Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thema: Fragen zur Kunstbrut mit Brinsea Mini II advance

  1. #21

    Registriert seit
    06.09.2020
    Beiträge
    104
    Themenstarter
    In meinem Borotto Lumia liegen jetzt 58 Eier und im Brinsea Mini II advance sind von 10 Eiern noch 6 worin Kücken sind.
    Die 6 Eierchen sollten Sonntag/Montag schlüpfen, die aus dem Borotto um den 5.9. rum.

    Für die Kinderstube ist Alles gekauft und wird beim ersten Schlupf aufgestellt. Die ersten 1-2 Wochen nach den 2 Wochen "Babyzimmer" kommen die Kleinen in meinen gelben Käfig im Garten.
    Danach sollen sie mit in die Voliere und so haben wir die Voliere heute etwas umgebaut. Dadurch haben die Wachteln etwas mehr Fläche (Ebenen) und wesentlich mehr Abwechslung.








  2. #22

    Registriert seit
    06.09.2020
    Beiträge
    104
    Themenstarter
    Hm, jetzt ist mein Text weg.

    Also nochmal - da im Borotto Lumia 58 Eier und im Brinsea noch 6 Eier sind und die 6 etwa am 29./30.8. schlüpfen sollten und die restlichen um den 5.9. rum, habe ich heute die Voliere etwas verändert.
    Wir haben zwei Ebenen eingebaut und den Rest ziemlich verändert. Pflanzen, Steine und durch Äste abgetrennte Bereiche eingebracht.

    Die Wachteln findens toll und erkunden alles sehr interessiert.
    Der Umbau soll der später größer gewordenen Gruppe den Lebensraum spannender machen bzw. evtl. Revierbildung ermöglichen.
    Ich hoffe durch das Brüten 10 Weiber und 3 Hähne zu erhalten - der Rest (sofern es so viele werden) wird abgegeben bzw. wandert wenn er kein neues Zuhause findet in die Tiefkühltruhe






  3. #23

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    817
    Hui - Respekt! Das sieht sehr schön aus. Da fehlt nur noch der Fernsehapparat

  4. #24

    Registriert seit
    06.09.2020
    Beiträge
    104
    Themenstarter
    Meine Bande:

    9 von 10 Wachteln - es fehlt nur eine Tuxedo/Tenebrosus-Schecke







    mein Duo Infernale - Perlfee Schneewittchen und Goldsprenkel Greta - die frechsten und aufdringlichsten der Gruppe




    Brownie - mein dusseliger kleiner Hahn, dem die 9 Weiber zu viel sind


    Schneewittchens irrer Blick wenns Würmchen gibt


    und Milky hat gerade ein Ei gelegt

  5. #25

    Registriert seit
    06.09.2020
    Beiträge
    104
    Themenstarter
    Auch wenns Keinen interessiert - ich muss es einfach erzählen: in meinem Brinsea Mini wackelt heute Morgen das ersten von 6 verbliebenen Eiern!!
    Im Borotto sind von 58 Eiern noch 47 drin, 11 konnte ich als unbefruchtet aussortieren. In den 47 hat sich eindeutig was entwickelt, sie sind gut dunkel gefüllt und man sieht die Luftblase sehr gut. Na, die haben aber noch Zeit bis zum 5./6. September um zu schlüpfen.
    Heute hoffe ich soooo sehr dass die 6 im Brinsea alle unbeschadet schlüpfen werden. Drückt mir bitte die Daumen.

    Vorn rechts das Ei hinterm Kabel wackelt heute Früh



  6. #26

    Registriert seit
    20.07.2021
    Beiträge
    19
    Wann ist denn Schlupftag? Wenn es schon wackelt ist es bestimmt bald angepickt, drück dir die Daumen dass es alles klappt ✊✊ Tolle Voliere!! 🤗

  7. #27

    Registriert seit
    06.09.2020
    Beiträge
    104
    Themenstarter
    Bis jetzt haben 5 der Eier schon mehrfach gewackelt und bei zweien ist die Schale gaaaanz leicht gesprungen. Nun herrscht aber seit 30 Minuten Ruhe, vorher hat erst Sohni und einige Zeit später ich auch ein ganz leises Piepsen gehört, aber nur jeweils einmal.
    Der Brinsea hat von allein - trotz eingelegtem Schwammtuchstreifen - maximal 60 % LF erreicht. Brinsea schreibt dass man 65 % oder mehr haben soll für den Schlupf.
    Ich war schon ganz verzweifelt, dann kam Sohni und entdeckte dass in der Abdeckhaube Löcher sind!
    Ein ovales ziemlich weit oben und zwei ganz winzige links und rechts an der Haube ganz unten.
    Also hab ich mit einer Spritze/Nadel Wasser auf die Schlupfmatte (Pappe) gespritzt und nun bleibt die LF seit zwei Stunden bei 70 - 74 % - allerdings muß ich von Zeit zu Zeit etwas nachspritzen um das zu erhalten.

    Ich finde auch sehr verschieden Angaben über die LF zum Schlüpfen: Brinsea gibt 65 % oder mehr an, Vogelsberger gibt 85 - 90 % an und im Internet fand ich 70 - 85 % als richtige LF - was ist denn nun der richtige Wert?
    Oder der am ehesten passendste?

  8. #28

    Registriert seit
    20.07.2021
    Beiträge
    19
    Ich hab ihn immer so um die 80 % mit leichten Schwankungen und das klappt gut. Wenn sie angepickt sind dauerts aber oft locker noch 24 Stunden, also ned ungeduldig werden 😉

  9. #29

    Registriert seit
    06.09.2020
    Beiträge
    104
    Themenstarter
    Dankeschön für deine Infos - ich steh dauernd vor dem Brüter und rede den Eiern/Kücken gut zu sich Mühe zu geben
    Ich könnte noch mehr Wasser mit der Spritze reingeben, aber dadurch wird die Schlupf-Pappe immer feuchter - schadet das den Kücken? Behindert das das Schlüpfen?

  10. #30

    Registriert seit
    20.07.2021
    Beiträge
    19
    Also die Pappe nehm ich ehrlich gesagt nicht mehr her weil da dauernd die Feuchtigkeit sinkt. Ich lass die Eier immer so ohne alles drin, etwas mit warmen Wasser ansprühen u dann Deckel zulassen. Spreitzbeine gab es deswegen noch nicht, sie sind ja dann am nächsten Tag auf Küchenrolle.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brinsea Mini 2 Advance
    Von Nicobu93 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2020, 20:59
  2. Brinsea Octagon 20 Advance
    Von Daniel 123 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.01.2017, 11:07
  3. Brinsea Octagon 40 Advance EX
    Von chocin im Forum Kunstbrut
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.01.2017, 10:58
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 23:05
  5. Kunstbrut mit Brinsea Mini Advance und RCom Mini
    Von shetty-antje im Forum Kunstbrut
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 12:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •