Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 130

Thema: Kunstbrut Wachteln - was ist anders als bei Hühnern?

  1. #1
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    1.878

    Kunstbrut Wachteln - was ist anders als bei Hühnern?

    Hallo!
    Ein Bekannter hat 2 Wachtelpärchen und möchte seinen Bestand gerne vergrößern.
    Nun gibt es aber hier in der Gegend weit und breit keine Wachteln zu kaufen.
    Also hat er mich gefragt, ob er sich meinen Brüter ausleihen darf. Das habe ich abgelehnt.
    Das Teil ist so "speziell" (mal vorsichtig ausgedrückt), dass ich keinem anderen die Bedienung zutraue.

    Hier meine Erfahrung mit diesem "argentinischen Geschäftsmodell":
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...=1#post2027980

    Nachdem ich aber mit dem Ergebnis meiner ersten Kunstbrut recht zufrieden war (aus 6 Eiern waren 4 Küken geschlüpft, eines leider mit nicht eingezogenem Dottersack, das dann gestorben ist; zusätzlich hatte ich ein Ei, dass die Glucke angepickt verstoßen hatte erfolgreich zu Ende gebrütet; von den übrigen 2 Eiern war eines unbefruchtet, das andere abgestorben), habe ich ihm angeboten, die Brut hier bei mir zu übernehmen.

    Das Ganze ist noch nicht aktuell, aber ich würde gerne im Vorfeld wissen, was da auf mich zukommen könnte.

    Muss ich bei Wachtelbrut im Gegensatz zu Hühnern irgendwas besonders beachten? Klar, die Brutzeit ist geringer.

    Sonst noch was Wichtiges?
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  2. #2
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.044
    Was genau sind das für Wachteln? Gibt zig Arten mit unterschiedlichen Ansprüchen.
    Legewachteln hält man nicht pärchenweise... Nur für die könnte ich mit Ratschlägen dienen. Die brütet man etwas wärmer und feuchter als Hühner. Insbesondere zum Schlupf kann es nicht feucht genug sein. Die Eihaut wird sonst zäh wie Leder und die Küken kleben dran fest. Tag 15 Wendung aus bzw. Eier auf Schlupfhorde und dann frühstens 48h nach Schlupf des ersten Kükens Brüter aufmachen. Und für die winzigen Küken mahle ich das Futter in den ersten zwei Wochen mit dem Mixer zu Pulver, weil sie das Granulat nicht aufnehmen können. Zu groß.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  3. #3
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    1.878
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
    Was genau sind das für Wachteln? ...
    Legewachteln hält man nicht pärchenweise
    ...
    Ich denke, dass das Legewachteln sind. Er meinte, dass die jeden Tag legen.
    Aber manche Leute halten hier ja auch Hühner 1,1 oder 1,2.
    Er hatte vor kurzen aber wohl noch 2 Wachteldamen mehr, die aber irgendeinem Tier zum Opfer fielen.

    Zitat Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
    ...
    Die brütet man etwas wärmer und feuchter als Hühner. Insbesondere zum Schlupf kann es nicht feucht genug sein. Die Eihaut wird sonst zäh wie Leder und die Küken kleben dran fest. Tag 15 Wendung aus bzw. Eier auf Schlupfhorde und dann frühstens 48h nach Schlupf des ersten Kükens Brüter aufmachen.
    ...
    Danke für die Info! Werde ich beherzigen (wenn es denn dazu kommt).

    Zitat Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
    ...
    Und für die winzigen Küken mahle ich das Futter in den ersten zwei Wochen mit dem Mixer zu Pulver, weil sie das Granulat nicht aufnehmen können. Zu groß.
    Wichtiger Hinweis! Danke.
    Und ich werde wohl auch in die Wasserrinnen ein paar Kieselchen legen, oder 'ne Art Netz oder so drüberziehen.
    Werde ich aber im Vorfeld im Probelauf alles ausprobieren, damit dann auch die LF noch stimmt.
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  4. #4

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.745
    Steine im Wassertrog sind wichtig.
    Die Hummeln ertrinken ruckruck. Ich bekomme heute Celadoneier. Ich habe schon lange keine Wachteln mehr selbst erbrütet. Ich bin gespannt.
    Muss man die wirklich wärmer brüten? Bruja empfiehlt 38,3 im FB und 65 % Feuchte und ich habe noch nirgends von höherer Bruttemperatur gelesen bisher, eher umgekehrt, 0,2 Grad niedriger. Kühlen ist nicht notwendig, aber da ich ja eh immer umlegen muss, hat man die Kühlung ja automatisch. Schaden tuts auf jeden Fall nicht.
    Geändert von Snivelli (15.12.2021 um 05:33 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.044
    Das kommt natürlich auf den Brüter an. Ein Flächenbrüter muss wärmer eingestellt werden als ein Motorbrüter. Wenn der Brüter mit genauen Anweisungen für Wachteln kommt, sollte man sich auch daran halten. Ich meinte eben nur, dass die Wachteln es einen Hauch wärmer brauchen als Hühner.

    Ich hab extra kleine Kükentränken mit sehr schmalen Rinnen für die erste Woche. Danach gehen sie langsam auch an die Automatiktränke. Die hängt so hoch, dass sie nicht reinfallen können, anfangs brauchen sie was zum draufsteigen, um überhaupt dranzukommen. Ich lege dann einen Schwamm hin als "Fußbank".

    Ich drücke dir die Daumen mit den Celadon. Ich hab die wieder mehr oder weniger aufgegeben, weil ich sehr enttäuscht war. Miese Befruchtungsrate, hoher Anteil von absterbenden Embryonen, was dann doch schlüpft, stirbt mit höherer Wahrscheinlichkeit als "normale" Wachtelküken. Ein paar schaffen es immer nicht, das ist ja soweit normal, aber bei den CE ist der Anteil enorm hoch. Und selbst während der weiteren Aufzucht blieben die CE hinter der Normalos zurück. kann natürlich sein, dass ich schlechtes Ausgangs"material" erwischt habe, klar. Ich hab die verbliebenen dann einfach mit den normalen zusammen "geschmissen", die Kreuzungsergebnisse sind deutlich vitaler. Vielleicht probiere ich nochmal, aus diesen über Spalter gezogenen Tiere Stämme zusammenzusetzen... Die Nachfrage ist ja noch da, wenn auch der anfängliche Hype abgeflaut ist.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  6. #6

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.745
    Ja, der Genpool bzw die Inzucht ist da sehr hoch. Ziel waren 5 bis 6 Celadon(weibchen), bestellt habe ich 24. Eier. Ein echter Luxus über die Vogelsberger WZ....

  7. #7

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.745
    Die Eichen sind da - und haben kaum Farbe hellen die Eier auf im Laufe des Jahres, so wie bei den Marans? Also, Blau würde ich nicht behaupten, zu erkennen. Eher weiss-mintgrün, mit viel Phantasie....

  8. #8

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.745
    Ich nehm alles zurück.

    Ausgepackt unter besserem Licht sind sie hell-mintgrün. Echt hübsch anzusehen
    24 bestellt, 29 erhalten. Verpackt in dickem Schaumstoff versenkt. 1 ist mir runtergefallen, ausgerechnet ein befruchtetes, wie es aussieht.

  9. #9
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.044
    Passiert.
    Ja es gibt große Unterschiede in der Farbintensität bei den CE. So richtig blau-blau, so wie die Lagerhorden, wird sicherlich biologisch gar nicht möglich sein.

    Ich persönlich finde eigentlich die bläulichen Eier, die aber noch Musterung haben, hübscher als die nicht gemusterten. Immerhin ist ja das Muster ein wesentliches Merkmal von Wachteleiern.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  10. #10

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.745
    Da hast du auch wieder recht

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kunstbrut mal ganz anders (Video)
    Von alter mann im Forum Kunstbrut
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.04.2019, 23:00
  2. Kunstbrut bei Wachteln mit Janoel 12
    Von Nordstern im Forum Wachteln
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.03.2016, 13:07
  3. Kunstbrut bei Wachteln
    Von Cali2 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 14:26
  4. Nachträglich Wachteln zu Hühnern?
    Von su123 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 06:44
  5. kunstbrut bei wachteln
    Von buebi im Forum Kunstbrut
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 16:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •