Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Hähne abgeben

  1. #1

    Registriert seit
    19.06.2021
    Beiträge
    5

    Hähne abgeben

    Hallo und SOS,
    wir leben eigentlich nur mit 4 Hennen und einem Hahn zusammen ( schwarzer Italiener Hahn und Vorwerk Hühner) im Mai hat eine Henne gebrütet und nun leben aus diesem Wurf eine Henne und zwei Hähne im Kirschbaum. Sie waren noch nie im Stall. Sie leben sehr autonom, gehen hauptsächlich auf die wilde Wiese des Nachbarn, werden nämlich mit Erfolg von den anderen verjagt. Morgens um 4 Uhr beginnt ein Hahnen Gekrähe.. unglaublich... hält mich wach und die Nachbarn auch.
    Ich weiß nicht wohin mit den schönen Hähnen, hier können sie nicht bleiben. Ich kann sie auch nicht fangen, in der Dunkelheit sind sie hoch im Baum 🌲.
    Und jetzt geht es weiter....eine andere Henne hat 17 Küken ausgebrütet..wir haben nix gemerkt ( haben draußen Baustelle und irgendwo hinter einem Brett mittendrin hat sie gebrütet)
    Die Küken sind von Juli.
    Die Hennen aus diesem Wurf werden am Wochenende abgeholt. 7 Hähne bleiben übrig.
    Kann mir jemand helfen?
    Brauche Tipps... gibt's nur die Lösung"Schlachten"?
    Für mich als Vegetarier gruselig.
    Ich wohne in Eschweiler und freue mich sehr über Nachricht. Liebe Grüße Ulrike

  2. #2

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    839
    Hallo Ulrike, für dich wäre es besser alle Hähne abzugeben. Wo kein Hahn da gibt's auch keine Küken. Bei so einer übersichtlichen Truppe hättest du merken müssen das ein Tier fehlt. Gerade als Vegetarierin solltest du doch um das Wohl der Tiere besonders bedacht sein.
    Du kannst versuchen die Hähne zu vermitteln, aber der Erfolg wird gering sein. Da fällt mir leider nur schlachten ein.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  3. #3

    Registriert seit
    27.01.2020
    PLZ
    01
    Beiträge
    500
    Hallo TopEsch,

    Hähne in ein neues Zuhause zu vermitteln gestaltet sich meist schwierig. 1-2 ist meist kein Problem, aber bei so vielen Tieren bleibt dir wohl nur Schlachten übrig. Bzw sie als Schlachttiere zu verkaufen.
    Die beiden Baum-Hähne kannst du m.M.n. gar nicht mehr normal vermitteln, dafür sind sie zu wild.

    Am besten immer vor dem Nachwuchs überlegen was dann mit den überschüssigen Tieren werden soll.

    Die Baumschläfer würde ich versuchen bei der Abend-Dämmerung vom Baum zu jagen. (Wasserschlauch/Rechen/Apfelpflücker/...) und dann einzufangen.
    Die Henne mit in den Stall und die Hähne separieren bis sie abgegeben oder geschlachtet sind.

    Und für nächstes Jahr gleich aufpassen, das solche "Unarten" wie draußen schlafen gar nicht erst passieren.
    Es ist nämlich kein schöner Anblick früh die Überreste die der Marder da gelassen hat aufzusammeln.
    Geändert von Raddezka (05.11.2021 um 07:11 Uhr)
    3.19 bunte Truppe aus Rasse, Mixe und Geretteten

  4. #4

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    823
    Da schließe ich mich den Vorredner an ....
    Vorher überlegen!
    Für Hähne, gibt es nahezu keine Chance vermittelt zu werden.

    Das ist auch der Grund, warum ständig Hähne irgendwo ausgesetzt werden!

    Das ist die übelste Lösung und hat mit Verantwortung und Tierliebe absolut nichts mehr zu tun.
    Oder Tiere im Tierheim angeben und die Verantwortung auf andere abwälzen.

    Gebe alle Hähne ab! Und überlasse das "Vermehren" denen, die Verantwortung für ihre überzähligen Hähne übernehmen können.

  5. #5

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.656
    Hallo Ulrike
    Ich vermisse die Bemerkung, dass das 2.Tier verschwunden war...dann könnte ich wenigstens Verständnis zeigen.
    Es liest sich wirklich so, als wäre es gar nicht aufgefallen, dass es weg ist !
    Wenn ich keine zusätzlichen Tiere halten kann oder will und schon gar keine Hähne dann darf man nicht brüten lassen.
    Du wärst ja bereits nach dem 1. Schlupf gewarnt gewesen, dass nicht nur Hennen schlüpfen.

  6. #6
    Avatar von sm20
    Registriert seit
    24.07.2020
    Beiträge
    297
    Zitat Zitat von TopEsch Beitrag anzeigen
    Die Hennen aus diesem Wurf werden am Wochenende abgeholt. 7 Hähne bleiben übrig.
    Das ist der Fehler. Jemand nimmt die Hennen und dem ist egal, wie Du die Hähne zu Tode bringst. Wer Hennen nimmt, muß auch Hähne nehmen, kann man eigentlich gleich so vereinbaren. Sieh mal zu, daß Du das so hinbekommst. Ich war auch schon mal in der Situation, kann Dir sagen, da hilft Dir keiner.
    Ich bin keine Laborratte.

  7. #7

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    817
    Zitat Zitat von sm20 Beitrag anzeigen
    Das ist der Fehler. Jemand nimmt die Hennen und dem ist egal, wie Du die Hähne zu Tode bringst. Wer Hennen nimmt, muß auch Hähne nehmen, kann man eigentlich gleich so vereinbaren. Sieh mal zu, daß Du das so hinbekommst. Ich war auch schon mal in der Situation, kann Dir sagen, da hilft Dir keiner.
    Ich habe zwei Kontakte im Freundeskreis, an die ich bedenkenlos Tiere abgeben kann und auch schon abgegeben habe. Ansonsten bekommt keiner von mir Tiere, weil für mich das Tierwohl an erster Stelle steht. Wenn dem Erwerber der Hennen der Kompromiss, die Hennen plus Hähne, auferlegt wird, was meinst du wohl wie egal es dem Erwerber auch sein dürfte, wie er die Hähne los wird oder gar wie sie zu Tode kommen.

  8. #8
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    The Länd
    PLZ
    79
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.406
    Zitat Zitat von TopEsch Beitrag anzeigen
    Hallo und SOS,
    wir leben eigentlich nur mit 4 Hennen und einem Hahn zusammen

    im Mai hat eine Henne gebrütet und nun leben aus diesem Wurf eine Henne und zwei Hähne im Kirschbaum.


    Ich weiß nicht wohin mit den schönen Hähnen, hier können sie nicht bleiben. Ich kann sie auch nicht fangen, in der Dunkelheit sind sie hoch im Baum .

    eine andere Henne hat 17 Küken ausgebrütet..wir haben nix gemerkt Die Küken sind von Juli.
    Erst mal willkommen im Forum.

    Du merkst bei vier Hennen nicht, dass eine fehlt und irgendwo brütet? Tut mir leid, aber das fällt mir sehr schwer zu glauben...
    Geändert von mistkratzerli (05.11.2021 um 10:22 Uhr) Grund: Typo
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://www.schwarzwaldhuhn.de Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  9. #9
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.806
    Zitat Zitat von sm20 Beitrag anzeigen
    Das ist der Fehler. Jemand nimmt die Hennen und dem ist egal, wie Du die Hähne zu Tode bringst. Wer Hennen nimmt, muß auch Hähne nehmen, kann man eigentlich gleich so vereinbaren. Sieh mal zu, daß Du das so hinbekommst. Ich war auch schon mal in der Situation, kann Dir sagen, da hilft Dir keiner.
    Halte ich auch für einen großen Fehler. Denn wer gezwungen ist, einen Hahn mitzunehmen, den er nicht will, macht auf der Heimfahrt vielleicht mal kurz das Fenster auf... Wenn Leute bei mir Hennen kaufen wollen, kriegen sie Hennen und Beratung dazu, ob sie überhaupt einen Hahn brauchen. Den meisten rate ich ab. Wobei ich natürlich kein Problem damit habe, selbst zu schlachten... Mir wäre es schade um die Hähne, die irgendwo unerwünscht sind, während ich sie auf dem Tisch sehr schätzen würde. Und letztlich hatte ich ja auch die Arbeit damit, da ist es nur recht und billig, wenn ich hinterher auch den Nutzen bekomme.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  10. #10

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    722
    Ich gebe extra nur Hennen ab. Die wenigsten Hähne, die man mit Henne abgibt, werden wirklich eine Hennenherde bekommen und ein langes Leben führen. Und ich möchte sicher sein, dass sie Tiere, die ich in die Welt setze, es ihr Leben lang und eben auch bis in den Tod so gut wie möglich hatten. Da ich keine Vegetarierin bin und die Hähne selber verwerten kann, ist das für mich natürlich einfacher. Und ich sehe es nicht eine, die Hähne liebevoll großzuziehen und hochwertig zu füttern, damit jemand anderes sie isst.
    Liebe Grüße

    Jassi

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Küken - Hähne in welchem Alter abgeben
    Von Liese im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2020, 13:46
  2. Wann muss man Hähne abgeben?
    Von 11kuh im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 11:38
  3. Hühner abgeben
    Von norikochan im Forum Dies und Das
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 09:08
  4. Ab wann die Hähne abgeben???
    Von krissy0302 im Forum Dies und Das
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 13:46
  5. Glucke abgeben!
    Von Cilli im Forum Naturbrut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 21:33

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •