Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Passendes Futter für freilaufende Sussex und braune Hybriden gesucht

  1. #21

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    714
    @Betty74 meintest du diesen Artikel von der der Österreichischen RdH Seite.
    Auszug :

    "Eine abrupte Futterumstellung überfordert die Organe und sollte daher vermieden werden.

    Eine Futterumstellung von reinem Legemehl auf Mischfutter mit Legemehlanteil sollte jedoch in jedem Fall erfolgen, da dadurch die Eierproduktion etwas verlangsamt wird und somit dazu beiträgt, dass sich die Hennen schneller erholen können, länger leben und gesünder bleiben."

    Daran wollten wir uns auch orientieren, wurden aber von sil davor bewahrt. Wir haben haben unsere Hybriden aufgeteilt in zwei Gruppen. Die mit gutem Legemehl gefüttert werden sind wesentlich ruhiger bei der Fütterung.
    Die andere Gruppe bekommt zur Zeit häufiger eingeweichtes Brot von unserer Nachbarin. Die sind viel hektischer bei der Fütterung die Eier sind kleiner und Geschmack fehlt auch. Die zweite Gruppe ist aber mittlerweile verkauft und wird morgen und Sonntag übergeben.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  2. #22

    Registriert seit
    19.08.2021
    Ort
    Osnabrücker Land
    PLZ
    49***
    Beiträge
    12
    Themenstarter
    Zitat Zitat von sil Beitrag anzeigen

    Mal eine ganz andere Frage: Junge Hybriden vom Händler sollten doch IB geimpft sein, oder nicht?
    Ehrlich gesagt weiß ich es nicht... die Hühner sind von einem ehemaligen Arbeitskollegen meines Mannes (er hat aus seinem großen Bestand zwei an uns abgegeben). Schon die Frage nach Newcastle konnte er nicht genau beantworten. Bei ihm selber waren sie wohl nicht geimpft worden. Wir haben sie dann hier von unserem Tierarzt dann impfen lassen.

    Ist müßig - und wie ich schon mal schrieb im Vorfeld teils unüberlegt und auch vor allem naiv.

    Immerhin geht es den zwei kränkelnden Hühnis heute scheinbar besser (gestern war auch schon ein ganz kleiner Aufwärtstrend zu erkennen, aber ich wollte mich noch nicht zu früh freuen)... hoffe das geht weiter bergauf.

    War heute bei Raiffeisen um ein anderes Futter zu kaufen (Alleinfutter mit 16,5% Rohprotein - das war das höchste was sie hatten) um die Zeit zu überbrücken bis das andere (meinhof) kommt. Richtig viel davon gefressen haben sie nicht.

    Aber das Grünzeug und Gemüse wo ich das AB und das Oreganoöl / Vitamin A untergemischt habe, haben sie ganz gut gefressen.

    Gerade laufen sie fröhlich im Garten rum und machen den unsicher.

    Daisy (weiße Sussex) hat ein immer unschöner werdendes Gefieder. Anfangs stand nur ab und zu mal eine einzelnde Feder ab. Da meinte der TA das könnte mal vorkommen. Als er letzte Woche hier war, war er dann nicht mehr so zufrieden mit ihren Federn - irgendwie sieht sie an einigen Stellen etwas "zerrupft" aus. Ich sehe aber kein Viehzeug und sie pickt auch nicht komisch an sich rum oder die anderen Damen an ihr. In der Mauser wäre sie noch nicht sagte der Tierarzt.

    Ich hoffe mit der bald korrekten auf sie zugeschnittenen Ernährung wird es wieder besser. Sollte ich da noch zusätzlich unterstützen? (z. B. mit federfein)

  3. #23
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    921
    Zitat Zitat von Betty74 Beitrag anzeigen
    ...
    War heute bei Raiffeisen um ein anderes Futter zu kaufen (Alleinfutter mit 16,5% Rohprotein - das war das höchste was sie hatten) um die Zeit zu überbrücken bis das andere (meinhof) kommt. Richtig viel davon gefressen haben sie nicht.

    Daisy (weiße Sussex) hat ein immer unschöner werdendes Gefieder. Anfangs stand nur ab und zu mal eine einzelnde Feder ab. Da meinte der TA das könnte mal vorkommen. Als er letzte Woche hier war, war er dann nicht mehr so zufrieden mit ihren Federn - irgendwie sieht sie an einigen Stellen etwas "zerrupft" aus. Ich sehe aber kein Viehzeug und sie pickt auch nicht komisch an sich rum oder die anderen Damen an ihr. In der Mauser wäre sie noch nicht sagte der Tierarzt.

    Ich hoffe mit der bald korrekten auf sie zugeschnittenen Ernährung wird es wieder besser. Sollte ich da noch zusätzlich unterstützen? (z. B. mit federfein)
    Dass denen das Legefutter nicht so schmeckt und sie sich lieber auf andere Sachen stürzen, habe ich auch. Ich denke das dauert einfach. Aber verhungern werden die bestimmt nicht vor dem vollen Futterspender.
    Ich kann das ja auch verstehen. Wenn ich als Kind immer so leckere Sachen wie Marmeladenbrötchen und Pommes mit Ketchup bekommen habe, werde ich mich auch nicht auf einmal für Vollkornbrot mit frischen Gurkenscheiben und Radieschen oder einen Rohkostsalat begeistern lassen.


    In mein Weichfutter packe ich immer ordentlich Bierhefe rein. Das soll beim Befiedern helfen.
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  4. #24

    Registriert seit
    06.01.2020
    PLZ
    181
    Beiträge
    44
    Hallo zusammen,

    unsere Hybridhühner 1 Sussex und 2 Braune 1. Jahr alt haben ihr Futter immer zur freien Verfügung dank Futterautomat. Sie bekommen das Mifuma Vollkraftkorn Premium in Pellet Form das Futter hat Energie 11 MJ ME und Rohprotein 17 %. Wenn ich ihnen frischen Mais aus dem Garten füttere oder Käse Reste bekommen sie sich fast das kloppen und die Sussex bekommt so gut wie nichts ab, weil die beiden Brauen das einzelne Maiskorn bzw. Käse mit einmal fressen und die Sussex das nochmal klein pickt.
    Kann es sein das meine Mädels das Pellet Futter nicht reicht? Spüre deutlich den Brustknochen?
    Brauche dringend euren Rat.

  5. #25
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    921
    Zitat Zitat von domaene24 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    unsere Hybridhühner 1 Sussex und 2 Braune 1. Jahr alt haben ihr Futter immer zur freien Verfügung dank Futterautomat. Sie bekommen das Mifuma Vollkraftkorn Premium in Pellet Form das Futter hat Energie 11 MJ ME und Rohprotein 17 %. Wenn ich ihnen frischen Mais aus dem Garten füttere oder Käse Reste bekommen sie sich fast das kloppen und die Sussex bekommt so gut wie nichts ab, weil die beiden Brauen das einzelne Maiskorn bzw. Käse mit einmal fressen und die Sussex das nochmal klein pickt.
    Kann es sein das meine Mädels das Pellet Futter nicht reicht? Spüre deutlich den Brustknochen?
    Brauche dringend euren Rat.
    Ich glaube, darauf findest Du Antworten in Deinem anderen Faden.
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Freilaufende Hühner verschmähen Futter
    Von Frank80 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.08.2019, 11:08
  2. weiße vs. braune hybriden
    Von Kleinbauer im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 12:07
  3. welches Futter für freilaufende Hühner
    Von zwillingg im Forum Hauptfutter
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.11.2014, 10:55
  4. Richtiges Futter für freilaufende Hobbyhühner
    Von Trulla2408 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 240
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 14:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •