Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Welche Kräuer, Samen,.. für den Winter?

  1. #1

    Registriert seit
    06.05.2021
    Beiträge
    57

    Welche Kräuer, Samen,.. für den Winter?

    Hallo,

    erstmal Verbesserung "Kräuter"

    Ich habe 4 gesunde Zwerge und schaue nach gutem Zusatzfutter für den Winter.
    Sie bekommen zu den Pellets ein paar Körner und fast jeden Tag Weichfutter. Darin wollte ich verschiedene Samen, Kräuter usw. mischen, damit sie auch im Winter gesund bleiben.
    Abgesehen von Brennessel und Oregano, was meint ihr ist noch besonder wichtig?

    Ich bin etwas überfordert von den vielen Möglichkeiten. Thymian, Rosmarien, Kamille, Anis, Schwarzkümmel, Hagebutte, Sanddorn, Kurkuma, Mariendistelsamen,....
    Oder eher D3 Zusatz?

    Leider fresssen sie das Weichfutter nicht so gut, wie ich erwartet habe und auch bei kleinen Mengen bleibt oft viel über. Wäre blöd teure Sachen reinzumischen und dann bleibt es liegen.
    Habt ihr eine "Geheimzutat", die eure Hühnis besonders mögen?
    Oft nehme ich Möhre, Pastinake oder rote Beete als Grundlage und zerkleineres es mit etwas Knoblauch, Zwiebel, Grünkohl, Beeren oder anderem und mische es mit Legemehl.
    Reis, eingeweichtes Brot und Nudeln sind auch nicht so der Renner und alles muss richtig klein sein

    Auch Salat, Apfel, Weintrauben, Erdbeeren, etc. worauf andere fliegen (wie ich gehört habe) fressen sie nicht, wenn es nicht klein ist.
    Gekochtes Ei, Hanfsamen und Hirse mögen sie sehr, aber im Weichfutter wird viel aussortiert und ich kann doch nicht ständg Ei geben..

    Ich habe also schon ne Menge ausprobiert und beneide diejenigen, die einfach ein Stück Apfel oder Salat raus legen können.
    Geändert von Conny0 (13.11.2021 um 19:32 Uhr)
    Viele Grüße an alle!

    Conny

  2. #2
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    Odenwald
    Beiträge
    2.861
    Puh, da hast du ja ne verwöhnte Bande. Du hast ja schon einiges aufgezählt. Meine mögen die Mariendistelsamen. Sollen gut für die Leber sein. Etwas Nelkenpulver oder gemahlene Kürbiskerne im Matschfutter soll Würmern vorbeugen. Allerdings zweifle ich bissl, ob deine das fressen würden, da beides ohnehin nicht übermäßig beliebt ist. Hast du mal Getreidebrei zum anrühren (für Babys) versucht und da Kräuter etc. reinzumogeln? Ich schau beim einkaufen gern im Kühlregal bei den kurz vor MHD Artikeln nach z.B. Soja-"Joghurt". Wenn ich da Kräuter und Pülverchen rein mische, wird es eigentlich immer genommen.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  3. #3

    Registriert seit
    21.01.2020
    Land
    SH
    Beiträge
    220
    Hallo Conny,
    eins vorweg, ich bin alles andere als ein Ernährungsspezialist für Hühner und schon kein -fanatiker, was die Zusammensetzung des Futters bis in das letzte Prozentchen betrifft. Meine Hühner haben die letzten Jahrzehnte überlebt, obwohl sich ihre Ernährung sehr simpel gestaltet. Die Basis ist ein Körnermischung sowie ein Weichfutter (Legemehl mit dem, was zufällig anfällt und sich zum Mischen eignet). Alle anderen Reste, wie zum Beispiel Äpfel, werden frei gefüttert. Hinzu kommen Gartenabfälle, wie zum Beispiel Rassenschnitt oder "Unkräuter", und kleines Getier, das die Hühner selbst finden. Die Zusammensetzung des Zusatzfutters ändert sich - auch bedingt durch die Jahreszeiten - ständig und ist, wie schon erwähnt, oft zufälliger Natur.

    In deiner Schilderung fallen mir folgende Punkte auf:

    - Warum sollte ausgerechnet im Winter eine zusätzliche Fütterung erfolgen? Im Sommer schadet die auch nicht.
    - 4 Zwerge fressen wirklich keine Unmengen. Vielleicht überschätzt du das?
    - Deine Tiere sind vermutlich ständig satt!? Wenn du dein Weichfutter an das Huhn bringen möchtest, dann biete es ihnen tagsüber ohne Alternative an. Die Körner und Pellets kommen dann erst abends in Spiel, gerade so viel, wie sie in kurzer Zeit vertilgen können. Das ist eine altbewährte Fütterungstechnik. Tagsüber zum Futtersuchen animieren und zur Nacht sättigen. Du wirst sehen, dann interessieren sich deine Tiere auch ganz schnell für das einfach hingelegte Stück Apfel.

  4. #4

    Registriert seit
    06.05.2021
    Beiträge
    57
    Themenstarter
    Danke für die Tipps! Das probiere ich mal aus^^

    Im Sommer bekommen sie natürlich auch Weichfutter und gesunde Zusätze, aber gerade in der kalten Zeit ist es doch wichtig. Außderdem können sie sich nicht mehr so viel im Garten selber suchen an Insekten und Grünfutter.

    Gestern haben sie lieber Pellets als Ei gefressen...
    Natürlich kann ich die mal raus nehmen und nur Weichfutter anbieten, aber ich finde es schon komisch, dass sie lieber Pellets das (hoffentlich) leckere Auswahlfutter wollen.
    Viele Grüße an alle!

    Conny

  5. #5

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    624
    Vielleicht den Knoblauch weglassen. Der führt bei meinen dazu, dass ihnen Weichfutter nicht mehr schmeckt. Auch Zwiebel macht es nicht besser. Nehme ich nur bei Erkältungsanzeichen.

  6. #6
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    Odenwald
    Beiträge
    2.861
    Echt? Meine kloppen sich um Zwiebeln. Aber ja, zu viel sollte es davon nicht sein.
    @Conny: Was für Futter gibst du denn genau? Marke, Bezeichnung. Dann können wir mal schauen, was da so drin ist.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  7. #7

    Registriert seit
    25.04.2021
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    21
    Beiträge
    296
    Ein hochwertiges und bisher von wirklich jedem Huhn geliebtes Add-on sind Buchweizen/Weizen-/Sonnenblumenkeimlinge. Ideal, weil ich sie mir mit meinen Hühnern teile und man sie hervorragend mit Zusätzen vermengen kann (Bierhefe, Eigelb o.ä.).
    Freundliche Grüße
    Hazel

  8. #8

    Registriert seit
    06.05.2021
    Beiträge
    57
    Themenstarter
    Das ist das Hauptfutter zur freien Verfügung:
    https://www.huehner-shop.com/Bio-Huehnerkorn-20kg

    Und abends oder tagsüber zum scharren gibt es eine kleine Hand voll Körner:
    https://www.huehner-shop.com/Geflueg...fuer-Gefluegel

    Dann probiere ich das Weichfutter auch mal ohne Knoblauch und Zwiebel zu geben, das sind nur gerade die Zutaten, die ich für besonders gesund halte.
    Weizen habe ich auch schon mal Keimen lassen und davon haben sie zögerlich auch das meiste gefressen. Sonnenblumenkerne mögen sie auch sehr, aber macht das nicht auch schnell dick?
    Viele Grüße an alle!

    Conny

  9. #9

    Registriert seit
    25.04.2021
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    21
    Beiträge
    296
    Zitat Zitat von Conny0 Beitrag anzeigen
    ....Sonnenblumenkerne mögen sie auch sehr, aber macht das nicht auch schnell dick?
    Ich füttere Pellets mit Hanföl als Alleinfutter und nebenher nur in kleinen Mengen 10 - 20gr. je Henne: Keimlinge u.a. auch Sonnenblumenkeimlinge oder Maden oder Krebse, Himbeeren, Blaubeeren, ggf. gezielt auch rohes Eigelb. Nie füttere ich Brot, Nudeln, Reis und anderes Fastfood - dafür sind mir meine Hühner zu schade. Zusätzlich gehen sie grasen und bekommen natürlich Muschelgrit, Magenkiesel zur freien Aufnahme.
    Wenn man das mit dem Leckerli-Zusatz vernünftig dosiert, werden die Hühner nicht fett. Man muss sich nur einmal die Mühe machen und die einzelnen Komponenten auswiegen, dann weiß man sehr genau, wie viel die Hühner zusätzlich bekommen können ohne das es zu Lasten der Nährstoffbilanz geht.
    Geändert von Hazel (17.11.2021 um 19:52 Uhr)
    Freundliche Grüße
    Hazel

  10. #10

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.861
    Zitat Zitat von Conny0 Beitrag anzeigen
    Das ist das Hauptfutter zur freien Verfügung:
    https://www.huehner-shop.com/Bio-Huehnerkorn-20kg

    Und abends oder tagsüber zum scharren gibt es eine kleine Hand voll Körner:
    https://www.huehner-shop.com/Geflueg...fuer-Gefluegel

    Dann probiere ich das Weichfutter auch mal ohne Knoblauch und Zwiebel zu geben, das sind nur gerade die Zutaten, die ich für besonders gesund halte.
    Weizen habe ich auch schon mal Keimen lassen und davon haben sie zögerlich auch das meiste gefressen. Sonnenblumenkerne mögen sie auch sehr, aber macht das nicht auch schnell dick?
    Die Zusatzkörner solltest du weg lassen. Du gibst ja eh schon zus. Weichfutter.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.01.2018, 17:26
  2. Chia-Samen für Hühner?
    Von wattwuermchen im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.06.2017, 12:31
  3. Schwarzkümmel: Öl? Schrot? Samen?
    Von Henrietta im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.08.2013, 12:55
  4. Welche Zwergrasse legt auch im Winter relativ gut??
    Von Ralphi im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 19:07
  5. Gras Samen
    Von Herbertle im Forum Enten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 01:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •