Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Küken gestorben, Salmonellen?

  1. #1

    Registriert seit
    15.06.2021
    Beiträge
    6

    Küken gestorben, Salmonellen?

    Hallo, vor einer Woche sind meine Küken aus Kunstbrut geschlüpft. Als ich gestern nach ihnen schauen wollte habe ich bemerkt, dass eins im Einstreu vergraben und regungslos am Boden lag. Ich habe es aufgehoben und festgestellt, dass es ganz ausgekühlt war aber noch gelebt hat. Ich habe es dann separiert und unter eine Wärmelampe verlegt.

    Es hat sich dann wieder etwas unkoordiniert bewegt und ein paar laute von sich gegeben. Einmal war ich dabei als es explosionsartigen Durchfall hatte hatte. Da war er noch braun. Eine stunde später habe ich dann Kot gesehen, welcher größtenteils klar mit einem klecks weiß drinnen war. Daher hatte ich den Verdacht auf Salmonellen. Es hat auch ein paar mal die Versuche gemacht sich mit den Läufen am Kopf zu putzen? Oder es waren irgendwelche Zuckungen. Heute früh lag es dann tot mit ausgestrecktem Lauf und gestrecktem Kopf da.

    Habt Ihr eine Idee was was das sein könnte? Den anderen geht es blendend. Habe nur bedenken, dass irgendeine ansteckende Krankheit sich ausbreitet.


    LG und vielen Dank schonmal im Voraus.
    Neo

  2. #2
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.176
    Du könntest eine Kotprobe - verschiedene Häufchen aufsammeln - zum Tierarzt bringen und der schaut das im Mikroskop an. Oder Kotprobe in ein Labor schicken und auch Kultur machen lassen.
    In beiden Fällen müsste man bestimmte pathogenen Keime - oder ev. auch Kokzidien, und auch Wurmeier - feststellen können.

    Salmonellen würde ich am wenigsten vermuten, sind glaub ich doch selten bei Privathühnern zu finden.

    Würde ihnen allen vorsorglich Oregano als Tee oder übers Futter gestreut geben. Ist gut für eine gesunde Darmflora.
    Falls Sägescharten oder Vogelsand als Einstreu drin ist, würde ich das wegtun (falls sie es gefressen hätten) und ev. Papier oder trockene Erde reinstreuen. Einstreu auf jeden Fall nach Tod eines Kükens wechseln.

    Was bekommen sie als Futter?

    LG Sterni

  3. #3
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    17.107
    Zitat Zitat von Sterni2 Beitrag anzeigen
    Du könntest eine Kotprobe - verschiedene Häufchen aufsammeln - zum Tierarzt bringen und der schaut das im Mikroskop an. Oder Kotprobe in ein Labor schicken und auch Kultur machen lassen.
    In beiden Fällen müsste man bestimmte pathogenen Keime - oder ev. auch Kokzidien, und auch Wurmeier - feststellen können.

    Salmonellen würde ich am wenigsten vermuten, sind glaub ich doch selten bei Privathühnern zu finden.

    Würde ihnen allen vorsorglich Oregano als Tee oder übers Futter gestreut geben. Ist gut für eine gesunde Darmflora.
    Falls Sägescharten oder Vogelsand als Einstreu drin ist, würde ich das wegtun (falls sie es gefressen hätten) und ev. Papier oder trockene Erde reinstreuen. Einstreu auf jeden Fall nach Tod eines Kükens wechseln.

    Was bekommen sie als Futter?

    LG Sterni
    Vollkommen rchtig! Und wichtig ist auch eine Vitamingabe von Vitamin A D3 E
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  4. #4

    Registriert seit
    15.06.2021
    Beiträge
    6
    Themenstarter
    Vielen lieben Dank für die Rückmeldungen.
    Sie bekommen Natur-el Futter, welches ich bei Hornbach geholt habe. Eigentlich gibt es immer Bio Futter von Meika. Allerdings habe ich erst zu spät daran gedacht es neu zu bestellen.

    Ok dann werde ich das mit dem Oregano mal machen und das Einstreu wechseln.


    Vielen Dank
    LG Neo

  5. #5
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.809
    Das Natur-el ist aber kein Kükenfutter, oder? Das wäre dann nämlich sowieso gänzlich unpassend. du brauchst definitiv ein ausgesprochenes Kükenfutter. Egal ob Meika oder Hornbach....

    ansonsten könnte das mit dem durchfall alles sein... ohne kotprobe leider schwer zu sagen... ist irgendwie auch reichlich spät für kunsbrut...
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  6. #6
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    17.107
    Zitat Zitat von Vinny Beitrag anzeigen
    Das Natur-el ist aber kein Kükenfutter, oder? Das wäre dann nämlich sowieso gänzlich unpassend. du brauchst definitiv ein ausgesprochenes Kükenfutter. Egal ob Meika oder Hornbach....

    ansonsten könnte das mit dem durchfall alles sein... ohne kotprobe leider schwer zu sagen... ist irgendwie auch reichlich spät für kunsbrut...
    Natur-el Futter von Hornbach - das gibt es auch als Kükenfutter - aber egal, auch mit Hühnerfutter kann man kaum etwas falsch machen. Meine Küken bekommen seit Jahren ab dem ersten Tag immer normales Hühnerfutter. Weil, wenn die mit einer Glucke laufen, denn frisst die Glucke mit ihren Küken eh und oft bei den anderen Hühnern mit.
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  7. #7

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.584
    Natur el haben wir Jahre lang gefüttert. Ist nicht so schlecht.

    Ich tippe eher auf gefressene Einstreu.

  8. #8
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.809
    OK , ich habe nur so ein Körnerfutter mit mungobohnen oder so gefunden.
    Meine kitten bekamen Kittenfutter , meine Babys bekämen Babynahrung, meine Küken eben Kükenfutter

    Dann bekommt es bei Naturbrut die ganze Gruppe , aber das ist wohl Einstellungs- und Kostenfrage.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  9. #9
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.160
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    Natur-el Futter von Hornbach - das gibt es auch als Kükenfutter - aber egal, auch mit Hühnerfutter kann man kaum etwas falsch machen. Meine Küken bekommen seit Jahren ab dem ersten Tag immer normales Hühnerfutter. Weil, wenn die mit einer Glucke laufen, denn frisst die Glucke mit ihren Küken eh und oft bei den anderen Hühnern mit.

    Die Küken sind aus Kunstbrut und haben daher keine Glucke. Ich würde auch ein "richtiges" Kükenfutter geben. Meine Kunstbrutküken bekamen das hier (nur zum Vergleich der Inhaltsstoffe): 21,6% Rohprotein; 12,02MJ/kg, 5,2% Rohfett; 3,09% Rohfaser; 7,2% Rohasche; 1,5% Calcium; 0,6% Phosphor; 0,16% Natrium; 0,89% Lysin; 0,37% Methionin
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

Ähnliche Themen

  1. Küken im Ei gestorben?
    Von Amelia im Forum Das Brutei
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.07.2021, 16:42
  2. Küken gestorben
    Von hannah1967 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2014, 12:56
  3. Küken gestorben
    Von Heidi63 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 20:19
  4. Küken gestorben
    Von Markus1311 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 14:39
  5. Küken gestorben
    Von SetsukoAi im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 20:05

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •