Seite 2 von 13 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 128

Thema: Zwerg Wyandotte von Katze verschleppt

  1. #11
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    484
    Fang die Katze ein und behalt sie im Haus. Irgendwer wird anfangen, nach ihr zu suchen und fragen. Dann weißt, wem sie gehört. Ich würde sie demjenigen nur gegen Erstattung der TA Kosten rausgeben. Ansonsten Tierheim, wenns ne Streunerkatze ist.


    Und dem Halter klipp und klar sagen, daß Du nächstes Mal, wenn Du sie in Deinem Garten siehst, den Hund hinterherschickst... Muß man ja net machen (!), aber halt als Abschreckung..... Kann ja wohl nicht sein, daß man sein Grundstück in Fort Knox verwandeln muß, nur damit die lieben Nachbarn ihre Katzen frei laufen lassen können!! Ich habe momentan das selbe Problem: kackende fremde Katzen im Garten. Gottseidank vergreift sich keine an den Hühnern. Habe die Besitzer angesprochen, die Katzen lebten jahrelang im Haus und müssen jetzt plötzlich Freigang haben. Hat sie mich gefragt, wie sie das machen soll, jetzt wo die Katzen mal draußen waren. Habe ich geantwortet: sorry, aber nicht mein Problem. Ich schaue darauf, daß meine Hunde ihr nicht in den Garten oder vor die Tür kacken, was ihre Katzen machen, ist ihre Verantwortung. Mache ich nicht zu meinem Problem. War sie ein wenig sauer.... Was wiederum auch nicht mein Problem ist *lach....
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Kater, 1,1 Sittich, 1,5,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  2. #12
    Moderator Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    84...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.585
    wenn die Katze nicht anstandslos aussieht und gut genährt ist, ist das sicher ne Streunerin.
    Ich tät bei der Katzenstation (nennen sich sicher überall ähnlich) die Katze melden und zwecks Gefährdung anderer Haustiere (sie könnt ja auch krank sein) deren einfangen beantragen. Die Leute haben ein Chiplesegerät mit und wissen auch von "verloren gegangenen" Tieren.

    Alles Gute für Track.
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und Laufi/WarzenMix Frl. Socke von Quak,
    samt 4 Ungarnliewerl
    Warzerich Elvis, leider nun ohne Frau Warzi
    UngarnErpel Ludwig, wieder ohne Ente

  3. #13
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    285
    Das ist ja heftig! Das ist aber ein sehr augeprägter Trieb, wenn sie sogar noch im Haus nach der Henne sucht!

    Erst mal sind alle Daumen für die Maus gedrückt!

    Weiß jemand, wie die Rechtslage bei Freigängern ist, wenn so ein Schaden entsteht? Jetzt ganz sachlich gefragt und wirklich, wie es geregelt ist, nicht was man der Katze wünscht...

  4. #14
    Avatar von Synala
    Registriert seit
    16.06.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    293
    Die genaue Rechtslage kenne ich nicht, aber eine fremde Katze hat Schaden an deinem Eigentum begangen. Das heißt der Besitzer ist in der Haftung wenn du beweisen kannst das es seine Katze war. Vorab dein Huhn ist in dem Fall eine „Sache“ die beschädigt wurde.
    Wir hatten mal ne fremde Katze im Haus die randaliert hat, der Besitzer musste für den Schaden aufkommen. Dein Huhn ist ein Schaden. Finde den Besitzer. Das mit dem Einfangen ist nicht die schlechteste Idee. Wenn sie jemand sucht weißt du wem sie gehört. Wenn nicht bleibst du zwar auf den Kosten sitzen aber kannst sie wenigstens wegbringen. (Tierheim oder ähnliches, natürlich).

  5. #15
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    4.254
    Kannst Du nicht einen Hahn halten?
    Bei mir gibt's nur fliegende Katzen, die vollführen riesige Sprünge, um nicht mit dem Hahn Bekanntschaft zu machen.

    MfG Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  6. #16
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    3.301
    Das ist ja ein fürchterlich jagdbesessenes und /oder hungriges Katzentier!
    Wie gut, daß du der Spur nachgehen konntest und deine Track wie es aussieht, gerad noch rechtzeitig wieder gefunden und befreit und gerettet hast!
    Hoffentlich übersteht sie das jetzt alles gut und wird wieder ganz gesund. Wie geht´s ihr denn inzwischen?
    liebe Grüße
    Schnappi

  7. #17

    Registriert seit
    13.03.2021
    Ort
    NRW Niederrhein
    Land
    DE
    Beiträge
    147
    Fang die Katze ein und behalt sie im Haus. Irgendwer wird anfangen, nach ihr zu suchen und fragen. Dann weißt, wem sie gehört. Ich würde sie demjenigen nur gegen Erstattung der TA Kosten rausgeben...
    auch wenn ich die die Idee gut verstehen kann.
    1. Wenn man vorsätzlich anderleuts Katzen einfängt und behält ist das Diebstahl - da wäre ich ganz vorsichtig, man könte allerdings schauen, ob sie einen Chip hat und damit dann den Besitzer ausfindig machen.
    2. Rechtlich gesehen wird es gaanz schwierig Schadensersatz zu bekommen, denn es gibt bei Schadensfällen mit Tieren immer mindestens eine Teilschuld (in diesem Fall war das Huhn ja ganz klar nicht sicher untergebracht, da ist die Schuld mit Pech sogar ganz beim Hühnerhalter) und selbst wenn der Hühnerhalter Recht bekäme, würden Kosten nur bis zur Höhe des Werts vom Huhn erstattet (der sicher deutlich niedriger sein dürfte als die TA-Rechnung).
    Liebe Grüße Andrea
    1/4 Zwerg-Seidenhühner ... sollten eigentlich alles Hennen sein - so kommts wenn man Küken kauft ;o))

  8. #18
    Avatar von Synala
    Registriert seit
    16.06.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    293
    Bist du dir da sicher. Klar über die Höhe vom Schadenersatz kann ich nix sagen, aber wir haben damals alles was die Katze kaputt gemacht hat (unter anderem meinen Laptop) ersetzt bekommen. Obwohl wir ja auch rein theoretisch Teilschuld hatten, irgendwie muss sie ja ins Haus gekommen sein. War damals durch die alte Katzenklappe meiner Katze. Inzwischen hab ich eine sie mit ihrem Chip funktioniert.
    Als ein fremder Hund auf unserem Grundstück war und da für Chaos gesorgt hat bekamen wir auch recht, obwohl das Grundstück nicht total gesichert ist. Er hat einfach auf einem Privatgrundstück das als solches zu erkennen ist nix zu suchen. Das es „nur“ eine Sachbeschädigung ist da hast du leider recht.
    Das mit dem fangen und erstmal behalten sicher auch. Das ist ein extrem schmaler Grad.

  9. #19
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    1.108
    Zitat Zitat von tofffeee Beitrag anzeigen
    auch wenn ich die die Idee gut verstehen kann.
    1. Wenn man vorsätzlich anderleuts Katzen einfängt und behält ist das Diebstahl - da wäre ich ganz vorsichtig, man könte allerdings schauen, ob sie einen Chip hat und damit dann den Besitzer ausfindig machen.
    2. Rechtlich gesehen wird es gaanz schwierig Schadensersatz zu bekommen, denn es gibt bei Schadensfällen mit Tieren immer mindestens eine Teilschuld (in diesem Fall war das Huhn ja ganz klar nicht sicher untergebracht, da ist die Schuld mit Pech sogar ganz beim Hühnerhalter) und selbst wenn der Hühnerhalter Recht bekäme, würden Kosten nur bis zur Höhe des Werts vom Huhn erstattet (der sicher deutlich niedriger sein dürfte als die TA-Rechnung).
    Zu 1: einfangen und als Steuner ins Tierheim bringen geht aber.
    Zu 2: in meinen Augen und nach meiner Erfahrung Unfug. Ich bin für mein Haustier verantwortlich und es darf nirgendwo irgendwem schaden. Wenn mein Hund in meinem Garten Nachbars Katze beißt bin ich haftbar genauso wie wenn er im Wald ein Reh jagt. Genauso bei Katzen. Mit dem Nachweis ist halt schwierig. Aber selbstverständlich werden mit Nachweis auch Kosten von Tierarzt übernommen.

    0,4 Schwedisches Blumenhuhn, 0,1 Araucana, 0,1 Marans und 1 Graf Arschibald
    0,5 Schwedische Blumenhühner, 0,3 Bielefelder Kennhuhn, 0,2 Araucana, 0,1 Sussex, 0,1 Marans, 1,1 deutsches Lachshuhn und 1 Hans

  10. #20

    Registriert seit
    30.10.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    157
    Themenstarter
    Also behalten will ich diese Katze ganz sicher nicht.

    Ich bin gerade mit Track in der Mini Voliere. Sie ist ein paar Schritte gegangen, ist aber schwach. Ich hab ihr beim reinhüpfen in den Schlafstall geholfen und sie ins Nest gehoben
    Sie frisst nicht. Ich glaub sie kann nicht picken weils weh tut. Sie hat versucht sich zu putzen, das aber sofort abgebrochen. Im Nacken ist ein ziemlich dickes Hämatom.
    Ich bereite ihr die große Transportbox vor und dann bleibt sie im Haus. Ich werde sie wohl zwangsfüttern müssen, fürchte ich. Ich weiß nur gar nicht womit.

    Trick hat schon ein Ei gelegt, sie geht gerade unter Aufsicht im Gehege herum, hat auch schon „gebadet“ und putzt sich gerade
    Tick sitzt weiter auf den Eiern

    Ich brauch keinen Schadenersatz, ich brauch Sicherheit für meine Haustiere
    So werde ich dann wohl diese 40m x 4m auf 2m Höhe (3m wie hoch macht man das?) mit Maschendraht einzäunen, unten über 80cm (?) Volierendraht und alles übernetzen. Dann ist es auch gleich bei der nächsten Stallpflicht verpackt
    Das Grundstück kriegt ein Tor und die Hecke schneide ich unten frei, sodass ich an die Stämme 60cm Maschendraht machen kann…mit Maschen durch die die Igel passen. Dann ist es für die Katze schon mal unbequemer aufs Grundstück zu kommen und auch raus, der Hund wird dann immer frei sein.
    Und ich hab eine hässliche Riesenvoliere.
    Oder hat jemand Vorschläge für „schön“?
    Vielleicht frag ich das nochmal im Gehegebereich.

    Liebe Grüße Sara

Seite 2 von 13 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zwerg Wyandotte vs Zwerg Orpington
    Von Hühnerfreund88 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2019, 10:32
  2. Katze verschleppt Küken !
    Von dobra49 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 10:28
  3. Zwerg Wyandotte
    Von patti10 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 18:41
  4. zwerg-cochin x wyandotte?
    Von schaumstummi im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 08:32
  5. Katze hat Wyandotte gerissen!
    Von Dotti im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 22:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •