Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Wachtelstall

  1. #1
    Avatar von Gögerle
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    97
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    642

    Wachtelstall

    Ich möchte mir für meine Wachteln einen Stall kaufen.
    Könnt ihr mir da etwas empfehlen?
    Lebe heute und jetzt, du weisst nicht, was morgen ist.

    Liebe Grüße
    Martin

  2. #2
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.744
    Die erste und beste Empfehlung ist, selber zu bauen. Alles, was der Markt hergibt, ist entweder ungeeignet, vom Material her unterirdisch oder zu teuer. In den meisten Fällen trifft alles zu... Ich selber schwöre auf Etagenställe nach dem Vorbild der üblichen Karnickelschrankwände, aber eben größer und selbst gebaut. Jede Etage 40-50 cm hoch, nicht höher um Genickbrüche auffliegender Wachteln zu verhindern. Nicht mehr als 3 Etagen wegen der Bedienbarkeit. Weder auf dem Boden kriechen müssen noch eine Leiter brauchen ist angenehm bei der täglichen Versorgung. Tränke und Futterspender nach Möglichkeit von außen zu befüllen oder automatisch verringert die Versorgungsarbeit und die Fluchtmöglichkeiten der Wachteln, denn es gibt immer mal einzelne Kandidaten, die buchstäblich aus Doofheit aus dem Stall fallen, wenn die Tür geöffnet wird, oder absichtlich einen Blitzstart hinlegen. Das ist übrigens einer der Gründe, warum ich meine Ställe innerhalb gesicherter Umgebungen (Kaninchengehege, Voliere, übernetzter Hühnerbereich) stehen habe. Zum Anderen können die Hühner das rumgesaute Wachtelfutter noch verwerten, denn Wachteln sind bekanntlich ziemliche Schweine...
    Ich arbeite gerade an einem neuen Kükenheim im Keller, Grundgerüst ist ein Metallsteckregal mti der Grundfläche 160x60cm. Außen verkleiden, Türen dran, fertig.

    Theoretisch jedenfalls... Praktisch braucht auch das Zeit.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  3. #3
    Avatar von Gögerle
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    97
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    642
    Themenstarter
    So das Projekt ist abgeschlossen.
    Ich habe jetzt einen Stall gekauft und darunter ein Gehege gebaut, damit ich mich darin aufrecht bewegen kann.

    20210819_161900_1.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Gögerle (20.08.2021 um 06:14 Uhr)
    Lebe heute und jetzt, du weisst nicht, was morgen ist.

    Liebe Grüße
    Martin

  4. #4
    Avatar von Gögerle
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    97
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    642
    Themenstarter
    Irgendwie hat das Bild nicht so gewollt wie ich.
    Lebe heute und jetzt, du weisst nicht, was morgen ist.

    Liebe Grüße
    Martin

  5. #5
    Avatar von Synala
    Registriert seit
    16.06.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    299
    Gehen deine Wachteln die Rampen?

  6. #6
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.744
    Ich will ja nicht miesepetern, aber das sieht für mich extrem unpraktisch aus... Wie bewährt es sich denn im Alltag?
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  7. #7
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.914
    Das würde mich auch interessieren. Die Rampen erscheinen mir sehr steil und ich bezweifle, dass die Wachteln nach oben gehen werden. Bin gespannt, wie sie das Gehege annehmen. Hoffe, dass weiter darüber berichtet wird. Es wird auf jeden Fall hilfreich sein.

  8. #8
    Avatar von Gögerle
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    97
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    642
    Themenstarter
    Ich habe die Rampen jetzt noch einmal breiter und länger gemacht.
    Im Moment halten sich die Wachteln im unteren Bereich auf. Dort habe ich jetzt auch das Wasser und Futter hingestellt.
    Wenn ich die Rampen breiter und länger angebracht habe übe ich mit ihnen das hoch gehen.
    Ich denke den Stall werden sie gar nicht annehmen, da es ja eher Bodenbewohner sind.
    Schlecht ist nur die Ausscheidungen aus dem Gras unten zu bekommen.
    Und kacken tun die ja mehr als ein Huhn.
    Lebe heute und jetzt, du weisst nicht, was morgen ist.

    Liebe Grüße
    Martin

  9. #9
    Avatar von Synala
    Registriert seit
    16.06.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    299
    Da wird sowieso schnell kein Gras mehr sein. Hast du den eigentlich auch von unten gesichert? Füchse z.B. können sehr gut graben. Das mit den Rampen ist so eine Sache, anscheinend ist es besser wenn die mindestens auf einer Seite eine Abgrenzung haben. Ob deine Wachtel sich dran gewöhnen lassen ist fraglich. Ich drück die Daumen. Meine nutzen sie nicht.

  10. #10
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.914
    Zitat Zitat von Gögerle Beitrag anzeigen
    Ich habe die Rampen jetzt noch einmal breiter und länger gemacht.
    Im Moment halten sich die Wachteln im unteren Bereich auf. Dort habe ich jetzt auch das Wasser und Futter hingestellt.
    Wenn ich die Rampen breiter und länger angebracht habe übe ich mit ihnen das hoch gehen.
    Ich denke den Stall werden sie gar nicht annehmen, da es ja eher Bodenbewohner sind.
    Schlecht ist nur die Ausscheidungen aus dem Gras unten zu bekommen.
    Und kacken tun die ja mehr als ein Huhn.
    Um die Ausscheidungen zu entfernen könnte evtl. so ein kleiner Sandkastenrechen oder ein Handlaubrechen hilfreich sein.
    Bekannte von mir haben einen solchen Stall auf einen Tisch gestellt. Natürlich fällt dann der Auslauf im Gras weg. Dafür kam noch eine 2. Ebene hinein und die Wachteln nutzten dann auch den Stall. Inzwischen haben sie das Teil aussortiert und die Wachteln sind in ein kleines Gartenhaus mit angeschlossener Voliere gezogen. Von der Höhe provitieren die Tiere nicht. Dafür würde ihnen unten ein strukturierter Auslauf bestimmt gefallen. Auch mit Versteckmöglichkeiten. Dann wird aber das sauberhalten noch komplizierter. Was mir auch noch etwas Sorgen bereiten würde: Geraten die Tiere nicht in Panik, wenn irgendwelches Raubzeug um das Gehege streift?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wachtelstall
    Von Bulle22 im Forum Wachteln
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 19:19
  2. wachtelstall
    Von netti im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 09:42
  3. Wachtelstall
    Von bayern89 im Forum Wachteln
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 21:46
  4. wachtelstall
    Von mirko_ im Forum Wachteln
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 12:21
  5. wachtelstall
    Von mirko_ im Forum Wachteln
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 20:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •