Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Windei, Doppeldotter und anderes kurioses

  1. #1

    Registriert seit
    25.07.2021
    Beiträge
    2

    Windei, Doppeldotter und anderes kurioses

    Hallo ihr lieben,

    Als Neuling und fleißige Mitleserin, wollte ich nun auch einmal einen Thread erstellen.
    Wir haben seit Mai 2 Amrock Damen und seit kurzem 4 Strupphennen. Seit dem 4.August legt auch eine unserer Amrocks. Das erste Ei war riesig, Doppeldotter. Darauf folgten erst einmal 3 Windeier.dazu muss man sagen, dass die Windeier nie im Nest gelandet sind,als wüsste sie es. Davon 2! An einem Tag.
    Nagut, sie ist ja noch ganz frisch im Geschäft und wegen der Windeier machte ich mir zunächst keine großen Sorgen, es gab ja auch schließlich wieder "normale" Eier.
    Aber auch wieder 4 Doppeldotter hintereinander. Das ist schon äußerst ungewöhnlich, wenn man bedenkt das es "hin und wieder vorkommen kann". Nun gut aber das kurioseste kam vorgestern. Unsere Dame kann Eier trennen. Eigelb hing außen im Dottersack am Windei dran.
    Liegt es noch an ihrer "Unerfahrenheit" oder steckt da mehr hinter?

    LG
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.506
    Hallo,

    was fütterst du und wie sieht es mit der Kalziumversorgung aus?
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

  3. #3

    Registriert seit
    25.07.2021
    Beiträge
    2
    Themenstarter
    Das hätte ich auch direkt dazu schreiben können.
    Hauptsächlich bekommen sie Legehennenpellets mit Oreganöl, die wir bei eierschachteln bestellen. Dazu Kalkgrit zur Verfügung, seit sie legt auch die eigenen Schalen. Dazu hin und wieder ein Körnermischung, Obst, Gemüse als leckerchen. So ist sie sich topfit und munter. Kann es womöglich an VitD Mangel liegen, da der Sommer ja momentan zu wünschen übrig lässt?

    EDIT: und alles mögliche an insekten usw was sie im 250qm großen Auslauf finden

  4. #4

    Registriert seit
    19.09.2021
    Beiträge
    4
    Ich hänge mich hier einfach mal mit folgendem ähnlichen Bild dran. Vielleicht hat jemand eine Idee woran es liegen kann? Wie entsteht sowas? 20210925_132803.jpg

  5. #5

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    774
    Genau sowas hatte ich vor ca. einem Monat - aber in grün. Kam von einer Araucana Henne, die das Legen vor einigen Monaten plötlich aufgegeben hat und nurnoch ein paar deformierte und kaputte Eier gelegt hat. War wohl ein Legedarm-Problem, ich musste sie etwas päppeln. Das "Schlangenei" war das erste, dass sie nun wieder gelegt hat. Danach noch eins mit extrem dicker Schale aber voller Risse, nun wieder normale Eier. Deswegen hat sie wahrscheinlich auch die Mauser übersprungen...

  6. #6

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.586
    Hallo zusammen,

    Heute hatte ich im Verlegten Nest einer Olivlegerin ein reinweises Ei mitten zwischen den Dunkelolivfarbenen.
    Ich habe gelesen, dass das Symptom für Verwurmung etc sein könnte.
    Die Hühner sind jedoch fit bisher.
    Dass die Eier aufhellen zum Ende der Legeperiode weiss ich, aber ganz weiß? Hatte ich noch nie.

  7. #7

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    774
    Zitat Zitat von Snivelli Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen, dass das Symptom für Verwurmung etc sein könnte.
    Quelle?
    Hört sich sehr an den Haaren herbeigezogen an...

  8. #8

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.586
    Ich müsste jetzt suchen, aber es war auch ein Geflügelforum. Ich glaube da aber nicht dran. Ich denke eher, dass das Ei zu schnell und an der Lackierstation vorbeigeschlittert ist

  9. #9

    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Goch
    PLZ
    47574
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.562
    Hast du Weissleger? Bei mir spricht sich so ein schön verstecktes Nest herum und die Damen legen mit mehreren ins Versteck. Je nachdem, wie gut die ursprünglich Henne aufgepasst hat, manchmal erst nach längerer Zeit, manchmal schon nach 2-3 Tagen. Beobachte mal, ob jetzt öfter ein weisses Ei drin liegt. Solltest du keine weisslegende Henne haben, ist es vielleicht wirklich zu schnell durchgerutscht...
    Liebe Grüße vom Niederrhein!

    Sonja

  10. #10

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.586
    Nein, ich habe keine Weißleger. Vorwerk legt zwar hellbeige und Araucana oft blassgrün, aber kein reinweiß. Und Nachbarskinder, die mir nen Streich spielen könnten, haben wir auch nicht. Und die Lakenfelderin legt noch nicht.

Ähnliche Themen

  1. Schierbilder Doppeldotter
    Von Lisbet85 im Forum Das Brutei
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.01.2015, 14:39
  2. Kurioses Ei
    Von Betty M im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.02.2014, 14:43
  3. Doppeldotter Eier ...
    Von DuckBrown im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 09:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •