Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: Warum sind meine Hühner so dünn /mager?

  1. #21
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.809
    Ich habe selber 2 Jahre Auswahlfutter gefüttert. Ich kenne das Prinzip.
    Ich habe es eingestellt, weil mastfähige Rassen (bei mir Bielefelder, australorps und zum verfetten neigende orpis) verfettet sind .
    Ich habe mich erschrocken, als selbst die junghähne eine dicke Fettschicht im Bauchraum hatten.

    Ich will nicht sagen , dass du falsche Komponenten hast .
    Ich persönlich würde sie noch ergänzen, da SBK neben gutem Protein auch viel Fett liefern , dazu die Kohlenhydrate . Das kann je nach Rasse zum verfetten führen .
    Das liegt aber nicht an deinem Konzept, sondern m.M. an der Rasse .

    Wenn du schreibst, sie fühlen sich mager an , obwohl sie etwas zu viel wiegen , ist das ein sehr deutliches Zeichen für Verfettung.

    Das ist ja keine Kritik , nur deine Eingangsfrage und mir scheint , dass wir an der Ursache sehr nahe dran sind .
    Bedeutet trotzdem nicht , dass du etwas falsch machst oder ändern musst . Du hast nur eine ziemlich plausible Antwort auf deine Frage.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  2. #22
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.354
    Zitat Zitat von Hühnerflüsterin Beitrag anzeigen

    Futter :
    Auswahlfutter :
    Mais, Weizen, Gerste
    Sonnenblumenkerne
    Mehlwürmer
    Mineralien
    In deiner Fütterung ist Protein kaum Vorhanden. Mais, Weizen, Gerste, Sonnenblumenkerne und Mehlwürmer sind zwar alles Kohlenhydrate und Fette, haben aber kaum Protein. Ich würde dir empfehlen auf Fertigfutter zu wechseln, da ist alles drin was sie brauchen.

    Wenn sie auf die Proteine angewiesen sind das sie suchen müssen ist eine Verwurmung Naheliegend. Da besonders Regenwürmer als Stapelwirte für Parasiten bekannt sind. Ich kenne die Entwurmung auch nur: 7 Tage am Stück

  3. #23

    Registriert seit
    15.04.2021
    PLZ
    2
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Ich habe das Futter nach dieser Auflistung zusammengestellt :


    Kohlenhydrate pflanzlich:
    - Hirse 68,8 g
    - Mais 64,15 g
    - Weizen 59,55 g
    - Haferflocken 59,54 g
    - Gerste entspelzt 63,3 g

    Kohlenhydrate tierisch:
    - sind eher zu vernachlässigen, da wenig enthalten

    Proteine (Eiweiß) pflanzlich:
    - Hanf 21 g
    - Sonnenblumenkerne ohne Schale 26,5
    - Leinsamen gelb 28,8 g

    Proteine (Eiweiß) tierisch:
    - Mehlwürmer getrocknet 52 g
    - Bachflokrebse getrocknet 48 g
    - Mehlwürmer lebend 45 g
    - Regenwurm lebend 12-60 g
    - Hermetia-Larven (58,4 g in Trockensubstanz) lt. Forschungsergebnis
    - Rinderherz roh 17,7 g

    Fette pflanzlich:
    - Sonnenblumenkerne ohne Schale 49 g
    - Kokosflocken 65,2 g
    - Hanf 34 g
    - Bio-Butter 82,5 g

    Fette tierisch:
    - Mehlwürmer getrocknet 32,8 g
    - Mehlwürmer lebend 37,2 g
    - Bachflohkrebse getrocknet 2,8 g
    - Regenwurm lebend 1,6 - 2,5 g
    - Rinderherz roh 3,9 g

    Mineralien bzw. vorwiegend Calcium :
    - Grit
    - Futterkalk (kohlensaurer Kalk)
    - Eierschalen

    Das Unterstrichene füttere ich.
    SBK und Mehlwürmer habe ich wegen der Kombi von Fett und Eiweiß rausgesucht.

    Ich kann ja erstmal die zusätzliche gabe von Fetten (Butter /Margarine) weglassen und dafür mehr Quark?

    Andere Kombinationsvorschläge?

    Sie hatten anfangs scheinbar einen großen Nachholbedarf an Fett.

    Die großen Brahmas sind die einzigen eher untergewichtigen Hühner.

    Verhalten : Alle sind viel unterwegs, laufen, klettern, scharren ,"fliegen" irgendwo rauf oder runter.

    Was bezahlt ihr für die Gammarus? Die, welche ich aktuell finde, sind inzwischen so teuer wie Mehlwürmer und teurer.

  4. #24

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    769
    Die Geschichte mit Butter und Quark ist hauptsächlich Spielerei. Du musst erstmal zusehen, dass du dir ein gescheites GRUNDFUTTER zusammen bastelst oder nochmal anderes Fertigfutter besorgst.

    Regenwürmer kannst du streichen, da die wohl kaum täglich in gleichbleibender Menge zur Verfügung stehen. Sonst müsstest du ja auch Asseln u.ä. auflisten.

    Bachflohkrebse sind immer teurer als Mehlwürmer, da schwieriger zu produzieren. Wenn sie billiger als Mehlwürmer wären, würde ich die Finger davon lassen. Das ist dann Ramschware - will nicht wissen, was do sonst noch so drinsteckt...

  5. #25

    Registriert seit
    15.04.2021
    PLZ
    2
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    @Krähbert
    Was würdest du an den Komponenten ändern?
    Da waren halt Regenwürmer gelistet. Hier sind es Kompostwürmer die Frühjahr bis Spätherbst reichlich vorhanden sind. Anderes Krabbelgetier haben sie noch zusätzlich.

  6. #26
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.809
    Ich hatte damals
    Hanf, Hirse , mais , gammarus, SBK
    Ob das optimal war , keine Ahnung .

    Und wie setsuko (und ich auch) schon schrieb, nehmen sie mit Würmern oder auch Schnecken sehr viele Eier von endoparasiten auf
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  7. #27

    Registriert seit
    15.04.2021
    PLZ
    2
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Die Komponenten vom vorherigen Alleinfutter (Mischung) sind übrigens alle dabei. Ich bin davon ausgegangen, dass dadurch ein GRUNDFUTTER vorliegt.

  8. #28

    Registriert seit
    15.04.2021
    PLZ
    2
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Sind denn nicht die Würmer und sonstiges Futter was die Hühner jenseits der Zufütterung in der Natur finden nicht gerade etwas Natürliches, Artgerechtes.
    Wir müssen doch nur Zufütterung, weil sie nicht genug finden, einiges fehlt und sie durch die Zucht darauf angewiesen sind?

  9. #29

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.491
    Durch die Zucht ist das entscheidende.
    Frühere, wilde Hühner haben doch viel, viel weniger Eier gelegt, da sind sie mit den Samen und Würmern und mal nem Aas oder Kleinreptil ausgekommen.
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

  10. #30
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.354
    Wir haben eh schon zu wenig Insekten für Wildungen. Daher sollte man schon dafür sorgen das unsere Hühner nicht auch nicht die paar Insekten, die vorhanden sind, fangen MÜSSEN weil sie sonst einen Mangel haben.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühner sind zu dünn
    Von dewey3105 im Forum Spezialfutter
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 11:27
  2. Sind meine Hühner zu dünn ?
    Von dobra49 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 18:18
  3. hühner sind zu dünn
    Von hühnerfreund002 im Forum Dies und Das
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 10:16
  4. Die "Neuen" sind mager!!!
    Von ClaudiaG im Forum Hauptfutter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 12:51
  5. Ich glaube meine Hühner sind zu dünn...Hilfe
    Von murierkagaya im Forum Hauptfutter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 18:09

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •