Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Welche Rasse züchten?

  1. #11

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    813
    Dann geh doch einfach zu deinem Zuchtverein und schau, ob du von einem Züchter einen Stamm haben kannst, der dich dann auch bei Fragen unterstützt.
    Ist sicher der einfachere und bessere Weg.
    Die Rassen sind so vielfältig und die Geschmäcker so verschieden.
    Einfach ist im Grunde jede Rasse wenn ich sie schön finde und unbedingt haben will.
    Sicher züchtet jemand in deiner Nähe Zwerg Wyandotten, die sind nicht zu klein, sind fast alle Farben gut durchgezüchtet, sie glucken gerne und überzählige Hennen lassen sich auch gut wieder verkaufen.
    Hähne musst du dann schlachten ... denn verkaufen lassen sich diese nicht (mehr)

  2. #12
    Moderator Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    am schönsten Fleck der Welt
    Land
    hier
    Beiträge
    2.733
    Wenn Du noch so jung bist, wäre für den Anfang um Erfahrung zu sammeln und Spaß zu haben evtl. eine der Kleinstrassen geeignet. Wie wäre es z.B. mit MEZK (moderne englische Zwergkämpfer)? Absolut menschenfreundlich und zutraulich, dabei furchtlos und selbstbewusst.
    Du kannst einen zweiten Hahn mitlaufen lassen, weil die Hähne miteinander verträglich sind (MEZK wurden nie zum Kampf gezüchtet, sind reine Zierhühner). Die Hähne sind nicht tretwütig, sondern behandeln die Damen sehr pfleglich, selbst wenn mehrere Herren mitlaufen. Manche Hähne betüddeln auch Küken. MEZK sind ziemlich robust, brüten allerdings gern, aber nicht besonders zuverlässig. Kunstbrut ist sinnvoll. Legeleistung allerdings nur bei ca. 80 Eiern mit etwas über 30g Gewicht.
    Gruß sternenstaub

  3. #13

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    827
    Du könntest bspw. auch nach bedrohten Hühnerrassen suchen und diese gezielt züchten. Ich habe mir dieses Jahr bspw. Westfälische Totleger geholt.

  4. #14

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    300
    Hallo Frosty, ich finde es toll, dass jemand in deinem Alter sich für Hühnerzucht interessiert, es ist ja sehr wichtig, dass das von der jungen Generation fortgeführt wird.
    Bevor du dich für eine Rasse entscheidest, finde ich es wichtig, vorher einige andere Fragen zu klären:
    1) Hast du bereits einen Schlachtkurs gemacht oder einen Geflügelhof in deiner Nähe gefunden, der das Schlachten deiner Hähne übernimmt? Mach dir klar, dass du deine Hähne niemals alle wirst verkaufen oder auch nur verschenken können, selbst bei begehrten Rassen nicht.
    2) Hast du mit deinen Eltern darüber gesprochen, dass du zusätzlich Platz brauchst, um brütende und führende Glucken zu separieren und Platz für ein Jungtiergehege? Falls du keine super zahme Rasse nimmst, bei der Hähne sich vertragen, brauchst du außerdem Platz für ein abgetrenntes Hahnengehege, wo du sie bis zur Schlachtreife (ca. 6 Monate) großfüttern kannst. Die von dir veranschlagten 40 m² sind schon für 1,4 Tiere grenzwertig und reichen dafür nicht. Vielleicht kannst du deine Eltern erweichen, dir noch mehr Platz zu geben, wenn du mit ihnen darüber sprichst, wie wichtig der Generhalt ist. Falls sie nein sagen oder der Platz einfach nicht da ist, brauchst du Alternativen. Vielleicht könntest du deine bunte Truppe verkaufen (wenn du das übers Herz bringst) und den freiwerdenden Paltz zum Züchten nutzen.

  5. #15

    Registriert seit
    11.08.2019
    Beiträge
    134
    Themenstarter
    Das mit dem schlachten werde ich dann selbst machen. Ich habe schon ein Paar Tiere bei uns erlösen müssen und habe damit kein Problem. Platz hätte ich auch noch mehr theoretisch aber ich betreibe nebenbei noch ein bisschen Gemüseanbau und brauche dafür nunmal auch Platz.

    Außerdem werde ich wahrscheinlich durch Kunstbrut vermehren wie schon viele hier gesagt haben. Die Jungtiere werde ich schon ein paar mehr Wochen zusammen halten. Vielleicht setzte ich die Hähne dann zur bunten Tfuppe wenn das klappt, sonst werde ich sie separat in einem Chickentracktor halten. Die Junghennen wachsen in einem separaten Stall auf und kommen dann vielleicht zur bunten Truppe ohne Hähne um dort weiter zu wachsen🤷*♂️🤷*♂️ ganz weiß ich das noch nicht, aber das wird dann spontan entscheiden 😅

    Mfg

  6. #16

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    300
    Das klingt doch gut und es gibt ja doch mehr Möglichkeiten was den Platz angeht!
    Zu deinen Überlegungen mit der Rasse: Wirklich wirtschaftlich wird der Junghuhnverkauf vielleicht nicht, aber ich finde deine Überlegungen, dein Taschengeld aufzubessern, auch nicht ganz abwegig. Ich habe letztes Jahr ein 14j. Mädchen kennengelernt, die durch den Verkauf von Eintagsküken ihr Taschengeld aufbesserte, das Geschäft lief super, sie bekam 12 € pro Rasseküken und machte das sehr professionell, die Küken hatten einen super Stall, in dem sie ein paar Tage bleiben konnten, bis sie alle verkauft waren.
    Bei der Frage welche Rasse ist es auch eine Frage, was du willst. Wie Bohus-Dal fände ich es richtig gut, wenn du dich einer bedrohten Rasse annimmst.
    Falls für dich jedoch Wirtschaftlichkeitserwägungen im Vordergrund stehen, solltest du überlegen, für welche Rassen am Markt die größte Nachfrage besteht. Im Moment gibt es durch Corona einen neuen Hühnerhalterboom, viele Familien halten Hühner im Garten und sind auf der Suche nach Hühnern, die anfängerfreundlich sind und sehr zahm werden.
    Außerdem sind manche Hühnerrassen wegen der Eierfarbe besonders "in" und werden gesucht, z.B. Marans und Araucana, man mag davon halten was man will.
    Zu deinem Ziel einer 1,4 Haltung: Geeignet dafür wären z.B. Orpingtons, die sowieso 1,4 oder 1,5 gehalten werden. Sie zählen auch immer noch zu den seltenen und bedrohten Rassen, auch wenn es Rassen gibt, die noch viel seltener und bedrohter sind. Und sie sind im Moment, z.B. von Familien, sehr gefragt, ist mein Eindruck.
    Was die Frage der Kunstbrut angeht: Du könntest dir statt eines Brutautomaten (nicht ganz billig, wenn er was taugen soll) auch eine Ammenglucke zulegen, die bereitwillig brütet, z.B. ein Seidenhuhn, eine Orpihenne, ein Barnevelder. Meine Patentochter ist von Kunstbrut auf Ammenbrut umgestiegen und super zufrieden, ihre Seidihenne macht das toll, und sie sagt, dass sie dadurch viel weniger Arbeit mit den Küken hat und sie besser sozialisiert werden.

  7. #17

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    813
    das liest sich alles so toll .... wirklich ernsthaft Züchten lässt sich so wohl eher nicht

  8. #18

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    300
    Wohl nicht. Aber wenn man erst 15 ist und sich für Hühnerzucht interessiert, könnte man so erste Erfahrungen mit Hühnervermehrung sammeln. Im Laufe der Zeit könnte es sich zu einem Hineinwachsen ins Hühnerzüchten entwickeln.

  9. #19
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.838
    Hilfreich wäre auch, wenn du dir einen Geflügelzuchtverein in der Nähe suchst. Die meisten alten Züchter freuen sich in der Regel über Nachwuchs im Verein. Dort lässt du dir das Know How über die Haltung ganz allgemein beibringen, und für die endgültige Rasse kannst du dich dann immer noch entscheiden. Kann ja sein, dass du mit einer Rasse anfängst, und dir dann eine andere besser gefällt.
    Ich habe meinen mobilen Stall von einem sehr jungen Mann abgekauft, der sehr erfolgreich gezüchtet hat. Dann wurde es ihm zuviel (junge Leute haben manchmal noch andere Interessen als Hühner) und er hat die Zucht wieder aufgegeben. Von daher: Anfangen, man wächst doch in alles hinein.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Welche Rasse zum Züchten
    Von hühnchenfan02 im Forum Züchterecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 09:50
  2. Gefährdete Art, wenn man nicht züchten will? Und welche Rasse passt?
    Von zweithuhn im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 23:37
  3. Neue Rasse erschaffen/Züchten?
    Von stolpe im Forum Züchterecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.10.2012, 11:21
  4. Welche Rasse soll ich züchten?
    Von Oberhuhn Laura im Forum Umfragen
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 17:01
  5. Neue Rasse züchten
    Von Hühner-Mädel im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 22:30

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •