Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wie bringt man mehr Farbe ins Spiel?

  1. #1

    Registriert seit
    06.07.2021
    Ort
    Löningen
    Beiträge
    39

    Wie bringt man mehr Farbe ins Spiel?

    Hallo
    Ich hab angefangen als kükenneuling mich für das züchten zu interessieren. Und trotz Buch is das doch schwierig. Wollte orptington züchten eigentlich porzelan farbig doch die Eier vom züchter sind alles andere als porzelan farbig geworden. Nun las ich weil der Hahn blau gesäumt war/is eben schwarz, splash und finde grau mix raus kam.das einzigste leicht porzelan farbig ist mit spreizfus.
    Was kann ich tun um auf porzelan farbig zu kommen bei der nächten ersten Möglichkeit mit den vorhandenen Hennen/hähne. Spaltet sich das wieder auf in porzelan farbig bei deren ersten nach kommen?

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.686
    Ich finde deine Frage etwas unspezifisch vor allem weil du ja eig. reine pozellanfarbige willst, oder?
    Deine Frage suggeriert eher das du mehr versch. Farben willst...
    Ich kenn mich mit pozellanfarbig nicht aus, glaube aber kaum das du mit den vorhandenen Tieren da hin kommst.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  3. #3

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    813
    Es macht wenig, bis gar keinen Sinn aus Farbmixe Tiere mit der im Standard beschriebenen Farbe zu bekommen.

    Wer wirklich korrekt züchten will, baut Kontakte zu guten Züchter auf und/oder zum Sonderverein. Schaut sich Tiere bei Züchter an, um überhaupt später seine eigenen Tiere richtig beurteilen zu können!

    Eine Zucht im Sinne dem Standard entsprechend dann aufbauen mit entweder erwachsenen Tieren oder mit Bruteier die von einem Züchter sind der weiß was er tut :-)

  4. #4
    Avatar von Sulmtaler64832
    Registriert seit
    06.07.2019
    Ort
    Babenhausen
    PLZ
    64832
    Beiträge
    668
    Selbst wenn du es schaffen würdest da wieder Porzellanfarbig rauszubringen... die nächsten Nachzuchten könnten schon wieder andere Farben haben. Es ist besser, sich bei einem gescheiten Züchter porzellanfarbige Orpingtong zu holen.... gerade jetzt werden viele Jungtiere die aussortiert werden, abgegeben. Die können dann nächstes Jahr schon Küken haben.
    LG
    Astrid
    Instagram: abpatchy

  5. #5

    Registriert seit
    06.07.2021
    Ort
    Löningen
    Beiträge
    39
    Themenstarter
    Ja hätte ja sein können das die nächste Generation porzelan farbig wird. MHH...ok.dann guck ich mal ob ich was finde.

  6. #6
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.509
    Zeige doch mal Fotos deiner Tiere.

    Als Anfänger ist es wirklich sinnvoller sich reinfarbige Tiere zu holen, man könnte ausprobieren 2, 3 Generationen einen porzellanfarbigen Hahn dran zu setzen und gucken was rauskommt, hätte dann etwas mehr Fremdblut. Mottled (mit weißen Flecken) würden sie wohl werden, das ist aber nicht alles was porzellanfarbig ausmacht. Es besteht die Gefahr das sich ungewollt Farbfaktoren vererben die man nicht haben will die dann immer mal wieder rauskommen.

    Die Zeit könnte man aber auch in reinfarbige Tiere verwenden.

    LG Thorben
    Die Kleinigkeiten machen das große Ganze.

  7. #7

    Registriert seit
    06.07.2021
    Ort
    Löningen
    Beiträge
    39
    Themenstarter
    Da ich ja versuche das züchten mit den ganzen Buchstaben Wirrwarr zu verstehen wundere ich mich da doch sehr das da ein braunes küken bei raus kam mit Hauch porzelanmuster. Das hätte doch dann nicht sein können,oder ?
    Nun ja ich lass die erstmal groß werden und guck was überhaupt Hahn oder henne wird. Bin mir da nach 2mon noch nicht sicher. Aber wie kommt da braun zu Stande...MHH.
    Jetzt bruteier zu holen so vorm Winter ist glaub ich nicht so gut oder?

  8. #8

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    817
    Wenn es dir ein so großes Anliegen ist die Orpis in diesem speziellen Farbschlag zu züchten, dann würde ich eine andere zielführende Vorgehensweise wählen. Für sehr viele Hühnerrassen gibt es in Deutschland Sondervereine, so auch für die Orpis. Der "SV Deutscher Orpingtonzüchter e.V." hat sogar eine Liste, sortiert nach Farbschlägen (u.a. auch porzellanfarbig) zum Downloaden online gestellt.

    https://www.sv-orpington.de/z%C3%BCchterliste/

    Die Brutei-Dispositionen für die Brutsaison des Folgejahres beginnen bei den "Profis" schon Ende November und wer es zu lange schleifen lässt mit der BE-Bestellung dem kann es passieren, dass er ab Januar schon in die Röhre guckt, denn ab Ende April werden erfahrungsgemäß die Zuchtstämme schon aufgelöst. Daher nutze jetzt die nächsten Monate um Kontakte herzustellen und alles für den Start des Brütens und die Aufzucht nächsten Jahres paletti zu machen.

Ähnliche Themen

  1. Im Winter Licht im Stall -bringt mehr Eier?
    Von Gold-Brakel im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12.11.2019, 13:16
  2. lustiges Spiel
    Von der_ole im Forum Dies und Das
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 18:30
  3. Es bringt nichts mehr !
    Von klenerbauer im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 21:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •