Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: "ISA Black" oder "Plymouth (Mix)"?

  1. #1
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    1.093

    "ISA Black" oder "Plymouth (Mix)"?

    Hallo liebe Leute,

    ich habe ja zu meinen eigenen 4 Kunstbrutküken (gestern 3 Wochen alt) umständehalber noch 2 "Pflegekinder" übernommen (eine knappe Woche jünger als meine).
    So weit so gut, läuft auch prima.
    Hier zwei Bilder von gestern.






    Jetzt interessiert mich natürlich, was ich denn da für Zwerge in meine Kükenfamilie aufgenommen habe. In welchem Laden die mal gekauft wurden, kann ich nicht in Erfahrung bringen. Auch nicht ob geimpft und wenn ja gegen was. Aber ich habe mal ein bisschen recherchiert.

    Was hier an schwarzen Küken "ponedora" (Legehennen) aus den Kükenfabriken im Einzelhandel landet, sind meist entweder "ISA Black" oder werden als "Plymouth" angeboten (wobei ich bezüglich "Reinrassigkeit" meine argen Zweifel habe). Die meisten so im Internet angebotenen Küken (ab 500 Stück Versand landesweit kostenlos), werden gesext verkauft und durchweg mit NC und Marek- Impfung.

    Plymouth ist ja klar, aber zu "ISA" finde ich so gut wie gar nichts. Sind das Hybriden, so wir Lohman?


    Da die Beiden dunklen Kamm, Schnabel und Ständer haben, gehe ich mal eher von ISA aus.

    Was kann auf mich, bzw. meinen Bestand zukommen, sollten die Kleinen tatsächlich geimpft sein?

    Schon mal Danke für Eure Antworten.
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.664
    Das ISA lässt ja auf Hybride schließen, wie bei Brown und White.

    Ob die Durchgeimpftheit Probleme macht kann man nur orakeln. Jetzt sind sie ja eh da und viele Hühnerhalter machen sich da gar keine Gedanken drum.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,16 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  3. #3
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    1.093
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Das ISA lässt ja auf Hybride schließen, wie bei Brown und White.

    Ob die Durchgeimpftheit Probleme macht kann man nur orakeln. Jetzt sind sie ja eh da und viele Hühnerhalter machen sich da gar keine Gedanken drum.
    Danke!

    Habe heute morgen nochmal bisschen weitergestöbert. Auf einer schweizer Seite habe ich gefunden, dass es die ISA auch in braun gibt. Scheinen also wirklich Hybride zu sein.

    Was ich bezüglich der Impfung gefunden habe, verstehe ich so, dass man die geimpften Küken in den ersten 3 Wochen separat und möglichst "steril" halten soll - also auf keinen Fall mit Kontakt zu den Alttieren oder in einem möglicherweise "verseuchten" Auslauf.

    Nun ja, das ist jetzt eh zu spät. Da, wo jetzt ihr kleiner Auslauf ist, waren die alten Hühner auch schon. das letzte mal vor ein paar Wochen, als mir die 3 Althennen durch die Wohnung schnurstracks in diesen Vorgarten ausgebüxt sind.
    Und Wildvögel gibt es hier auch genug.
    Ich betreibe auch keine besondere Hygiene, bevor ich von den Alttieren zu den Küken gehe. Ich wasche mir die Hände, wenn ich aus dem Stall komme, das isses dann aber auch schon.

    Warten wir halt mal ab.
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  4. #4
    Avatar von 2Rosen
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    31
    Land
    Weserbergland
    Beiträge
    3.216
    Die sehen mir nicht nach "einfachen" Legehybriden, schon gar nicht nach ISA, Bovans oder DeKalb aus.
    Das Gesicht, Augen, Kammansatz usw. sehen eher aus als wäre da eine gänzlich schwarze Rasse (Cemani, Kämpfer, etc) mit drin.
    Wie ist die Haut gefärbt?

  5. #5
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    1.093
    Themenstarter
    Zitat Zitat von 2Rosen Beitrag anzeigen
    Die sehen mir nicht nach "einfachen" Legehybriden, schon gar nicht nach ISA, Bovans oder DeKalb aus.
    Das Gesicht, Augen, Kammansatz usw. sehen eher aus als wäre da eine gänzlich schwarze Rasse (Cemani, Kämpfer, etc) mit drin.
    Wie ist die Haut gefärbt?
    Is' ja interessant. Die Haut gucke ich mir heute Abend mal genauer an. Ich habe mich ja auch über das viele Schwarz gewundert!!!

    Aber der "Hirnie" der die beiden angeschleppt hat, hat sie seiner Aussage nach aus einer kleinen Baustoffhandlung. Da findet man (das ist hier üblich) oft Käfige oder gar Glaskästen in denen als Wärmequelle eine alte 100W-Birne hängt und in denen dann 50 oder mehr Küken (getrennt nach "ponedora"=Legerasse und "doble pechuga"= Masthähnchen) herumwuseln. Wenn man dann fragt, was das für eine Rasse ist, wird man komisch angeguckt und bekommt sowas zur Antwort wie "naja, Legehühner halt" oder "das sind "bataraza" = Gesperberte".

    Aber da bin ich jetzt ja mal wirklich gespannt.
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  6. #6

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    786
    Hallo Christina, eines unserer Küken sah deinem kleinen sehr ähnlich. Schwarze Füße, schwarzer Schnabel, dunkle Augen und den dunklen Kamm. Der wurde bei unserem dunkel rot. Am Hals kamen bei unserer weiße Federn, wie die schwarzen Federn bei den Sussex.
    Hier heißt die Rasse Mađarica Kokoši, übersetzt Ungarisches Huhn.
    Die Hennen sollen 3kg und die Hähne 4kg wiegen. Sind fleißige Leger mit recht großen Eiern. Viel mehr kann ich dir über diese Rasse auch nicht sagen.
    Halt uns auf dem laufenden
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  7. #7
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    1.093
    Themenstarter
    Ich lasse mich ja auch mal überraschen, was da rauskommt. Sind ja zwar nicht meine, aber wenn die mir gefallen, tauscht der Nachbar bestimmt eine davon. Ich gehe von zwei Hennchen aus. Was in den Läden als "Ponedora" verkauft wird, ist meistens gesext.

    @2Rosen:
    Die Haut sieht "ganz normal" aus. Wenn ich die Augen genauer betrachte, sehe ich um die Pupille rum einen grauen Ring. Das sieht bei unserem Torkelchen (der Schwarze von unserer Junghenne, garantiert "cemanifrei") auch nicht sehr viel anders aus, vielleicht ein klein bisschen heller. Bei den 3 Weißen und bei der Naturbruttruppe ist der Ring natürlich auffälliger, weil gelb.

    Im Laufe der Woche kommen sie auch (mit umgebauter Hundehütte) in die Kükenvoliere - erstmal nur mit Sichtkontakt mit der Naturbruttruppe.
    Das wird spannend!
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

Ähnliche Themen

  1. "Elmati" oder "Harzer Hühnerhäuser"?
    Von Hennriette im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 08.06.2021, 14:36
  2. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.02.2019, 12:42
  3. Warum kann ich nicht "antworten" oder "zitieren"?
    Von HCS im Forum Wie funktioniert dieses Forum?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 22:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •