Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: Ab wann können wir mit Eiern rechnen?

  1. #21

    Registriert seit
    13.05.2021
    Beiträge
    91
    Themenstarter
    Offensichtlich wird das Legenest interessant.
    Gestern haben die eins der Mini-Eier da raus gerollt (Plasteeier gefüllt mit Sand). Ich war Abends ganz verwirrt, weil eins der 3 Mini-Eier fehlte. Ich hatte schon die Kinder im Verdacht. Gerade hab ich es im Stall gefunden ... Das wurde eindeutig aus dem Nest gerollt.

    Hach, spannend ...

  2. #22

    Registriert seit
    13.05.2021
    Beiträge
    91
    Themenstarter
    Gerade eben gab es "Ich hab ein Ei gelegt"-Gegacker. So richtig gack gack gack gaaaaaaaack ...
    Ich saß im Garten, konnte aber leider nicht sehen, wer da so gegackert hat. Es kommen 2 in Frage. Geier-Wally oder Puffel.



    Ein Ei gab es nicht, aber spannend ist das auf alle Fälle.

    Morgen sind die genau 16 Wochen alt.

  3. #23

    Registriert seit
    13.05.2021
    Beiträge
    91
    Themenstarter
    Heute sind sie genau 20 Wochen alt.
    Und es lagen 2 Eier im Nest. Die müssen in den letzten paar Tagen angefangen haben zu legen.

    Genau kann ich es nicht eingrenzen - der Teenager war alleine zu Hause während der Rest der Familie im Urlaub weilte. Er hat regelmäßig gefüttert, aber nicht täglich nach Eiern geschaut.

    Hach, ich freu mich wirklich ... Das ist so toll.

  4. #24
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    1.117
    Herzlichen Glückwunsch

    ... und viele, viele Eier mehr.
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  5. #25
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    590
    Wow - Glückwunsch zu den ersten Eiern....!

    Meine Bredas sind jetzt knapp 24 Wochen, und nix Ei in Sicht.... *gg Sind aber auch noch net ganz ausgewachsen. Die bräuchten alle noch mehr rot im Gesicht, und die Schwänze sind auch noch net so ganz so füllig wie auf Fotos von ausgewachsenen Tieren. Der eine Züchter, mit dem ich in Kontakt bin, meint, das kann bis zum 11. Monat dauern, bis die legen *help....

    Aber wenn ich mir meine Araucanas anguck, die hab ich geholt im November, stammten von April 20, und da hat auch nur eine ab November gelegt, alle Andren erst im Folgejahr im Frühling, Ende Feb/Anf. März. Sind dann auch 10 Monate etwa..... Ich denk, die Winterpause ist das Problem dabei. Wären die von Feb-/März, würden die bestimmt noch vorm Winter zu legen beginnen, aber so - fürchte, ich muß noch Geduld haben *ggg

    Manchmal schau ich sei an und denk mir, ob da nicht ein wiiinziges BIssel Rot im Gesicht bei den Mädels zu erkennen ist. Und dann schau ich nochmal hin: ne, haste Dir nur gewünscht bis eingebildet *ggggg Insofern: ich kenn diese spannende Zeit *lach
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 0,0 Kater mehr ;-(, 1,1 Sittich, 1,4,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  6. #26
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.529
    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Ich warte auch schon sehnsüchtig auf die ersten Eierchen. Meine Oldies sind alle in der Legepause/Mauser. Diese beiden könnten ev. u. U. vielleicht bald mal so weit sein *hoff* Sind ja aber erst 19 Wochen alt.



    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,4 Legewachtel, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  7. #27

    Registriert seit
    13.05.2021
    Beiträge
    91
    Themenstarter
    Oh, die sind ja niedlich.
    Dann drück ich die Daumen, dass beide bald anfangen zu legen. Rot sind die ja schon, da wird es nicht mehr allzu lange dauern.

    Um rauszukriegen welches Huhn legt, muss ich es vermutlich auf frischer Tat ertappen, oder? Ich bin bei 2 Hühnern immer noch unsicher, ob das nicht doch ein Hahn ist. Da wäre es super, wenn ich zuordnen kann, wer legt.

  8. #28

    Registriert seit
    13.05.2021
    Beiträge
    91
    Themenstarter
    Ich schubs noch Fotos hinterher.

    Geier-Wally ist verdächtig rot geworden im Gesicht ... Vielleicht ist das ja diejenige Henne welche?


    Hier die ganze Garten-Truppe.


    Und die beiden Erstlingswerke.


    Gerade lag wieder ein Ei im Nest ...

  9. #29

    Registriert seit
    21.01.2020
    Land
    SH
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von Schlumpii Beitrag anzeigen

    Um rauszukriegen welches Huhn legt, muss ich es vermutlich auf frischer Tat ertappen, oder? Ich bin bei 2 Hühnern immer noch unsicher, ob das nicht doch ein Hahn ist. Da wäre es super, wenn ich zuordnen kann, wer legt.
    Es geht ja oft altes Wissen mit der Zeit verloren. Es gibt eine uralte Bauernmethode, von der ich hier im Forum noch nichts gelesen habe.

    Also: wenn du eine Henne hast, wo das Ei am nächsten Tag in den Vormittagsstunden zu erwarten ist, dann liegt es am Abend zuvor bereits direkt vor dem Kloakenausgang. Wenn du den kleinen Finger wenige MM(!!!) ganz vorsichtig einführst, kannst du das Ei einwandfrei fühlen. Falls das Ei erst am Nachmittag oder später fällig wird, gelingt die sichere Identifikation meist erst später, also etwa am frühen Morgen.

    Und wenn jetzt eine(r) auf den Gedanken kommen sollte, es wäre Tierquälerei, dann liegt er/sie völlig falsch. Die Tiere nehmen keinen Schaden, wichtig ist nur ein einfühlsames, langsames Vorgehen, der Beginn der Fingerkuppe ist völlig ausreichend (wirklich nur wenige MM). Allerdings sollte man wohl keine angespitzten oder sehr lange Fingernägel vorweisen. Wer Probleme mit der Hygiene hat, der kann hauchdünne gefühlsechte Plastikhandschuhe benutzen.

  10. #30
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.529
    Meine Mutter hat das anno dunnemals auch so gemacht!
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,4 Legewachtel, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann ist bei Australorps mit Eiern zu rechnen?
    Von KatharinaG im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.12.2016, 08:17
  2. Ist bald mit Eiern zu rechnen?
    Von columbo im Forum Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 11:50
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 21:43
  4. Studie: Küken können rechnen
    Von Codorna im Forum Dies und Das
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 06:20
  5. Studie: Küken können rechnen
    Von Redcap im Forum Verhalten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 17:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •