Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Fuchs Besuch, soll ich Notschlachten?

  1. #1

    Registriert seit
    30.08.2016
    PLZ
    95xxx
    Land
    deutschland
    Beiträge
    122

    Fuchs Besuch, soll ich Notschlachten?

    Hallo, vorhin war der Fuchs da. Mein Mädl hat jetzt an der Brust eine böse Wunde. Ich dachte sie wäre schon fast tot und bin mit der Axt hin um sie zu erlösen. Dann ist sie aber aufgestanden und in den Stall.
    Jetzt ist sie in der Wohnung, bekam Globuli und steht unbeweglich an der Heizung.
    Blutung hat aufgehört und der Schiss ging flüssig raus.
    Kann ich was gegen Schmerzen geben die sie mit Sicherheit haben wird? Oder hilft nur noch eine Notschlachtung?

  2. #2

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.711
    Du solltest wenn möglich die Wunde desinfizieren, aber mit einem Hautdesinfektiosmittel o h n e Alkohol ! Ist sie sehr tief ?
    Metacam als Schmerzmittel würde sicher nicht schaden.
    Der Durchfall kommt vom Schock. Halte sie warm. Tierarzt wäre auch nicht schlecht, sollte Wunde übel ausssehen.

  3. #3

    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.105
    Eigentlich haben Hühner eine sehr gute Heilhaut. Solange es " nur " im Brustfleisch ist, würde ich der Dame eine Chance geben. Wenn sie laufen kann und frisst, ist das die halbe Miete.

  4. #4

    Registriert seit
    30.08.2016
    PLZ
    95xxx
    Land
    deutschland
    Beiträge
    122
    Themenstarter
    Danke schön mal für die schnellen Antworten.
    Desinfiziert habe ich sofort, auch Rescue Tropfen und Arnika Globuli in Wasser aufgelöst. Geb ich jetzt regelmäßig Tropfenweise.
    Das Schmerzmittel hab ich leider nicht da.
    Ich beobachte weiter
    Danke

  5. #5
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.006
    Oh nein, das ist schrecklich. Lies mal ab hier, da siehst Du, was Hühner alles wegstecken können! Bei dem einen Huhn war das ja schon fast eine Wunderheilung. Ich denke, es lohnt sich, es zu versuchen, aber stell Dir mal die grauenhaften Schmerzen vor, die Dein Huhn haben muß. Bitte versuch so schnell wie möglich ein Schmerzmittel zu bekommen. So typisch, daß das am Wochenende passiert. Gibt es keinen Nottierarzt? Kennst Du Hunde-/Katzen-/Meerschweinchenbesitzer, die evt. Metacam dahaben und Dir was abgeben könnten? Für Hühner wird nur höher dosiert, ist aber ansonsten das gleiche.
    Und, ganz ehrlich, Globuli bringen gar nix. Wahrscheinlich braucht sie ein Antibiotikum. Wenn Du nicht bereit bist, sie ordentlich zu behandeln, erlöse sie lieber.
    Heizung ist sehr gut. Sie wird auch einen Schock haben und vielleicht erstmal nicht fressen wollen. Ist der Kropf beschädigt?
    Ich wünsche Deinem Huhn alles Gute und drücke fest die Daumen.
    Grünlegemixe 2,12; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  6. #6
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    Odenwald
    Beiträge
    2.861
    Metacam wäre gut. Vielleicht kannst du hier eine Anzeige unter "Suche Sonstiges" schalten. Falls jemand bei dir in der Nähe Metacam in der Hühnerapotheke hat.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  7. #7
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    13.397
    Zitat Zitat von Bibbibb Beitrag anzeigen
    Metacam wäre gut. Vielleicht kannst du hier eine Anzeige unter "Suche Sonstiges" schalten. Falls jemand bei dir in der Nähe Metacam in der Hühnerapotheke hat.
    Ähh.. das bitte nicht. Metacam ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und darf so nicht gehandelt werden...

    Es können sich ja hilfreiche User, die das hier lesen, per pn bei Ramona123 melden..
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,14 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  8. #8

    Registriert seit
    30.08.2016
    PLZ
    95xxx
    Land
    deutschland
    Beiträge
    122
    Themenstarter
    Mein Mädl hält noch durch. Sie ist ruhig, aber unbeweglich. Deswegen kann ich auch schlecht ihren Zustand einschätzen.
    Beim Notdienst hab ich meine Nummer hinterlassen, sie rufen zurück. Damit ich das Medikament bekomme. Schadet bestimmt nicht es einfach mal zu Hause zu haben. Leider kann immer was passieren.

  9. #9
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    4.030
    Zitat Zitat von Ramona123 Beitrag anzeigen
    Hallo, vorhin war der Fuchs da. Mein Mädl hat jetzt an der Brust eine böse Wunde.....
    Blutung hat aufgehört .......
    Sowas hatte ich mal bei einem Zwerghahn, gebissen vom Nachbarshund.

    Der hat das echt gut weggesteckt und ich hatte ihm nicht mal Schmerzmittel gegeben, hatte damals auch keines zur Hand.

    Kannst du die Wunde verschliessen, wenn sie desinfiziert wurde?
    Wie gross ist die Wunde?

    LG Stefan
    "Die Leute sagen immer:
    Die Zeiten werden schlimmer.
    Die Zeiten bleiben immer.
    Die Leute werden schlimmer."

  10. #10
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    *****
    Beiträge
    16.004
    Die Wunde nicht verschließen. Da sammeln sich u.U. nur Bakterien drin. Wenn es nicht mehr blutet, würde ich es einfach so lassen.

    Meine Frau Blau hatte vom Fuchsangriff auch eine riesige Wunde über die ganze Seite. Das ist wieder komplett verheilt, sogar Federn sind wieder gewachsen.

    Wenn die Möglichkeit besteht einen Tierarzt draufschauen zu lassen, dann ist das bestimmt gut. Schmerzmittel ist m.E. in solchen Fällen ein Muss. Dann fressen die Tiere auch schnell wieder besser und erholen sich schneller.

    Die Henne hat noch einen Schock und Schmerzen, deshalb bewegt sie sich so wenig. Wärme ist nun ganz wichtig und vielleicht nimmt sie ja etwas flüssiges Eigelb an. Versuch doch mal, ob sie davon etwas fressen will. Das ist das beste "Notfallfutter", alles drin was sie auf die Schnelle braucht.

    Ich drücke fest die Daumen für die Helden-Henne.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilft Licht ( Bewegungsmelder ) gegen Fuchs Besuch in der Nacht?
    Von GokGok im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 00:56
  2. Fuchs zu Besuch
    Von Tanny im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 10:39
  3. Fuchs-Besuch am Vormittag :-(
    Von hennenmutti im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 09:58
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 15:10
  5. Der Fuchs war zu Besuch:(
    Von Roy im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 16:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •