt sie ja "kühl" in ihrem "Kellerloch"
    Aber, die 10 Eier, mit denen wir sie umgesetzt haben, muss sie ja erstmal gesammelt haben, ich schätze mal so 2 Wochen lang - und immer unter den Müllberg mit der schwarzen Plastikfolie. Der befand sich mitten im Hof in der prallen Sonne auf dem Beton.



    Die Sperrholzplatte hatte ich erst am Montag Nachmittag zum Schattenspenden hingestellt, bis zum Umsetzen dann am Abend.
    Ich frage mich, wie da überhaupt Bruteier überleben konnten.
    Geändert von chtjonas (14.01.2022 um 13:51 Uhr)
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  9. #9
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    4.762
    Normal sammelt eine Henne ja erst mal Eier bvor sie sich dann ndgültig setzt und zu brüten anfängt. Bei deinem künstlichen Platikplanenbrüter vermute ich mal, daß die dunkleren Eier da schon automatisch ohne Henne "vorgebrütet" wurden. Sollte es ihnen nicht zu heiß geworden sein und sie sich weiter entwickeln könnte passieren, daß du wirklich jetzt mehrere Schlupftermine hast. Wünsche euch mal viel Bruterfolg und bin gespannt auf das Ergebnis.
    liebe Grüße
    Schnappi

  10. #10
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.150
    Zitat Zitat von Schnappi66 Beitrag anzeigen
    ... Bei deinem künstlichen Platikplanenbrüter vermute ich mal, daß die dunkleren Eier da schon automatisch ohne Henne "vorgebrütet" wurden. Sollte es ihnen nicht zu heiß geworden sein und sie sich weiter entwickeln könnte passieren, daß du wirklich jetzt mehrere Schlupftermine hast. Wünsche euch mal viel Bruterfolg und bin gespannt auf das Ergebnis.
    Ich denke, die Madame hat 2 Wochen lang fleißig unter der Plane gesammelt. Sind auch alles ihre eigenen Eier, 35-38g, so kleine legt sonst keine.

    Die Eier haben alle die gleiche Farbe - hellbeige. Es ist natürlich denkbar, dass die beiden von uns am "entwickelsten" beurteilten Eier auch die einzigen sind, die die Hitzekammer überlebt haben.
    Am nächsten Freitag wollen wir nochmal schieren. Das wäre dann Tag 15 (meiner Rechnung), eventuell aber auch schon später, da ich nicht genau weiß, seit wann sie wirklich sitzt, bzw. was der "Plastefolienbrüter" bewirkt hat.

    Die Glucke ist ein 850g-Hühnchen aus dem letzten Märzschlupf. Die Eltern sind "normale" 1,5-1,7kg Italienermischungen. Mit 20 Wochen hatte sie schon ihr erstes Ei gelegt und 2 Wochen später gemeint brüten zu wollen - und lief noch im Stimmbruch "gluck-piepsend" im Hof rum. Ich habe sie in der Folge dann mehrmals entglucken müssen, ging auch immer ganz zügig.
    Naja, jetzt hat sie mich ausgetrickst!

    Wir sind ja auch mal tierisch gespannt, was (bzw. ob was) dabei rauskommt!
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

Seite 1 von 113 123451151101 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kollektives Brüten 2022
    Von mistkratzerli im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1288
    Letzter Beitrag: Gestern, 00:39
  2. Hüfokalender 2022 - Bestellung
    Von dr.huehners im Forum Umfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2021, 11:17
  3. Hüfokalender 2022 - Die Siegerbilderder Abstimmungen
    Von dr.huehners im Forum Umfragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2021, 18:21
  4. Hüfokalender 2022 - Die zehnte Abstimmung
    Von dr.huehners im Forum Umfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2021, 17:14
  5. Hüfokalender 2022 - Die neunte Abstimmung
    Von dr.huehners im Forum Umfragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2021, 17:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •