Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 88

Thema: Beulen / Abszesse

  1. #1
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.178

    Beulen / Abszesse

    Habe mich grad erschreckt, was für Beulen meine wohl schon 8 Jahre alte Kaya bekommen hat.
    Übelriechend, sehr hart, zT:verschieblich, am Rumpf und am Kopf. Mit Hautnekrosen.

    Jetzt muss ich überlegen was ich machen werd.
    Fürs erste hat sie kolloidales Silber ins Trinkwasser bekommen.

    Das Blöde: Ihr eines Küken ist erst 17 Tage alt. Drum wag ich erst mal keine Eingriffe.
    Zum anderen sind noch viele kleine Beulen zu sehen.

    Das am Bauch kann älter sein, war unter den Federn versteckt und ich hebe sie nicht jeden Tag auf. - Aber vor/nach Schlupf hab ich mehrmals druntergeschaut und nichts bemerkt. Die am Kopf können nicht alt sein sonst wären sie mir aufgefallen. Selbst heute morgen sah ich die noch nicht. Ich dachte nur, sie hätte ein sehr blasses Gesicht. Und ich kontrollierte den Stall auf Milben.




    (hätt ich das vorher gewusst hätt ich Handschuhe angehabt, wollte sie grad nur umdrehen um ihren Kopf auch von der anderen Seite zu fotografieren...)
    Erst überlegte ich, ob es von schwarzen kleinen Ameisen sein könnte, die seit zwei Tagen im Stall sind. - Aber danach entdeckte ich das große Stück.



    Abszesse.jpg

    Hatte von Euch schon mal wer so was bei einem Huhn??
    Ich hoffe sie hält noch durch bis das Kleine allein zurecht kommt.

    LG Sterni

  2. #2
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.163
    Könnten das Geflügelpocken sein? Kannst du ihr mal auf die Beulen med. Honig draufschmieren?
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  3. #3
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.178
    Themenstarter
    Das wäre schlecht. - Schaut mir aber doch anders aus als die Tiere von Chtjonas?

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...fl%FCgelpocken

    Vor allem das große Teil.
    Honig könnte ich im Gesicht probieren. Ist alles grad blöd wegen dem Küken.

  4. #4

    Registriert seit
    12.05.2019
    Ort
    Saarland
    PLZ
    66
    Beiträge
    805
    Ich finde auch es sieht nach Vogelpocken aus.
    Du bist doch aus Österreich.
    Schau mal hier:
    https://www.ages.at/themen/krankheit...fluegelpocken/

  5. #5
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    924
    Zitat Zitat von Blindenhuhn Beitrag anzeigen
    Könnten das Geflügelpocken sein? Kannst du ihr mal auf die Beulen med. Honig draufschmieren?
    Soweit ich weiß, kommen Geflügelpocken nur an den unbefiederten Körperstellen (Gesicht und um den Schnabel vor). Die riechen auch nicht, sondern sind einfach wie ein dicker Wundgrind.
    Meine hatten ja (zum Glück) "nur" die Hautvariante! Die "inneren" (und schlimmeren!) Varianten sieht man ja gar nicht.

    Ich fürchte, das ist irgendwas anderes.
    Besteht die Möglichkeit, die Bilder mal einem TA zu schicken ?
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  6. #6
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    924
    Zitat Zitat von Blindenhuhn Beitrag anzeigen
    Kannst du ihr mal auf die Beulen med. Honig draufschmieren?
    Ach ja ... und wenn was draufschmieren würde ich eher Jod-Glycerin und/oder irgendwas fliegenabwehrendes draufschmieren oder -sprühen.
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  7. #7
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.178
    Themenstarter
    Danke auch mk4x und Christina!

    Ich wäre froh wenn es nicht die Pocken sind.
    Heute kann ich sowieso nichts mehr draufschmieren da es hier grad schüttet wie aus Eimern. Und Die Haut ist ja trocken, die verlangt nicht umbedingt nach was Draufschmieren.
    Ich werde sehn wie es morgen aussieht.

    Das Gute ist - falls es doch ansteckend sein sollte - dass die Henne schon 5 Wochen isoliert ist wegen der Brut.
    Der kleine Gschrapp sieht kerngesund aus.

    Nur im Garten können sie sich mit den anderen begegnet sein. Aber nicht intensiv da sie ja führt und die anderen wegscheucht.
    Jetzt bleibt sie mit dem Kleinen drin.
    Dabei wollte ich sie eigentlich von den neu eingezogenen Ameisen wegbringen. Deren Straße führt an der Stallkante oben entlang und innen in der Ecke runter.

    Ach. Ich muss mir was einfallen lassen. Vielleicht schraub ich morgen den Stall auseinander.

    Tierarzt kenne ich hier keinen der sich wirklich mit Hühnern auskennt.

  8. #8
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.163
    Hmmm, wie ich gelesen habe, gibt es von den Geflügelpocken auch verschiedene Formen. Wenn du sagst, die Abszesse sind übelriechend, dann wird da wohl Eiter drunter sein. Vielleicht probierst du es mal mit Globuli, Hepar sulfuris oder so? Meine persönliche "Wunderwaffe" ist ja Myristica Sebifera.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  9. #9
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Landsberg am Lech
    PLZ
    86899
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.945
    Hm, meine erste Idee wäre auch Pocken gewesen. Aber das Ding am Bauch.... Das gefällt mir garnicht. Denke, das könnte ein Krebsgeschwür sein. Wenn es Pocken sind, dann müssten sie sich ja recht schnell vermehren und dann auch wieder abheilen. Ich drück mal fest die Daumen und bin sehr gespannt, wie es weitergeht.
    Gefiederte Grüße von den 3,16 unserer super tollen schwarzen Augsburger , der Mixhenne Happy und deren Tochter Ylvi!
    Instagram: @augsburgerhuhn_erhaltungszucht

  10. #10
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.178
    Themenstarter
    Myristica hab ich erst heute weggeräumt (eigene Nagelverletzung). - Hast du es bei Hühnern schon angewendet? Wie ist das mit festem Eiter?
    Ich weiß grad nicht wie lange ich warten kann/soll, dass das Küken gut groß wird.
    Es sitzt immerhin wohl genau unter dem großen Abszess.

    Jussi, an Krebs dachte ich auch dann. Allerdings ist das Ding verschieblich. Und dann würden die Dinger im Gesicht eher nicht so typisch sein.
    Geändert von Sterni2 (31.07.2021 um 20:48 Uhr)

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beulen und Verwachsungen am Auge
    Von rabenhuhn im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2018, 14:16
  2. Eitrige Beulen am Kopf - Hilfe!!!
    Von Alphonse im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 11:41
  3. Beulen auf den fluegeln meiner Ente
    Von hermanndieente im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.06.2014, 17:49
  4. Krustige Beulen auf dem Ei
    Von Klausemann im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 10:21
  5. Kücken mit Beulen am Kopf
    Von Michaela E. im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 12:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •