Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213
Ergebnis 121 bis 128 von 128

Thema: Zwerg Wyandotte von Katze verschleppt

  1. #121
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    877
    oder eine eigene Katze. Als wir noch katzenlos waren, trafen sich hier sämtliche Katzen im "freien" Revier. Jetzt passen unsere beiden Damen auf, und dulden keine fremden Katzen. Allerdings würde ich mich deshalb auch nicht mit den Nachbarn auseinandersetzen. Wer Tier hat, der weiß nie wie es kommt und solche Sachen kochen gern mal hoch. Wer dann die Kröte unter dem Stein sucht, findet immer was... Ich will nicht das sich jemand an meinen Hühnern stört und kann denen auch schlecht den Schnabel verbieten und umgedreht zeige ich mich eben auch tolerant. Gerade Freigängerkatzen kann man nicht kontrollieren - das ist kein böser Wille vom Nachbarn.

    Tierliebe hört ja nicht beim eigenen Tier auf
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

  2. #122

    Registriert seit
    25.04.2021
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    21
    Beiträge
    236
    [QUOTE=Ree
    Tierliebe hört ja nicht beim eigenen Tier auf [/QUOTE]

    Das stimmt - zumindestens sollte es so sein.
    Freundliche Grüße
    Hazel

  3. #123
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    319
    Das find ich ja mal eine gelungene Diskussion! Sichtweise von zwei Seiten! Gute Beiträge!

  4. #124

    Registriert seit
    27.05.2019
    Beiträge
    301
    Da bei den Nachbarn noch kein Tier länger als ein Jahr da war, gehe ich davon aus, dass sich das Problem mit den Katzen im nächsten Jahr gelöst hat.

  5. #125

    Registriert seit
    25.04.2021
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    21
    Beiträge
    236
    WAS?
    Freundliche Grüße
    Hazel

  6. #126

    Registriert seit
    27.05.2019
    Beiträge
    301
    Ja du hast richtig gelesen: alle Tiere max. 1 Jahr. Und da die beiden Kater noch jung sind, gehe ich davon aus, dass sie im nächsten Sommer wieder fort sind. Deshalb hat reden mit den Leuten auch keinen Sinn. Und deshalb habe ich auch null schlechtes Gewissen, wenn mein Hahn früh morgens kräht - weil die ganze Familie seit jeher von morgens bis Abends lärmt: Geschrei, laute Musik, Geschrei...

  7. #127

    Registriert seit
    25.04.2021
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    21
    Beiträge
    236
    OHJE, Familie Flotters als Nachbarn. Hat aber auch den Vorteil, dass man Euch nicht wegen jeden rübergewachsenen Ast
    anheult... .
    Freundliche Grüße
    Hazel

  8. #128

    Registriert seit
    30.10.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    167
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Hazel Beitrag anzeigen
    Was ist denn jetzt eigentlich aus der Katze geworden - steht die Falle noch?
    Außer das eine mal einen Igel hab ich nichts gefangen. Die Katze wurde jetzt länger nicht gesehen. War aber auch nicht so Katzenwetter
    Ich denke ich geb sie zurück

    Zitat Zitat von mk4x Beitrag anzeigen
    Ich rate zu Gelassenheit. Gemüsebeete und Vögel kann man schützen, wenn man unbedingt will.
    Meine Hühner krakeelen jetzt schon über eine Stunde die Nachbarschaft zusammen, da mal wieder alle zeitgleich ihr Ei in das selbe Nest legen wollen. Der Hahn hat die Nerven auch schon blank und kräht permanent zu diesem Theater.
    Nachher steigt die Temperatur und der Auslauf wird voller Fliegen sein.
    Mein Nachbar liegt noch im Bett und würde bestimmt gerne mit offenem Fenster schlafen.
    Heute mittag wird er wohl in Sichtweite zu meinen Hühnern seinen Grill anfeuern und sich über die Fliegen freuen.
    Ich bin ja ein Fan davon alle Seiten zu sehen, aber so einfach isses dann doch nicht. Jedenfalls nicht hier. In Rücksprache mit meinen Nachbarn hab ich keinen Hahn. Die Hühnerhaltung war mit denen besprochen.
    Sie hören tags mal die Verkündung des Eis und Alarmgeschrei. Im Haus hören sie nichts
    Meine Nachbarn reparieren Fahrräder, Mopeds und Boote…es ist jetzt nicht so, dass es da immer leise ist. Hier gilt schon auch Leben und Leben lassen.
    Mein Auslauf ist nicht voller Fliegen und selbst wenn es so wäre, wären es ja welcher die sich ohnehin in der Nähe aufhalten und mit und ohne Hühnerkot zum Grill fliegen.

    Zitat Zitat von Reeni Beitrag anzeigen
    Gerade Freigängerkatzen kann man nicht kontrollieren - das ist kein böser Wille vom Nachbarn.

    Tierliebe hört ja nicht beim eigenen Tier auf
    Aber Verantwortung hat man trotzdem.
    Weshalb ist es ok, dass sich die Katze frei auf meinem Grundstück bewegt und mein Huhn verschleppt? Würde das ein Hund machen wär der Bock fett.
    Ein Katzenbesitzer könnte ja auch seinen Garten einzäunen, damit seine Katze auf seinem Grundstück frei läuft und nicht auf fremden Grundstücken Schaden anrichtet.
    Wer nun mit artgerecht argumentiert…ein Hund an der Leine ist auch nicht artgerecht.

    Ich glaube diese Diskussion kann man endlos führen

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213

Ähnliche Themen

  1. Zwerg Wyandotte vs Zwerg Orpington
    Von Hühnerfreund88 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2019, 10:32
  2. Katze verschleppt Küken !
    Von dobra49 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 10:28
  3. Zwerg Wyandotte
    Von patti10 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 18:41
  4. zwerg-cochin x wyandotte?
    Von schaumstummi im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 08:32
  5. Katze hat Wyandotte gerissen!
    Von Dotti im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 22:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •