Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Naturbrut Probleme - Schlupftag und Eier liegen außerhalb

  1. #1

    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    35

    Naturbrut Probleme - Schlupftag und Eier liegen außerhalb

    Hallo zusammen
    habe mal wieder ein Thema. Wir haben zum ersten Mail unsere gluckigen Auracana Henne ausbrüten lassen. Heute ist Schlupftag. Schon gestern hat ein Ei, zerstört und mit wahrscheinlich dadurch totem Kücken, außerhalb des Nestes im Stall gelegen. Eben bei der Kontrolle hat wieder ein Ei daneben gelegen, aus dem gerade der Schlupf begonnen hat (man hört es piepsen und Ei hat an einer Stelle schon ein loch). Das Ei war schon recht kühl. Ist das ein normales Verhalten? Ich habe jetzt sicherheitshalber das Ei in einen Inkubator gelegt.

    Danke und Grüße
    Sebastian

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.065
    Da musst du schon mehr schreiben...
    sitzt sie separat, etwas abgedunkelt?
    ist das Nest so beschaffen das eig. nichts rauskullern kann?
    warum steht sie auf?
    usw.
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

  3. #3

    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    35
    Themenstarter
    Die Glucke sitzt im normalen Stall. Da sie anfänglich keine Auslagerung in einen Separaten Stall akzeptiert hat, haben wir eben die anderen Hennen rausgeworfen. D.h. sie sitzt alleine. Das Nest ist durchaus so, dass was rauskullern könnte. Abgedunkelt ist nichts, normal Tageslicht also. Aktuell wäre eher so meine Frage, ob die Henne, sobald der Schlupf beginnt, dass Ei separiert und nicht mehr drauf sitzt? D.h. darf das Ei für die Zeit des Schlupfes auskühlen? Oder war es falsch, dss Ei in den Inkubator zu legen....Danke vorab schon mal! :-)

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.065
    Die Eier bleiben immer unter der Glucke! Somit ist der Inkubator nicht verkehrt, aber warum hast du das Ei nicht wieder unter die Glucke gegeben?
    Und selbst die Küken bleiben gerne mal noch 1, 2 Tage unter der Glucke ohne das man sie groß sieht.
    Instinktsichere Glucken sortieren Eier die z.B. abgestorben sind, durchaus aus.
    Ansonsten würde ich sagen: zu viel Störung o.ä., Nest nicht optimal - wofür aber die Glucke in den seltensten Fällen was kann, Ablenkung durch Futter o a.
    Geändert von Dorintia (Gestern um 12:37 Uhr)
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

  5. #5

    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Goch
    PLZ
    47574
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.539
    Oder einfach überforderte Glucke, die das Piepsen hört, eventuell Bewegung spürt und das nicht einordnen kann. Durch ihre Unruhe können die Eier dann rauskullern oder sie wirft sie raus. Manchmal sind Erstglucken so. Schau, dass keine weiteren Eier rausrollen können und lass die Henne ganz in Ruhe. Wenn du kontrollierst, dann nur vorsichtig von Weitem. Sollte sie weiter Eier rauswerfen, pack sie in den Brüter und lass ihr ein gekochtes. Dann würde ich die Küken unterjubeln. Aber auch da gut beobachten, ob sie aggressiv reagiert.
    Liebe Grüße vom Niederrhein!

    Sonja

  6. #6

    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    35
    Themenstarter
    Okido, herzlichen Dank Dorinta und elanor für die Tipps und die Einordnung. Ich werde das beherzigen und darauf achten.

    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    aber warum hast du das Ei nicht wieder unter die Glucke gegeben?
    Ehrlich gesagt weil ich auf die Idee gar nicht gekommen bin, aber auch weil ich die Glucke jetzt in der heißen Phase nicht mehr stören wollte und ihr nach der Aktion gestern ihr nicht mehr so richtig traue....

  7. #7
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    3.605
    Versuche noch etwas gegen das rauskullern hinzulegen.
    Stück Pappe etc.

    Ein Brut-Nest sollte immer einen Rand haben damit nichts rauskullern kann.

    LG Stefan
    Wohlstand produziert Parasiten, keine Überlebenskämpfer.

  8. #8
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    8665
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.497
    Manchmal schalten die Hennen vom Brutmodus nicht in den Gluckenmodus um und töten die Küken.Da kann man dann nix machen außer die Kleinen in Sicherheit bringen wenn was überlebt.
    Dennoch hoffe ich auf einen guten Ausgang bei dir.

Ähnliche Themen

  1. Naturbrut der Schlupftag
    Von Elisabeth-Judith im Forum Gänse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2015, 19:10
  2. Probleme mit der Kunstbrut, woran kann es liegen?
    Von LunasLuke im Forum Kunstbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2015, 05:54
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 07:32
  4. 22. Tag. s liegen noch Eier- liegen lassen??
    Von Blauerfrosch6 im Forum Naturbrut
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 10:29
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 10:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •