Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 85

Thema: "Drohendes" Antibiotikaverbot

  1. #21
    Avatar von spitzhaube2015
    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Netzfrauen sind nun wirklich nichts was man seriöse Quelle nennen kann. Und wie soll bitte die "Massentierhaltung" zu besseren Bedingungen kommen wenn wirksame Medikamente gesperrt werden?
    Bessere Bedingungen gibt es nur wenn dafür bezahlt wird. SO sicher nicht.
    Also wenn man z.B. auf die blauen Links klickt kommt man an Unterlagen des Bundestages. Wie seriös diese Angaben sind . Nun Ja
    Hier ein Beispiel.

    2015 Deutscher BundestagWD 5 - 3000 - 039/15Wirtschaftliche Auswirkungen eines Antibiotikaverbotes in derMassentierhaltung

    Seite 13 ist spannend!

    https://www.bundestag.de/resource/bl...5-pdf-data.pdf
    Geändert von spitzhaube2015 (12.08.2021 um 16:20 Uhr)

  2. #22
    Moderator Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    am schönsten Fleck der Welt
    Land
    hier
    Beiträge
    2.740
    Hier mal die EU-Verordnung 2019/6 und der deutsche Gesetzentwurf zum nachlesen.

    Den nationalen Gesetzentwurf finde ich schwierig zu lesen.
    Gruß sternenstaub

  3. #23
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    8.263
    Zitat Zitat von zfranky Beitrag anzeigen
    Genau, die sind zwar nicht beschlossen und auch noch nicht mal in Diskussion, aber wir können ja darauf vertrauen, dass die Politik das schon pünktlich und fachlich richtig hinbekommt. Da muss man sich gar keine Sorgen machen.
    Achtung-Ironie-sticker vergessen?
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  4. #24
    Avatar von 2Rosen
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    31
    Land
    Weserbergland
    Beiträge
    3.220
    Hab´s schon verstanden
    Wir wissen doch aber auch wenn das EU-Parlament Mitte September "darüber abstimmen" will und passende Vorgaben (sowie Ausnahmen ) gesetzestauglich angewandt werden sollen noch ein paar Tage (paste Ironie-Sticker) ins Land ziehen können.
    Mal davon abgesehen dass die Chemieindustrie vermutlich noch ne ganze Menge auf Lager hat (doppeldeutig) und Haltbarkeit von AB ganz ordentlich ist.

  5. #25
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.365
    Zitat Zitat von Jagdhuhn Beitrag anzeigen
    Hä?
    Sorry. Der letzte Teil ist Käse.
    Dann drehen wir den Spieß einfach um. Wer kein Haustier ohne AB halten kann soll einfach keines halten?!
    Sorry aber DAS ist absoluter Schwachsinn, kein Mensch in Deutschland isst sein Haustier. Die Residenzen kommen davon das Tiere gegessen werden die mit Antibiotika behandelt wurden.
    Und was wird gegessen? Genau Masttiere! Ergo sollten hier die Antibiotika gabe abgeschafft werden da hier Antibiotika an alle Tiere vorsorglich gegeben werden insb. um Gelenkentzündungen zu vermeiden.
    Zudem ist es bei Haustieren so das Antibiotika gegeben wird wenn eine Infektionen vorliegt und dann auch nur bei dem Tier. Wenn mein Hund Zahnweh hat bekommt nur er Antibiotika und nicht die anderen beiden auch.

    Es ist für mich äußerst erschreckend das du scheinbar für die Antibiotikagabe bei Masttieren bist? Hast du etwa selber Masttiere die ohne Antibiotika nicht groß werden?
    Geändert von SetsukoAi (12.08.2021 um 16:44 Uhr)

  6. #26
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    13.314
    Zitat Zitat von 2Rosen Beitrag anzeigen
    Mal davon abgesehen dass die Chemieindustrie vermutlich noch ne ganze Menge auf Lager hat (doppeldeutig) und Haltbarkeit von AB ganz ordentlich ist.
    Wir stellen in der EU sogut wie keine AB mehr her, ist fast alles in Indien oder China angesiedelt...
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,14 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  7. #27

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    336
    Zitat Zitat von SetsukoAi Beitrag anzeigen
    Sorry aber DAS ist absoluter Schwachsinn, kein Mensch in Deutschland isst sein Haustier. Die Residenzen kommen davon das Tiere gegessen werden die mit Antibiotika behandelt wurden.
    Und was wird gegessen? Genau Masttiere! Ergo sollten hier die Antibiotika gabe abgeschafft werden da hier Antibiotika an alle Tiere vorsorglich gegeben werden insb. Um Gelenkentzübdungen zu vermeiden.
    Zudem ist es bei Haustieren so das Antibiotika gegeben wird wenn eine Infektionen vorliegt und dann auch nur bei dem Tier. Wenn mein Hund Zahnweh hat bekommt nur er Antibiotika und nicht die anderen beiden auch.

    Es ist für mich äußerst erschreckend das du scheinbar für die Antibiotikagabe bei Masttieren bist? Hast du etwa selber Masttiere die ohne Antibiotika nicht groß werden?
    Wenn du ordentlich liest wirst du sicher feststellen das ich nach einer stärkeren Regulierung verlange und ein Ende der präventive Abgabe wünsche.
    Auch über meine "Masttiere" habe ich hier schon geschrieben und deren AB-bedarf dargelegt. Bitte sei so gut und lese nochmal nach. Dann muss ich nicht alles doppelt schreiben.

    PS.: Genannte Keime entstehen eben nicht nur durch Masttiere sondern auch durch nicht sachgemäße Anwendung.

  8. #28
    Avatar von spitzhaube2015
    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    415
    Noch ein link für den Einstieg in das Thema Multiresistenter Keime

    https://www.planet-wissen.de/natur/m...stent-100.html

    Das tückische daran ist , das man diese Keime in sich haben kann ohne das man es merkt. Diese werden jedoch weitergegeben und können bei einem schwachem Immunsystem schlimme Folgen haben.

  9. #29
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.365
    Zitat Zitat von Jagdhuhn Beitrag anzeigen
    Wenn du ordentlich liest wirst du sicher feststellen das ich nach einer stärkeren Regulierung verlange und ein Ende der präventive Abgabe wünsche.
    Auch über meine "Masttiere" habe ich hier schon geschrieben und deren AB-bedarf dargelegt. Bitte sei so gut und lese nochmal nach. Dann muss ich nicht alles doppelt schreiben.

    PS.: Genannte Keime entstehen eben nicht nur durch Masttiere sondern auch durch nicht sachgemäße Anwendung.
    Und ich bin für ein Verbot an Antibiotika für Masttiere, denn Masttiere brauchen kein Antibiotika wie all unsere Hühner auch. Wenn Masthühner Antibiotika brauchen um groß zu werden dann sollte man solche Tiere nicht halten. Im Endeffekt ein Verbot der Präventiven Abgabe von AB. Also warum schreibst du dann mein Kommentar wäre Käse?

  10. #30

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    336
    Weil AB einfach notwendig ist sowohl in der Mast als auch in der Milchviehproduktion, oder eben nur für Pfiffi oder Max Mustermann. Die Alternative ist wie hier schon oft gesagt wurde ein langsames dahinsichen.
    Hätte eines unserer Kälber eine Lungenentzündung gehabt hätte es auch AB bekommen. Aber nur weil es Mal etwas Schnupfen hat muss ich da nicht gleich die Artillerie auffahren.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.02.2019, 12:42
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 11:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •