Seite 7 von 30 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 299

Thema: Meiner Hummel geht es nicht gut

  1. #61
    Avatar von Elmue15
    Registriert seit
    06.08.2015
    Land
    DE
    Beiträge
    675
    Themenstarter
    Habt ihr denn noch Tipps womit ich sie unterstützen kann, alles was ich nicht ins Trinkwasser geben muss und am besten auch nicht über den Schnabel eingeben. Alles was ich über das normale Futter geben kann.

    Bin zwar kein Freund von Globuli, aber schaden kann es ja auch nicht. Was würdet ihr mir hier empfehlen? Ich möchte nicht wieder wochenlang keinen Fortschritt und am Ende Tod durch Stress beim Tierarzt….

    Ich könnte morgen Quark kaufen und da alles Mögliche reinpacken. Globuli könnte ich ihr mit einem Stückchen Katzenfutter geben.

  2. #62
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Land
    Bayern
    Beiträge
    4.087
    Ich würde ihr z. B. auf jeden Fall Thymian geben. Entweder direkt als Kraut oder Tee. Den könntest Du ja auch unter etwas Quark rühren. Dann ein paar Haferflocken oder Hirse dazu. Das frisst sie sicher recht gerne. Thymian zählt zu den sogenannten pflanzlichen Antibiotika und wirkt als solcher antibakteriell und auch antiviral.
    Gefiederte Grüße von den 2,14 unserer super tollen schwarzen Augsburger und der Mixhenne Happy!
    Instagram: @augsburgerhuhn_erhaltungszucht

  3. #63
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    498
    Kurkuma - darüber findest du hier im Forum auch einiges.


    Gute Besserung dem Hummelchen!
    LG - Gitti mit Theo (Seidi/Cochin-Mix, 2021) Uschi (Wilder Mix 2014), Ginger (Lavender-A. 2017), Wilma (Z.Bielef. 2020), Kitty + Magda (Z.Mixe 2018 )

  4. #64

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.695
    Merrettich hilft auch gut.
    Alles Gute der Kleinen.

  5. #65
    Avatar von Elmue15
    Registriert seit
    06.08.2015
    Land
    DE
    Beiträge
    675
    Themenstarter
    Danke euch. Dann werde ich da morgen mal den Zaubertrank brauen

    Und unter die Sitzstange Tigerbalsam habe ich hier auch gelesen.

  6. #66

    Registriert seit
    25.04.2021
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    21
    Beiträge
    296
    Ich gebe gerne rohes Eigelb mit Buchweizensprossen und Oregano. Du könntest ja auch die Sonnenblumenkerne ins Eigelb geben und dann etwas getrockneten Oregano dazu. Milchprodukte würde ich jetzt nicht geben.
    Freundliche Grüße
    Hazel

  7. #67

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.851
    Ich mag ja so "natürliche Antibiotika" Rezepte sehr gerne. Hier steht für uns Menschen immer ein Glas "Angesetzter" bereit und den Trester gebe ich den Hühnern.
    Hier bekommen aber die Hühner bei entsprechendem Wetter und anderen Dispositionen auch mal Thymian, Minze, Oregano, Knoblauch, Meerrettich, Kurkuma, Pfeffer, Ingwer, alles in getrockneter Form, ins Weichfutter.
    Einem geschwächten Huhn das das alles nicht kennt und eh kaum Futter nimmt, würde ich das nicht geben.
    Auch mit Tigerbalsam wäre ich sehr vorsichtig, ich empfinde das als ziemlich "scharf".

    Hast du Japanisches Minzöl? Das habe ich schon auf die Kotbretter geträufelt.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  8. #68

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    613
    Wie ist es mit eingeweichtem Brot? Darin lässt sich gut alles mögliche mit reinkneten, Zwiebeln, frischer Ingwer kleingehackt, mit eingeweichtem Brot nehmen meine Hühner alles gerne.

  9. #69
    Avatar von Elmue15
    Registriert seit
    06.08.2015
    Land
    DE
    Beiträge
    675
    Themenstarter
    Doch, sie kennen das schon. Aktuell mache ich ihnen auch immer einen halben Teelöffel davon zu den fermentierten Körnern, mit etwas Legemehl wird das dann eine schöne Pampe:

    https://www.wachtel-shop.com/WachtelGold-Immun-Complete

    Und vor dem Tylo hatte ich angefangen, ihnen das hier ins Trinkwasser zu geben:

    https://www.eierschachteln.de/phytosolvan

    Ich könnte ihnen das natürlich auch als ein paar Tropfen mit übers Weichfutter geben. Selbiges dann vielleicht kein Quark, sondern Sojajoghurt oder so. Da stehen sie auch drauf. Oder ich probier das mit dem Brot, hört sich auch gut an.

    Und das Minzöl habe ich auch, das verfliegt halt recht schnell, aber wenn der Balsam zu scharf ist ist das natürlich auch nicht gut.

    Achja, sie hat heute gut gefressen und sehr gut getrunken. Ich glaub es ist wichtig, dass sie Futter und Wasser direkt in Reichweite hat, dann nimmt sie mehr als wenn sie einen Meter hingehen muss. Ich geh mehrfach am Tag in die Voliere und trag ihr alles nach
    Geändert von Elmue15 (03.12.2021 um 22:08 Uhr)

  10. #70

    Registriert seit
    22.03.2021
    Beiträge
    6
    Unsere Zwergcochin Henne Luna die stark mausert und wenig frißt ( hat auch schon Antibiose vom TA bekommen ) , bekommt vormittags + nachmittags jeweils zu Weizenkeimen, Hanf, Hirse noch jeweils 2 fette Engerlinge aus dem Kompost ��

Seite 7 von 30 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Hummel wird zerpflückt :(
    Von Paultschi im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 03.02.2013, 21:56
  2. ...Hilfe meiner Siggi geht es nicht gut
    Von ahoeh im Forum Gänse
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 19:42
  3. Erste Hummel da...
    Von DerAusDemEi im Forum Kunstbrut
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 10:12
  4. Hilfe ! Meiner Henne geht es schlecht!
    Von Gänsemarie im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 17:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •