Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: 4 wchige hhne prgeln sich blutig - normal?

  1. #11

    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    3.074
    Dann.... so schnell wie mglich aufessen. Wie soll man natrliche Verhaltensweisen unterbinden? Und vor allem wozu?

  2. #12
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beitrge
    1.058
    Themenstarter
    Wenn sich herausstellen sollte dass nur einer immer alle anderen maltrtiert und hier niemand sagt "ja das machen knapp 4 wochen alte hhne fter mal" dann htte ich daraus geschlossen, dass mit diesem Hhnchen etwas nicht stimmt und es eben kein natrliches Verhalten ist. Dann muss ich die anderen vor ihm schtzen. Gegen rangkmpfe an sich hab ich nix, ich mag mir das Gezicke zwischen den hennen auch nicht ansehen aber wei dass das so gehrt und lasse sie. Wenn aber eines der Hhner eine wirkliche Gefahr darstellt dann muss ich was tun.
    Buntes Hhner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 0,1 olivleger 1,2 grnlegermixe, 0,2 Marans

  3. #13

    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    3.074
    Natrlich. Nur warum sollte einer eine " Gefahr " darstellen. Ein Kampf hat nichts mit " maltrtieren " zu tun, gekmpft wird nur so lange, wie beide es wollen. Gibt einer auf, steht die Rangfolge. Meine Gruppe hat sich dieses Jahr auch recht ausgiebige Rangkmpfe geliefert, aber auf die Idee einen " Schuldigen " zu suchen, bin ich nicht gekommen.

  4. #14
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    sterreich
    Beitrge
    8.170
    So eine Bande hatte ich heuer auch erstmals. Auch ungefhr in dem Alter haben die drei Tage lang gekmpft bis sie alle blutige Gesichter hatten. - An Aufhren war nicht zu denken.
    Ununterbrochen hingen sie aufeinander und gingen aufeinander los. Gekreische die ganze Zeit und der Versuch der beiden Glucken, sie zum Aufhren zu bringen. Sie kamen berhaupt nicht durch.
    Manchmal ging ich her, packte die beiden und stellte sie weit voneinander ab - strmten sie sofort wieder aufeinander zu. Insgesamt 4.
    Zum Glck hatte keines ernsthafte Verletzungen. Nach drei Tagen war dann Ruhe. Und heute sind sie eine normale Kinderschar flink, frech, ausbrecherisch - aber immer zusammen unterwegs.

    Ein einziges Mal hatte ich wirklich ein "bses" Kken. Der war auch mit vier Wochen schon so schlimm, dass die ganze Hhnercrew von ihm genervt war. Jeden sekkierte er. Und fr vier Wochen hatte er schon einen beachtlichen Kamm. - Selbst der Hahn war schon den halben Tag damit beschftigt, den Kleinen von den groen Damen wegzubringen. - Aber der Kleine war zu flink und lief einfach zur nchsten Henne, um sie an den Federn zu reien ...
    Er brachte wirklich die ganze Zeit Unruhe rein, dauernd schrien die Tiere wegen dem Kleinen Zauk.
    Bis zu dem Tag wo der Rabe kam. Er packte ihn und brachte ihn um. Und alle - samt starken Hahn - waren weggelaufen und lieen ihm dem Raben ber.
    Gendert von Sterni2 (04.09.2021 um 07:30 Uhr)

  5. #15

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beitrge
    11.476
    Ich berleg ja noch ob das geflossene Blut die ganze Sache zum eskalieren gebracht haben knnte....
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weiges. und 16 gr. Wyandottenmdels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grn-, 3 Rotleger + 9 Kken (16.04.) + 2 Kken (04.06.) + 9 Kken (03.07.)

  6. #16

    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    3.074
    In wie fern beeinflusst " fliesendes " Blut Hhner?

  7. #17
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beitrge
    1.058
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Landleben Beitrag anzeigen
    Natrlich. Nur warum sollte einer eine " Gefahr " darstellen. Ein Kampf hat nichts mit " maltrtieren " zu tun, gekmpft wird nur so lange, wie beide es wollen. Gibt einer auf, steht die Rangfolge. Meine Gruppe hat sich dieses Jahr auch recht ausgiebige Rangkmpfe geliefert, aber auf die Idee einen " Schuldigen " zu suchen, bin ich nicht gekommen.
    Aber das ist es ja, die anderen flchten, verstecken sich, geben sichtlich auf und der hackende rennt weiter hinterher und hakt nach. Deswegen hatte ich das Gefhl von Aggression und weniger von rangkampf
    Buntes Hhner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 0,1 olivleger 1,2 grnlegermixe, 0,2 Marans

  8. #18
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beitrge
    1.058
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Landleben Beitrag anzeigen
    In wie fern beeinflusst " fliesendes " Blut Hhner?
    Weil rot fr Hhner anziehend ist und besonders wenn es einen Kontrast mit dem Untergrund bildet dazu fhrt dass sie schon einfach wegen Neugier picken. Wenn sie dann noch "leckeres" Blut als Belohnung bekommen wird es ein selbstlufer
    Buntes Hhner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 0,1 olivleger 1,2 grnlegermixe, 0,2 Marans

  9. #19

    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    3.074
    Hre ich zum ersten Mal. Wrde ich wenn berhaupt in der extremen Massentierhaltung verorten. Dort bezieht es sich dann aber eher auf andere Krperregionen ( Brzel , Kloake ) bzw auf Federkiele. Wie ich schon schrieb, meine Rasselbande hat sich auch schwer gekloppt, blutige Halskrausen , dicke Augen, das Volle Programm. Teilweise wurde der Verlierer auch ein Stck gejagt, aber zeitlich begrenzt. Danach war Ruhe.

  10. #20
    Bio- Nerd Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beitrge
    17.646
    Leider sind Hhner, auch dicke fluffige und in den restlichen 99,8 % ihres Lebens tranttige, keine Kuscheltiere- die gehen nun mal ran, wenn es um so was wichtiges wie den Rang geht.
    Egal wie alt, egal welche Rasse oder Mix, da kann man nichts voraussetzen oder voraus sagen. Da muss man nach dem Motto "Augen zu und durch" handeln, ansonsten, wie schon gesagt, zieht man die Sache unntig in die Lnge. Die Brder meines Althahns (allesamt etwa 75 % Buschhuhn) haben sich mit sechs/ sieben Wochen seinerzeit auch recht frh ernsthaft gekabbelt, und nicht nur bei der Gelegenheit gezeigt, dass ins Buschhuhn unter anderem Asil und weitere Kmpferrassen eingeflossen sind. Wenn die Jungs mal dabei waren, waren die vor 10 Minuten kaum fertig. Das ging ein paar Tage am Stck, inklusive "Hackfresse" und Co., danach hielten die aber zusammen wie Pech und Schwefel und standen ehrlich freinander ein wie die Musketiere.
    Meinen Althahn habe ich brigens ausgewhlt, weil ich ihn niemals kmpfen sah. Er bestach durch natrliche Souvernitt, und hatte schlicht niemals mehr als das bliche Hochgereckt kurz die Krause stellen ntig. Sollte so einer auch bei den themengebenden Jungs dabei sein, sollte man den auswhlen, falls einer bleiben soll- weniger die, die sich nicht einkriegen bei den Prgeleien.

    Bei Brahma ist es dabei vllt. nicht ungnstig zu wissen, dass die mit Hilfe von Malaien erzchtet wurden, die damals zu der Zeit erst wenig mit den heutigen berwiegend auf Schnheit gezchteten Malaien zu tun hatten. Und mixt man das ganze, knnen da mitunter Gene wieder zum Vorschein kommen, die lange verschollen galten. Man kann es nur aussitzen, und muss sich leider mit diesem Aspekt des Hhnerwesens anfreunden. Es gibt bei denen selten hardcore auf die Backen, aber wenn, dann geht es auch kompromisslos zur Sache. Ist so, muss man immer mit rechnen, ist in dem Lebensabschnitt nicht zu ndern.
    Gendert von Okina75 (05.09.2021 um 20:10 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Kken kmpfen sich blutig
    Von redhorse im Forum Verhalten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2017, 07:09
  2. Mularden beien sich blutig
    Von manfer im Forum Enten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.05.2015, 20:23
  3. Hlfe Hhne kmpfen sich blutig
    Von Wyandotten64 im Forum Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2014, 17:45
  4. Hhner picken sich blutig..
    Von Asaya im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 09.08.2013, 06:56
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 19:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •