Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Baycox direkt in den Schnabel

  1. #1
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    922

    Baycox direkt in den Schnabel

    Guten Morgen,

    ich habe die halbe Nacht wachgelegen - meine Junghühner (11 Wochen) haben Kokzidien und bekommen seit gestern Baycox. Ich hatte erstmal nur die kleine Henne mit schlechtem Allgemeinbefinden separiert und behandelt. Heute morgen sah ich aber, dass auch die anderen Durchfall haben. Ihr Allgemeinbefinden ist komplett unauffällig, sodass ich eigentlich erst einmal mit Oregano Liquid behandeln wollte. Nun bin ich mir unsicher, ob ich doch alle separieren sollte und mit Baycox behandle?

    Um sie nicht von den großen Hennen zu trennen, meinte die Tierärztin ich könnte auch 0,25 ml direkt in den Schnabel eingeben. Eigentlich sollte es (lt. Hersteller) über das Trinkwasser verabreicht werden. Irgendwie habe ich kein gutes Gefühl es so "unverdünnnt" in die Hühner zu geben. Andererseits hätten sie ihre Dosis dann weg...

    Ach ist das alles ein Käse... meine erste Naturbrut, alles lief prima und nun sowas...
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

  2. #2
    Avatar von michaela1970
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    314
    Guten Morgen,

    ich musste vor kurzem auch Baycox geben und ich habe es auch direkt gegeben über 2 Tage. Die Tagesdosis habe ich in 2 Dosen aufgeteilt und morgens und abends mit je 3ml Wasser verdünnt gegeben.
    Es gibt zum Verdünnen noch etwas anderes als Wasser, ich weiß aber nicht mehr wie es heißt. Mein TA meinte aber, Wasser sei gut dafür.
    Alle haben es gut überstanden
    LG Michaela

    Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk

  3. #3
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.740
    Ich persönlich würde immer erstmal mit Oregano arbeiten. Das gebe ich auch gern vorbeugend und es wird gern getrunken. Baycox ist ein ziemlicher Hammer und wirkt nicht besser.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  4. #4
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    922
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
    Ich persönlich würde immer erstmal mit Oregano arbeiten. Das gebe ich auch gern vorbeugend und es wird gern getrunken. Baycox ist ein ziemlicher Hammer und wirkt nicht besser.
    Also so lange wie sie fit sind und keine weiteren Symptome zeigen erstmal Oregano. Das Medikament hätte ich ja für den Ernstfall dann griffbereit... Ich bin mir nur nicht im Klaren, ob ich damit Zeit verliere und es besser ist, die anderen zu behandeln so lange sie in guter Verfassung sind. Anderenfalls habe ich keine Erfahrung und weiß nicht, inwieweit sie das selber in den Griff bekommen. Die Althennen behandle ich wegen der Eier ohnehin nicht mit AB-von ihnen zeigt auch keine Durchfall o. ä.

    Ich gebe 2 ml Oregano Liquid 10% auf 5 Liter Wasser für Alt und Junghühner. Reicht das dann so von der Dosierung.
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

  5. #5
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    922
    Themenstarter
    Zitat Zitat von michaela1970 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    ich musste vor kurzem auch Baycox geben und ich habe es auch direkt gegeben über 2 Tage. Die Tagesdosis habe ich in 2 Dosen aufgeteilt und morgens und abends mit je 3ml Wasser verdünnt gegeben.
    Es gibt zum Verdünnen noch etwas anderes als Wasser, ich weiß aber nicht mehr wie es heißt. Mein TA meinte aber, Wasser sei gut dafür.
    Alle haben es gut überstanden
    LG Michaela

    Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
    Ich soll 0,25 ml pro Huhn eingeben. Alternativ 1 ml auf 250 ml Wasser für alle...
    Ich habe das gestern so gemacht, das ich ein paar Spritzen von der 250 ml Wasserlösung direkt oral eingeben hatte. Das wollte ich heute so über den Tag verteilt weiter probieren. Die Dosierung ist ja schon recht konzentriert, finde ich.

    Aber gut zu wissen, dass es auch auf direktem Weg geht, da die Althühner nicht an das AB sollen.

    Irgendwie ist es mir gar nicht wohl die gesamte Truppe mit AB vollzuknallen solange es ihnen gut geht.
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

  6. #6
    Avatar von Miss Boogle
    Registriert seit
    09.02.2010
    PLZ
    30...
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.530
    Baycox ist aber kein AB sondern ein Mittel gegen Kokzidien
    im Notfall gebe ich es auch direkt in den Schnabel. Ebenfalls 0,25ml pro Tier über zwei Tage
    Miss Boogle
    ...alte Kaffeetante!

  7. #7
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    922
    Themenstarter
    vollkommen unverdünnt? Irgendwo las ich die Lösung soll alkalisch sein und keinesfalls unverdünnt gegeben werden.

    Es gibt da wohl noch eine orale Lösung aber ich habe die fürs Trinkwasser. Welche hattest du?
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

  8. #8
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.532
    Hier steht, dass die Suspension direkt in den Schnabel gegeben werden kann und die Lösung ins Trinkwasser: Baycox® Bovis 50 mg/ml Suspension sowie als Lösung zum Eingeben ins Wasser für Hühner und Puten (Baycox® 25 mg/ml Lösung).
    Was hat denn der Untersuchungsbefund genau ergeben? Der Befall wird ja eingeteilt in geringradig, mittel und hoch. Meine Kunstbrutküken hatten damals einen geringen Befall mit Kokzidien. Die TÄ hatte Baycox verordnet. Ich habe es aber nicht gegeben, sondern Oregano Liquid ins Wasser und zusätzlich getrockneten Oregano ins Weichfutter. Hat wunderbar geklappt. Wäre jedoch der Befund mit "hoch" ausgefallen, hätte ich auch das Baycox verabreicht.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,4 Legewachtel, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  9. #9
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    922
    Themenstarter
    Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Da es den Hühnern vollkommen gut ging, habe ich keine Kotprobe nehmen lassen, sondern darauf vertraut, dass der Output bei Junghühnern auch mal orange oder korallig sein kann, solange das Allgemeinbefinden unverändert gut ist.

    Dann fand ich gestern das:


    und einem meiner Junghühner ging es gestern abend gar nicht gut. Ich habe die TÄ außerhalb ihrer Sprechzeiten angerufen und ihr die Lage geschildert. Anhand der Symptome und des Fotos riet sie mir zur Behandlung mit Baycox. Ich hatte auch keine Sammelprobe vorbereitet und nächste Woche ist sie im Urlaub. Um der Henne schnell und unkompliziert zu helfen und keine Zeit zu verlieren, versuchen wir es. Ich vertraue da auf ihre Erfahrung, sie hält selbst Hühner und betreut viele Hobbyzüchter - sie war sich beim Foto ziemlich sicher, dass es Kokzidien sind.

    Heute ist immerhin schon kein roter Anteil mehr im Kot. Das Hühnchen hat ein wenig Weizen genommen, ist ansonsten aber immer noch sehr gedämpft und appetitlos.

    Die Geschwisterhühner sind alle wohl auf und aktiv wie immer. Morgens liegt aber auch ein bei ihnen so ein zwei darmschleimige Haufen auf dem Kotbrett inmitten von vielen normalen.

    Ich hoffe jetzt, dass sie mit Hilfe von Oregano das in den Griff bekommen. Wie dosierst du hier?
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

  10. #10
    Avatar von Miss Boogle
    Registriert seit
    09.02.2010
    PLZ
    30...
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.530
    Ich ziehe die 0,25 ml auf und den Rest der 1,0 ml Spritze mit Wasser.
    Miss Boogle
    ...alte Kaffeetante!

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kokzidiol oral direkt über den Schnabel ?
    Von Bruno15 im Forum Parasiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2021, 20:16
  2. Gans hat loch im schnabel Lilanen schnabel
    Von andrej im Forum Gänse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2020, 20:06
  3. gekürzter Schnabel / kupierter Schnabel
    Von dylancat im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 10:49
  4. Baycox direkt in den Schnabel
    Von Segel-paule im Forum Parasiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 16:09
  5. Baycox
    Von Skeiti im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 09:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •