Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Groer Auslauf - wie Hhner schtzen?

  1. #21

    Registriert seit
    01.08.2020
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    42
    Land
    D
    Beitrge
    104
    1,20 m schafft der Fuchs problemlos aus dem Stand. Sogar mit "Ballast" im Maul. Habe ich schon mehrfach gesehen. Ich knnte mir vorstellen, dass auch 1,50 m kein wirkliches Hindernis darstellen.

  2. #22
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Land
    Ungarn
    Beitrge
    4.991
    Zitat Zitat von woelcke Beitrag anzeigen
    Es sollen erstmal nur vier Hhner werden. Wenn die Legeleistung nachlsst, wrde ich aber wohl noch welche zukaufen.
    Ist es realistisch dass auf den 500-1000qm dann noch Rasen wchst oder eher nicht?
    Bei vier Hhnern musst Du dir bei der Gre von 500-1000qm keine Sorgen um Rasen machen. Das werden die nicht kaputt bekommen. Wahrscheinlich wirst Du fters mhen mssen , vor allem im Frhjahr. Schau mal , hier laufen seit mehr als 1,5 Jahren um die 20 Hhner rum. ( Immer Sommer teilweise bis zu 30 wenn die ganzen Jungtiere und Kken noch in der Gruppe sind ) Das sind geschtzt 500qm . Natrlich haben sie noch mehr Auslauf, sie knnen hinten auf dem wilden Teil des Grundstcks auch laufen. Aber nur wenn ich dabei bin. Seit vor ein einigen Wochen der Fuchs da war drfen sie nur in diesem 500qm Bereich laufen. Aber der Rasen wchst weiter fleissig.

    Ich wrde fr Deine Hhner auch einen sicheren Bereich einzunen und interessant gestalten. Bsche, berhngende werden gerne als Versteck genommen und vielleicht ein paar Beerenstrucher, ste zum sitzen und chillen und ein paar Laubecken zum scharren. Und wenn Du dabei bist dann lsst Du sie raus und geniet mit ihnen zusammen die groe Freiheit

    Das ist der sichere Bereich





    und hinten der wilde Bereich denn wir dann zusammen besuchen

    LG Heike und der Fightclub
    1.16 Kmpfer und Kmpfermixe und deren Kken

  3. #23

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beitrge
    751
    Rundherum Steine legen kostet natrlich ordentlich Geld.
    Maschendraht sollte mglichst eingegraben werden, erst recht, wenn der Fuchs in der Nachbarschaft wohnt.
    Rundherum knnte man auch Hlzer aller Art legen. Ich werde wahrscheinlich um das neue Gehege irgendwelche Bsche/Bume pflanzen, die regelmig zurckgeschnitten werden. Ich habe schon auf 10m eine fest verwurzelte "Pflaumenhecke", das gefllt mir als Befestigung ganz gut - da kommt kein Fuchs durch. Nachteil ist, dass man den Zaun beim Abriss dann wahrscheinlich freisprengen muss...

  4. #24

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beitrge
    742
    Hast schon mal ber eine oder zwei Bodenstromlitzen nachgedacht? Bei mir funktioniert das bisher vorfallslos. Selbst die ber einen lngeren Zeitraum aufdringliche Fhe hat es aufgegeben und kam nie zum Erfolg trotz mehrfachen Aufschlagens am Tag vor dem Hhnerauslauf.

  5. #25
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beitrge
    8.857
    Wir haben das so gelst wie hier beschrieben. Maschendraht nach auen gezogen, etwas abgedeckt, fertig. Oben herum Strom gegen berklettern. Funktioniert seit Jahren ohne Probleme, und der Fuchs ist hier wirklich stndig unterwegs und wei Hhnchen zu schtzen.
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...+habichtsicher

    Bodennahe Litze geht wahrscheinlich auch, ist aber bei uns nicht machbar. Die mu man halt immer schn frei halten von Bewuchs und ob sie im Winter bei Schnee noch funktioniert ist auch die Frage. Deshalb haben wir uns fr den am Boden liegenden abgedeckten Draht entschieden.

  6. #26

    Registriert seit
    03.05.2021
    PLZ
    32
    Beitrge
    11
    Themenstarter
    Mara, das sieht ja wirklich Klasse aus bei dir! Auch die Gre knnte ich mir hier gut vorstellen. Du schreibst, du hast 2m hohen Maschendraht genommen und diesen am Boden 50cm nach auen gelegt, der Zaun ist also 1,50m hoch? Wie viele Hhner wohnen da bei dir drin? Was hat die ganze Umzunung in etwa gekostet? Habe gestern schon etwas im Internet gestbert. Gibt es da gute Adressen wo man hochwertigen Zaun preiswert bekommt? Das Holz einzubetonieren wre glaube ich zu viel Aufwand, hlt das alles auch mit Einschlaghlsen, oder einfach so eingraben? Bekomme schon richtig Lust loszulegen. Dabei ist das alles erst frs Frhjahr geplant.

  7. #27
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beitrge
    8.857
    Einbetoniert ist da bei mir nichts. Nur in den Boden geschlagen. Macht aber Sinn, da man dann die Pfosten nach innen absttzt, wenn man bernetzt und Schneelast kommt wird das sonst nach innen gebogen. Einschlaghlsen sind wahrscheinlich nicht tief genug, meine Eisen gehen schon so ca. 60cm in den Boden.

  8. #28
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beitrge
    8.857
    Was die Umzunung gekostet hat wei ich nicht mehr. Ich rechne da auch lieber gar nicht so genau nach... Wahrscheinlich habe ich die teuersten Hhner Ungarns.


    Die Eisen hatte ich noch, die habe ich mir frher mal fr meine Pferdezune machen lassen. Weidezaungert und Isolatoren waren auch noch da. Kaufen mute ich daher nur noch die Holzpfosten und den Maschendraht.

    Wir haben zwei Varianten Zaun, einmal die Variante in dem Link, 2m Zaun und davon ca. 50cm nach auen gebogen. Zweite Variante, ganz normalen Zaun 1,50m hoch, und unten dran nach auen gelegt einen 1m-Maschendrahtzaun gemacht. Funktioniert beides. Bisher war da kein Fuchs drin.

  9. #29

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beitrge
    3.462
    Bei mir habe ich zunchst die verzinkten Metallpfosten (Z-Profil) einbetoniert. Ich wollte es eigentlich ohne Beton machen, das war aber nicht stabil genug. Von innen wurden dann noch Fichten-Rundhzer zwischen die Pfosten gelegt. Anschlieend wurde der Wildzaun gespannt und an den Pfosten befestigt.

    Unten wurden am Zaun noch Bodenankern angebracht, bevor dieser mit Krampen an die Rundhlzer angenagelt wurde. Vor dem Zaun sind rundherum und press aneinander grere Feldsteine (kostenlos) gelegt worden, die gegen eine Untergrabung schtzen.

    Der gesamte Zaun ist heute mit der dahinter stehenden Hainbuchenhecke durchwachsen und nicht mehr sichtbar.

    Steine1.jpg
    Gendert von hirsch (29.08.2021 um 16:55 Uhr)
    Gruss Rainer

    "Die Grsse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

hnliche Themen

  1. Groer Stall oder groer Auslauf?
    Von Amybra im Forum Das Hhnerhaus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2021, 19:43
  2. Groer Auslauf = weniger Eier?
    Von FrieseKlaas im Forum Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.04.2014, 21:07
  3. Groer Auslauf kaum Futterverbrauch
    Von dehhner im Forum Hauptfutter
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 21:16
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2013, 15:42
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 19:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •