Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Huhn krank? Aber was?

  1. #1
    Avatar von Funkyimo
    Registriert seit
    08.04.2021
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    9

    Fragezeichen Huhn krank? Aber was?

    Hallo zusammen

    Eine meiner drei Hennen macht seit rund zwei Tagen Probleme.

    Heute Nacht habe ich Sie reingenommen:

    - Frisst nicht mehr, nimmt Eigelb & Vitaminmischung solange flüssig.
    - Sitzt nur noch im Stall rum, geht nicht mehr raus.
    - Trinkt gut & meiner Meinung nach auch sehr viel. (Zur Zeit ist der Kropf flüssig voll)
    - Wirkt Schlapp, aber keine Pinguinstellung.
    - (noch) nicht abgemagert
    - Spüre kein Ei, hab Sie massiert & gebadet, was irgendwie auch nichts gebracht hat.

    Der "Kot" ist flüssig, gelb (Ei?), und dunkelgrün (Hungerkot?):
    Bilder:

    https://ibb.co/sJPggBr
    https://ibb.co/b2PJ91Q


    Hat da jemand eine Idee? Entzündung vom Legetrakt?
    Ich weiss nicht was ich tun soll.

    Ich werde den TA anrufen, aber bei uns in der Umgebung ist das leider so eine Sache, beim letzten Mal habe ich (Aargau) eigentlich keinen TA gefunden in der Schweiz der Hühner anschaut.

    Danke vielmals für eure Hilfe,
    Lg

  2. #2
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.913
    Hmmm, schwierig! Das kann so vieles sein, Würmer, Clostridien, ... Am ehesten erscheint mir noch eine Kropfentzündung Gib ihr Fencheltee anstelle von Wasser.
    Wie alt ist sie, wann hat sie das letzte Ei gelegt?
    Herzlich willkommen im HüFo, auch wenn der Anlass für deinen 1. Beitrag ein nicht schöner ist.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,4 Legewachtel, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  3. #3
    Avatar von Funkyimo
    Registriert seit
    08.04.2021
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Blindenhuhn Beitrag anzeigen
    Hmmm, schwierig! Das kann so vieles sein, Würmer, Clostridien, ... Am ehesten erscheint mir noch eine Kropfentzündung Gib ihr Fencheltee anstelle von Wasser.
    Wie alt ist sie, wann hat sie das letzte Ei gelegt?
    Herzlich willkommen im HüFo, auch wenn der Anlass für deinen 1. Beitrag ein nicht schöner ist.
    Danke für das Willkommen!

    Ok, wir haben nun einen Termin beim TA noch diesen Morgen erhalten für unsere Tapsi

    - Ein Ei hat Sie meiner Meinung nach gestern noch gelegt, bin aber nicht sicher da wir 3 Hühner und seit Wochen immer jeden Tag 2 Eier haben.

    - Die Henne ist so um den Dreh rum 2 Jahre alt. Genau wissen wir dies nicht weil Sie von Rettet das Huhn her kommt.

    Lg

  4. #4
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    13.957
    Hast Du ihr mal in den Hals geguckt? Irgendwie komisch, wenn sie nur Flüssiges nimmt. Gib ihr so viel Eigelb wie sie will, es ist ja wichtig, daß sie überhaupt was aufnimmt. Du könntest auch noch andere weiche Sachen ausprobieren, Quark, Milchreis, Hundefutter...
    Grünlegemixe 3,14; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  5. #5
    Avatar von Funkyimo
    Registriert seit
    08.04.2021
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Nein habe ich noch nicht, das überlasse ich dem Tierarzt um 10:15.
    Ist schwierig alleine, da Sie dann immer wegduckt und abdreht.

    Ja mache ich, heute Morgen früh habe ich Ihr ein ganzes Eigelb mit der Spritze verfüttert.

  6. #6
    Avatar von Funkyimo
    Registriert seit
    08.04.2021
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Tierarzt meint es handle sich um eine bakterielle Infektion, Virologisch konnte kein Befall unter dem Mikroskop festgestellt werden.

    Ansonsten ist alles in Ordnung (Hals, Kropf, Eier)

    Die Henne hat Antibiotika und Aufputschmittel erhalten. Gemäss TA wird sich in den nächsten 2-3 Tagen entscheiden ob das Antibiotika wirkt oder es sich um eine resistente Art Bakterium handelt.

    Bei einem Virus (sollte es doch einer sein) würde sich das a) selbstregulieren oder b) die Henne leider sterben.

    Wir unterstützen, können aber nicht mehr viel mehr machen.

    Lg

  7. #7
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.913
    Ich halte die Daumen, dass sie sich schnell wieder erholt.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,4 Legewachtel, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  8. #8
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    13.957
    Zitat Zitat von Funkyimo Beitrag anzeigen
    Tierarzt meint es handle sich um eine bakterielle Infektion...
    Wo denn?

    Zur Unterstützung könnte man z.B. noch Sachen wie Propolis, Holunderbeeren, Knoblauch, Kurkuma geben.

    Gegen den Durchfall Morosche Mohrrübensuppe und fermentierte Körner, setz mal gleich welche an, dauert ein paar Tage.

    Und denk dran, daß beim Füttern mit der Spritze nichts in das Loch unter der Zunge gelangen darf.

    Wärme und Ruhe ist sicher auch gut. Gute Besserung fürs Huhn!
    Grünlegemixe 3,14; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  9. #9
    Avatar von Funkyimo
    Registriert seit
    08.04.2021
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Guten Morgen miteinander


    Leider haben die Antibiotika meiner Meinung nach nicht wirklich geholfen.
    Eigentlich sieht das Huhn äusserlich zwar nach wie vor gut aus.

    Gleichzeitig frisst es wenig bis nichts.
    Unterdessen kann ich Ihm hinhalten was ich will, Eigelb, Mehlwürmer ist egal es wendet sich ab und will nichts.
    Steht auch meist den Tag lang im Stall rum irgendwo rum und geht selten raus.

    Versuche ich es zu füttern wehrt es sich wie ein Berserker-Huhn
    Ich bin nicht den ganzen Tag zu Hause, entweder frisst es nur wenn ich nicht da bin.

    Da ich schon beim TA war und der Kot keine Parasitäre Infektion unter dem Mikroskop gezeigt hat weiss ich nun nicht mehr was und ob ich noch was tun soll/kann...

    Wie gesagt äusserlich keine Krankheitszeichen. Kloake auch i.o. Kropf meist leer.

    Ah ja, Kot den ich gestern gesehen habe war Schaumig gelb, mit dunkelgrünem kleinem würstchen drinn. Fast schon Algenfarbe..

    Lg

  10. #10
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.913
    Vermutlich wird das Hungerkot sein. https://chat.allotment-garden.org/in...?topic=17568.0
    Wie ist es mit Dosenmais, rohes Rinderhack, kleine Käsestückchen, Hunde-Dosenfutter?
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,4 Legewachtel, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Huhn ist krank
    Von Salzburg im Forum Parasiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2021, 13:11
  2. Henne krank, ich find aber nix was sie haben könnte
    Von Bettina99 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 03.02.2017, 20:21
  3. Küken ist krank - aber was hat es?
    Von mctronics im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.06.2015, 23:18
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2013, 11:42
  5. Henne war krank jetzt aber wieder gesund
    Von Möschy im Forum Spezialfutter
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 18:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •