Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bierhefe wie und wieviel füttern

  1. #1
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    8665
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.691

    Bierhefe wie und wieviel füttern

    Ich habe mir einen Sack Bierhefe gekauft,für die Hühner wenn sie mausern.Habe bisher noch nie Bierhefe gefüttert.Deshalb meine Frage,wie verabreiche ich es den Mädels und wieviel?
    Bierhefe ist in Pulverform.Soll ich das Getreide anfeuchten und es da drunter mischen?Drüberstreuen?Wieviel Pro Huhn und wie oft?Kann ich da überdosieren?

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.493
    Im Gegensatz zu vielen Meinungen hier denke ich schon das man Vit. B überdosieren kann.
    Ich würde vielleicht einen Esslöffel auf 10 Hühner in Feuchtfutter geben, einmal die Woche, max. alle 3 Tage.
    Man sollte auch gucken ob dem Futter nicht schon Bierhefe zugesetzt ist.
    Ich habe den Hühnern zur Mauserunterstützung Hornspäne hingestellt.

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...rhefe-pro-Huhn
    Geändert von Dorintia (16.09.2021 um 16:55 Uhr)
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

  3. #3
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beiträge
    1.084
    Die Frage ist auch was das für Bierhefe ist. Es gibt die mit und ohne treber.
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 0,1 olivleger 1,2 grünlegermixe, 0,2 Marans

  4. #4

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.277
    Überschüssiges Vit.B wird über Niere ausgeschieden wenn Depot gefüllt ist.
    Ich gebe reine Bierhefe, kein Treber. Glaub max 3% der gesamten Futtermenge.
    unregelmäßige Gabe bei mir.

  5. #5
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    924
    Ich packe die Bierhefe regelmäßig ins Weichfutter, ca. 5 %. Da es das Weichfutter ja auch nur in kleinen Portionen gibt, glaube ich nicht, dass das zuviel ist.

    Ich hatte aber auch vor langer Zeit mal die Frage nach dem wie und wieviel gestellt. Wenn ich mich recht erinnere, füttern viele wesentlich mehr Bierhefe zu.
    Vielleicht finde ich den Faden ja noch auf die Schnelle.

    Da isser:
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...erhefe-wieviel
    Geändert von chtjonas (16.09.2021 um 17:17 Uhr)
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  6. #6
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    8665
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.691
    Themenstarter
    Ist reine Bierhefe.
    Danke für eure Antworten schon mal

  7. #7
    Avatar von Lotta
    Registriert seit
    22.06.2008
    PLZ
    59929
    Land
    NRW
    Beiträge
    544
    Guten Morgen,
    ich fütter schon seit Jahren reine Bierhefe dazu. Grobe Dosierung 1 gehäufter Teelöffel zu 1 Kg Futter. Man kann es auch sehr gut mit Tiermoor an Körner binden. Hier 1 guter Esslöffel Moor an die Körner, gut durchmischn, Bierhefe darüber und erneut durchrühren. 1 Nacht abtrocknen lassen, fertig. Bindet sehr gut am Futter. Das mache ich auch unregelmässig, ca. 2 x die Woche.

    Gruß

  8. #8
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    8665
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.691
    Themenstarter
    Bierhefe dann das ganze Jahr über?
    Für Küken auch?Also so ab 10.Woche weil sie ja da auch neues Federkleid bekommen.

  9. #9

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    3.472
    Reine Bierhefe mische ich jeden Morgen unter das Weichfutter. Die Bierhefe schmeckt nicht sonderlich gut, weshalb ich weniger gebe, das dann aber täglich. Für 7 Hühner ist das ein halber Teelöffel.
    Gruss Rainer

    "Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

Ähnliche Themen

  1. Bierhefe - wieviel?
    Von chtjonas im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.12.2020, 14:16
  2. Wieviel füttern?
    Von Andy1972 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.04.2020, 22:22
  3. Bierhefe füttern
    Von bedar im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 13:40
  4. Was und wieviel füttern?
    Von HolsteinerJung im Forum Puten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 20:15
  5. Bierhefe, wie füttern?
    Von Akis im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 20:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •