Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Schlimme Haltungen von Privat

  1. #11

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    831
    Zitat Zitat von Snivelli Beitrag anzeigen
    Ich wusste nicht, soll ich was sagen oder nicht.
    Wenn man nichts sagt, wird sich nie was ändern. Was hättest du zu verlieren?

  2. #12
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Beiträge
    2.778
    Zitat Zitat von Vinny Beitrag anzeigen
    Sowas ist traurig. Habe ich hier auch schon gesehen.
    8 Hühner + 2 Kaninchen um / unter einem Spielehaus (vielleicht 10 Quadratmeter) das ganze im Garten einer Doppelhaushälfte. Drinnen noch 2 Hunde und 3 Katzen , von denen eine unkastriert draussen herumläuft und alle paar Monate wirft.

    Zum brechen .

    Ich würde mich auch hilflos fühlen in der Situation.
    OT: mittlerweile ist es in vielen Städten und Gemeinden verboten, Katzen unkastriert raus zu lassen. Das müsste nur auch mal durchgesetzt werden.
    @Snivelli: melde es dem Vet.amt. Sollte notfalls auch anonym gehen. Enge Haltung ist eine Sache und ja leider erlaubt. Kranke und von Ungeziefer zerfressene Tiere ist aber was anderes. Sowas geht gar nicht und sollte ein nicht kolossal unterbesetztes Vet.amt auch interessieren.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  3. #13
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    3.920
    Zitat Zitat von Annikarina Beitrag anzeigen
    Umso genauer schaue ich mir die Leute an, die Tiere von mir bekommen, stelle auch unbequeme Fragen, macht auch nicht gerade Spaß, aber verhindert schlimme Dinge.
    Bei mir kommt kein Tier mehr aus meinem Hühnerhaufen zu jemand anderem.
    Ganz im Gegenteil, ich zeige meine Tiere nur Leuten, die mit Hühnern nichts am Hut haben.

    Wen gewisse Spanier meine neue Rasse sehen würden,
    dann würden sie versuchen mir meine Tiere abzuluchsen, egal wie.

    Zitat Zitat von Krähbert Beitrag anzeigen
    Wenn man nichts sagt, wird sich nie was ändern.
    Ach weisst du, in einem anderen Forum sage ich fast zu viel, aber geändert hat sich noch nichts.
    Kritisches wird sogar gelöscht und man wird beschimpft.
    Wie gesagt, in einem anderen Forum.
    Hier ist dies kein Thema.

    Ich habe langsam gelernt, das man eingefahrene Menschen nicht mehr umstimmen kann.

    LG Stefan
    "Die Leute sagen immer:
    Die Zeiten werden schlimmer.
    Die Zeiten bleiben immer.
    Die Leute werden schlimmer."

  4. #14

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.622
    Themenstarter
    Ich habe ihnen meine Ansicht mitgeteilt und ihnen Hikfe und Unterstützung zur Optimierung angeboten. Bisher keine Antwort. Ich schau, dass ich mal vorbei fahre, wenn sich die Gemüter etwas gelegt haben. Aufgeregt haben sie sich sicher.
    Holen kann ich die Hähne nicht mehr, die müssten ja erst mal in Quarantäne.

    Das Vetant schaltet ich nur ein, wenn es gar keine Eisicht gibt ubd auf dem Dorf, da weiss man gleich, von wem solche Anzeigen stammen
    Geändert von Snivelli (07.09.2021 um 06:47 Uhr)

  5. #15
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Wichtelhausen
    Beiträge
    1.695
    Wieso erst, wenn sich die Gemüter beruhigt haben? Wenn es dort so schlimm ist, wie du es darstellt, dann fahr sofort hin und nimm die 2 Hähne wieder mit . Die waren einen Tag dort und müssen nicht 4 Wochen in Quarantäne. Es nützt den Tieren nichts, sich im Hüfo darüber auszutauschen. Statt einer Mail, solltest du das Ganze vor Ort klären. Sorry, falls ich dir auf die Füße getreten bin aber das Ganze finde ich etwas befremdlich
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  6. #16

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.622
    Themenstarter
    Das Problem ist, empfinde ich den Zustand dort nur übermäßig schlimm, weil ich andere Ansprüche an Hühnerthaltung habe oder ist es wirklich so und sofortiger Handlungsbedarf nötig? So lange Tiere Futter, Wasser, Stall und Auslauf haben, sieht das das Vetamt vielleicht ganz anders.

    Ausserdem versuche ich es immer erst im Guten. Zudem gibt es auch noch ein ziemlich straffes Leben bei mir außerhalb meiner Tiere.
    Geändert von Snivelli (07.09.2021 um 09:19 Uhr)

  7. #17

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    813
    Zitat Zitat von Snivelli Beitrag anzeigen
    ...
    Der Käufer hat geschworen, dass ihre Hühner auf Lebenszeiten bleiben dürfen und ein schönes Leben haben... und bisher musste ich nie einen Platz vorab kontrollieren.
    Und nein, ich wollte eben diese Hähne nicht schlachten. Sonst hätte ich nicht inseriert.
    Ich bin dann vor Ort echt erschrocken. Das hatte ich nicht erwartet.
    Ich wundere mich schon sehr sehr lange wie oft mit stolzer Brust erzählt wird "ich schlachte keine Hähne, meine bekommen immer einen guten Platz"

    Ganz ehrlich? da machen doch sehr viele ihre Augen ganz zu!
    Alleine schon dass 2 Hähne an den gleichen Platz vermittelt werden spricht dafür, dass von der Hühnerhaltung/Hähne wenig oder gar keine Ahnung vorliegt.

    Es ist zu 95% nicht möglich 2 Hähne in einem begrenzten Auslauf mit einer kleinen Anzahl Hennen zu halten.
    Das ist nur bei ganz wenigen ruhigen und sehr friedlichen Rassen möglich.

    Jeder/Jede die Bruteier sich holt und vom ewigen Leben der Hähne spricht, lügt sich bereits beim einlegen der Eier an.

    Und ich mache es inzwischen wie viele hier ... lieber schlachte ich meine Tiere, als dass ich sie in ein Leben entlasse das nicht Tiergerecht ist.

    Bei den Enten ist es noch viel schlimmer.

    Leider ist es für viele Veterinärämter zu mühselig sich um ein paar Hühner zu kümmern. Und dann ist die Frage welche Maßstäbe zur Grundlage gelten. 1 qm pro Huhn? Wenn Futter und Wasser vorhanden sind und Schlafstall, dann ist das bereits ausreichend.

    Meistens wird viel schneller eine Lösung erreicht wenn sich Nachbarn über Lärm und Gestank beim Ordnungsamt beschweren.

  8. #18

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.622
    Themenstarter
    Birgit K

    Genauso ist es.
    Ich habe allerdings ab 15 Hühner aufwärts schon immer 2 Hähbe laufen gehabt, und das klappt wunderbar. Die teilen sich in Gruppen und passen gegenseitig auf. Deshalb hat mich das bei 25 Hühnern jetzt nicht gewundert mit der Abnahme von 2 Hähnen.

  9. #19
    Avatar von Knallerbse
    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    D
    Beiträge
    1.181
    Ich habe leider auch nur die Erfahrung gemacht, dass weder das Vet Amt noch gut gemeinte Ratschläge etwas bringen. Unsere Nachbarn hatten zwei Hennen in einem viel zu kleinen Auslauf ohne irgend eine Art der Beschäftigung. Kein Staubbad, kein Gras, kein Strauch. Einfach nichts. Und ich habe wirklich viele gute Tipps gegeben und wollte helfen. Nichts wurde angenommen. Zum Glück haben sie die Tiere inzwischen abgegeben und wollen auch keine mehr haben.

    Das Vet Amt habe ich schon zig Male wegen Kellerhaltung von Hunden, viel zu engen Zwingern und Misshandlungen mit Stöcken und Elektrohalsband informiert. Denen war ALLES scheiß egal und nicht einer dieser Fälle wurde untersucht.
    Neulich wurde hier im Dorf noch ein Hund von der Polizei aus einem dunklen Keller geholt, der nie raus ans Tageslicht durfte und vermutlich in seinen eigenen Exkrementen vor sich hin vegetierte. Das fiel nur durch Zufall auf, weil es mit einem der beiden Besitzer irgend einen Alkohilexzess gab. Und ratet mal, was die Halter gemacht haben.... Sie haben sich umgehend einen neuen Hund geholt, der nun das gleiche Schicksal erleidet. Er ist einmal ausgebüchst und durchs Dorf gelaufen. Nur deshalb habe ich erfahren, dass diese furchtbaren Leute schon wieder einen Hund zum quälen halten.
    Mir ging's wegen der Geschichte schon so übel, dass ich nichts essen und nachts nicht schlafen konnte. Aber dem Vet Amt ist sowas komplett egal. Und den Damen und Herren vom Tierschutz entweder auch oder die haben selbst keine Handhabe.
    So krass das klingt, ich verdränge sowas nur noch so gut wie es geht. Denn sowas macht mich seelisch kaputt. Und ändern tut sich, zumindest was meine Erfahrungen betrifft, nie etwas.

    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk
    Geändert von Knallerbse (07.09.2021 um 09:45 Uhr)

  10. #20
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beiträge
    1.174
    Also ich habe auch schon andere Erfahrungen gemacht. Wir hatten mal Leute im Haus, die ihre komplette Wohnung zugemüllt haben, alles voller fliegen, alter Windeln, Hunde und katzenkacke. Sie wurden von den hausbewohnern angesprochen, haben aber nix geändert. Wir haben das Jugendamt und das vet Amt informiert. Nur letzteres kam konnte letztendlich nicht viel machen, hat die aber so gestresst dass sie den hund abgegeben haben. Und ich kenne auch genug Leute im Tierschutz die sich schon aufopfernd um zwingende bemüht haben und teilweise sogar den ein oder anderen aus seinem Gefängnis befreit haben
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 0,1 olivleger 1,2 grünlegermixe, 0,2 Marans

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlimme Milbenplage
    Von Saturn im Forum Parasiten
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 20.09.2020, 08:12
  2. Lohnbrut privat
    Von shirley anuschka im Forum Kunstbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 11:07
  3. Schlimme Gänse! Was tun?
    Von chikileaks im Forum Gänse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.10.2014, 06:48
  4. Schlimme links!
    Von BC.Rich-Ironbird im Forum Dies und Das
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 14:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •