Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 78

Thema: Legefutter zu 100 % ersetzen...

  1. #61

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    770
    Ich verstehe nach wie vor den Sinn dieser Art Umstellung noch nicht. Du möchtest keine "Zusätze" und fragwürdige Komponenten, verfütterst dafür aber Blutmehl, Knochenmehl und Seidenraupen. Und warum die Buttermilch?
    Folgt das alles irgendeiner Idee, oder ist das nur wahllos zusammengepanscht?

  2. #62

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.586
    Themenstarter
    Es sind rein natürliche Eiweissquellen, sehr nährstoffreich und ans indistruelle Legemehl angelehnt.

    Was fressen Urhühner? Richtig: Insekten, Eidechsen, Mäusekadaver, Würmer und Grassamen. Hühner sind überwiegend Insekten- und Allesfresser.

    Hanf enthält viele, fast alle! wertvolle pflanzliche Komponenten und Eiweiße sowie Omega 3 Fettsäuren. Ein Mensch kann sich theoretisch wochenlang nur von Hanfproteien ernähren ohne jegliche Mängel. Blutmehl ist hochwertiges tierisches Protein, enthält viele Vitamine und Mineralien sowie Eisen.
    Fleischknochenmehl viel gesunde Mineralien.
    Buttermilch enthält viel Lezithin und Probiotika, Bierhefe viele B-Vitamine und Methionin und Eiweiss sowie Spurenelemente
    Und das alles zusammen ohne keinerlei künstliche Hilfsstoffe und fragwürdige Zusätze.
    Seidenraupen sind ebenfalls nährstoffreiche wertvolle Insekten ... noch Fragen?
    Geändert von Snivelli (14.09.2021 um 18:43 Uhr)

  3. #63

  4. #64
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.767
    Was ist denn deine Quelle für das Blutmehl? Immerhin könnte es bei unklarer Herkunft reichlich medikament - und hormonangereichert sein. Das wäre mir zu unsicher.

  5. #65

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    770
    Zitat Zitat von Snivelli Beitrag anzeigen
    Und das alles zusammen ohne keinerlei künstliche Hilfsstoffe und fragwürdige Zusätze.
    Seidenraupen sind ebenfalls nährstoffreiche wertvolle Insekten ... noch Fragen?
    Das ist die Frage - wie kannst du da sicher sein? Blut und Knochenmehl sind quasi Schlachtabfälle. Wo bekommt man sowas in geeigneter Qualität her? Aus dem Fleischereibedarf? Seidenraupen sind auch fragwürdig, da sie meist von weit her importiert werden. Den ethischen Aspekt lasse ich mal unerwähnt.

    Für den finanziellen Aufwand, den du da betreiben musst, bekommst du ohne Probleme ein gescheites BIO-Futter, das ohne Schlachtabfälle auskommt.
    Eine tolle Sache an Hühnern ist doch der Umstand, dass man sie sehr leicht sehr gut ernähren kann, also warum die ganze Sache so künstlich verkomplizieren?

  6. #66

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    124
    Zitat Zitat von Dylan Beitrag anzeigen
    Was ist denn deine Quelle für das Blutmehl? Immerhin könnte es bei unklarer Herkunft reichlich medikament - und hormonangereichert sein. Das wäre mir zu unsicher.
    Blutmehl wird vor allem aus Hühnerblut hergestellt. Es gelangen also nicht nur die Medikamente und Hormone aus der konventionellen Landwirtschaft in dein Essen (da kannst du auch gleich konventionelle Eier kaufen), sondern das Produkt stammt aus den gequälten Kreaturen der industriellen Hühnerhaltung, die du dann deinen Hühnern kannibalistisch verabreichst. Und das soll besser sein als Fertighühnerfutter? Das erschließt sich mir nicht. Und es ist auch nicht dasselbe, als wenn Wildhühner sich von Insekten ernähren.
    Ich habe lange und gründlich verschiedene Biofutter miteinander verglichen hinsichtlich Inhaltsstoffen, Herkunft und Preis. Ich habe mich dann für die Bio Legepellets L1 von meika entschieden (gibt es auch als Legemehl). Meine Hühner lieben es. Kostet nur 94 Ct. pro Kilo, 23,43 € der 25 kg Sack. Das Soja und die Erbsen darin werden in Bayern angebaut, es wird also kein Regenwald in Südamerika dafür abgeholzt, während die Menschen dort in den Slums hungern. Es sind 18 % Eiweiß drin, du möchtest ja gern ein sehr eiweißreiches Futter, ansonsten kann man noch 10 % Körner untermischen, um auf 16 % zu kommen.
    Vielleicht wäre das eine bezahlbare Alternative? Falls ja, hier ist der Link:
    https://www.meika-biofutter.de/Legekorn-L1

  7. #67

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.586
    Themenstarter
    Ganz drinstecken tu ich natürlich nicht, das können wir ja nicht mal für unser Essen 100 % nachvollziehen, was da sonst so noch drinsteckt in den Produkten. Bei den Seidenraupen fühle ich mich sicher. Die werden entweder durch Erhitzen oder Frosten getötet und anschließend getrocknet.
    Das Blutmehl ist Schweinevollblut aus dem Barfshop.

    Ich wäre ja schon für ein Bio Legefutter. Das Problem: 15 bis 25 mg Kupfersulfat pro Kilo. Zuviel für Perlhühner. 10mg ist die Obergrenze.
    Geändert von Snivelli (15.09.2021 um 07:20 Uhr)

  8. #68
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beiträge
    1.084
    Hermetia gibt es aus deutschen zuchtstätten, bei denen das Futter übriggebliebene Lebensmittel für Menschen sind. Bist du dir sicher das es SCHWEINEblut ist? Wegen dem von ausjetzkivirus wird ja eigentlich immer von rohem Schwein abgeraten.
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 0,1 olivleger 1,2 grünlegermixe, 0,2 Marans

  9. #69

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.586
    Themenstarter
    Nein, ist Rind.
    Hab falsch geschaut

  10. #70

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    320
    Zitat Zitat von Gubbelgubbel Beitrag anzeigen
    Hermetia gibt es aus deutschen zuchtstätten, bei denen das Futter übriggebliebene Lebensmittel für Menschen sind. Bist du dir sicher das es SCHWEINEblut ist? Wegen dem von ausjetzkivirus wird ja eigentlich immer von rohem Schwein abgeraten.
    Sollte da nicht die Trocknung im Ofen die Gefahr einer Virusübertragung verhindern?

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LegehennenMischung ersetzen?
    Von ottto im Forum Hauptfutter
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.11.2019, 07:13
  2. Totes Huhn ersetzen?
    Von Joachim04 im Forum Verhalten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2015, 09:47
  3. Dateianhänge löschen oder ersetzen?
    Von Wontolla im Forum Wie funktioniert dieses Forum?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 12:15
  4. Erpel ersetzen
    Von mwarlich im Forum Enten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 19:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •