Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Zum ersten Mal eine Glucke - Was machen wir falsch?

  1. #1

    Registriert seit
    02.08.2021
    Beiträge
    1

    Fragezeichen Zum ersten Mal eine Glucke - Was machen wir falsch?

    Hallo ihr Lieben,

    ich weiß, dass es solche Beiträge hier vermutlich schon wie Sand am Meer gibt, jedoch habe ich noch keine wirkliche Antwort auf mein konkretes Problem gefunden.

    Wir halten auf der Arbeit 9 "normale" Legehennen, 2 Brahmahennen und einen Brahmahahn. Dieses Jahr wollten wir gern Küken haben, um unseren Jugendlichen im Rahmen der Erlebnispädagogik den "Zyklus des Lebens" näher zu bringen.
    Unsere beiden Brahmas sind eigentlich sehr gute Brüterinnen, die es bereits mehrfach versucht haben. Bisher haben wir jedoch den Fehler gemacht, die Glucken nicht von der Herde zu trennen, was dazu geführt hat, dass die Legehennen die Eier kaputtgepickt haben und die Brahmas nicht genug Ruhe zum Brüten hatten.
    Nun haben wir die beiden brütenden Brahmas vor 3 Wochen von der Herde getrennt und gemeinsam in den Stall gepackt. Dies hat jedoch auch nicht funktioniert, da sie sich gegenseitig die Eier geklaut haben und die Glucke, die gerade keine Eier hatte, hat der anderen die Eier kaputtgemacht. Also eine der Glucken entgluckt und wieder zurück zur Herde, damit die andere in Ruhe brüten kann.

    Diese Woche haben wir regelmäßig nach der verbliebenen Glucke geguckt. Dabei ist die Glucke aufgestanden, woraufhin zwei der verbliebenen drei Eier geplatzt sind. Es hat wahnsinnig gestunken, die Küken waren im Ei vermutlich schon vor längerer Zeit verstorben. Vermutlich ist das passiert, als mein Kollege die Glucken samt Eier umgesetzt hat, wobei er sie aller Wahrscheinlichkeit nach gedreht hat, weswegen sie erstickt sind.

    Jetzt sind beide Brahmahennen entgluckt und zurück bei der Herde. Wir möchten jedoch einen neuen Brutversuch starten. Leider haben wir nicht die Möglichkeit, die Herde von den Glucken zu trennen, da dafür der Platz nicht reicht. Es ginge nur, die Glucken wieder einzeln zum Brüten umzusetzen.

    Nun also meine Fragen in dem ganzen Wirrwarr: Worauf müssen wir achten, wenn wir die Glucken umsetzen? Wie können wir die bisher gemachten Fehler vermeiden? Habt ihr sonstige Tipps für uns "Kükenneulinge"?
    Wir hätten wirklich gern ein Mal Küken und sind daher über sämtliche Tipps und Vorschläge dankbar.
    Bitte jagt uns nicht direkt mit Fackeln und Mistgabeln durchs Dorf, weil wir keine Profis sind und bisher den ein oder anderen Fehler gemacht haben...

  2. #2
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.679
    Hallo Ajea,

    ich nehme mal an, diesen Thread hast du gelesen:
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...ne-Glucke-habe

    Also, das Umsetzen war bestimmt nicht Schuld an den stinkenden Eiern. Die Küken ersticken darin nicht wenn sie gedreht werden.

    Brahmahennen sind schwer. Dass die Eier kaputtlatschen kommt vermutlich leichter vor als bei leichteren Hennen.
    Da wird es bei eurer Konstellation das einzig vernünftige sein, die Glucke ganz allein wo hin zu setzen, wo niemand sie stört. - Es geht auch ein Hasenstall oder so was. - Also sobald sie fest sitzt, am besten samt dem Nest spät abends in ein eigenes Ställchen bringen, Futter und Wasser rein und in Ruhe lassen.
    Und danach dafür sorgen, dass sie zumindest jeden zweiten Tag aufsteht. Wenn sie ein Staubbad hätte wärs noch idealer. - Ansonsten wenn sie wirklich gut sitzt kann man sie zum allgemeinen Staubbad lassen und wieder zurück in ihr Ställchen bringen.
    Große Vorsicht ist aber bei jedem Eingreifen geboten. Wenn sie selber alleine aufsteht und sich aufs Nest sitzt passiert am wenigsten. - Sobald man sie hochnimmt könnte ev. ein Ei das sie mit den Beinen an den Bauch kneift runterfallen und zerbrechen, oder beim Reinsetzen per Mensch könnte sie vor Aufregung Eier zertreten.

    Heuer würde ich persönlich nicht mehr brüten. Die Tage werden schon deutlich kürzer und Ende August gibts dann nicht mehr so viel frisches Grün. So Herbstküken entwickeln sich öfters langsam und bleiben ev. immer ein bisschen kleiner.
    Am idealsten ist es von März bis Juli.

    Die Frage ist auch noch - ob der Brahmahahn auch auf die kleineren Hühner springt. Normalerweise ist ein kleinerer Hahn besser als einer einer Großrasse der dann auf Normalgroße springt. Der Große könnte die kleinen Hennen mit seinem Gewicht verletzen.
    Springt er nicht auf die Kleinen gibts viele unbefruchtete Eier.

    LG Sterni

  3. #3
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.956
    Eigentlich finde ich, Ihr habt gar nichts falsch gemacht. Das Unnormale sind die kaputten Eier. Sind vielleicht die Schalen zu dünn? (Fehlernährung, Calciummangel?) Ich trenne meine Glucken nie ab, und mir ist sowas noch nie passiert. Eierfressen ist eine schlimme Unart, die Hühner entwickeln können. Extra schlimm, wenn sie an Bruteier gehen Platzen und stinken tun Eier eigentlich nur, wenn sie einen winzigen unsichtbaren Riß hatten, durch den Fäulnisbakterien eindringen konnten. Auch hier wieder schlechte Schalenqualität. Dein Kollege dürfte unschuldig sein, wenn er die Eier nicht gerade gewaltsam geschüttelt hat. Ein bißchen drehen macht die Glucke ja auch. Und selbst bei abgestorbenen Embryonen und faulendem Eiinhalt hält normalerweise trotzdem die Schale, da kann man dann höchstens von außen schon was riechen.
    Also erstmal Ernährung und Eierschalenqualität überprüfen und gucken, ob sie auch sonst absichtlich Eier aufhacken. Dann überlegen, ob es nicht dieses Jahr langsam ein bißchen zu spät ist. Kann noch gehen, ist aber nicht mehr optimal. Die Kleinen wollen Insekten jagen und sich in der Sonne wärmen. Wenn es doch dieses Jahr noch sein soll, könnte man evt. ein paar fremde Bruteier mit dicker Schale dazukaufen, Brahma oder eine andere Wunschrasse. Dann würde ich unter den gegebenen Umständen auch die Glucke extra setzen, gerne sehr schummrig, damit sie hoffentlich nicht selber Eier frißt. Kann ich mir aber bei einer Glucke wirlich nicht vorstellen.
    Mixe 2,11,2; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

Ähnliche Themen

  1. Umgang mit Hahn - kann ich was falsch machen?
    Von Jorma im Forum Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.04.2017, 22:33
  2. Keine Glucke, was mache ich falsch?
    Von Tanjas Hühner im Forum Naturbrut
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 17:45
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 21:24
  4. Kann man eine Henne zur Glucke machen??
    Von uteanna im Forum Naturbrut
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 16:05
  5. Was man alles falsch machen kann
    Von Austria im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 14:42

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •