Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Wie entwurmt ihr eure Wachteln?

  1. #1

    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    10

    Wie entwurmt ihr eure Wachteln?

    Normalerweise liest man nur: Wachteln bekommen keine Würmer. Oder: Gib einfach vorbeugend Apfelessig/Oregano/Mittelchen xy.

    Nun haben meine Wachteln aber laut Kotprobe Würmer (ich habe sie erst ein paar Wochen) und die müssen raus. Sie bekommen Panacur, da meine TÄ zwar sehr vogelkundig ist, aber in einer Großpraxis arbeitet, die es ablehnt viel Kram speziell für Vögel anzuschaffen, da das nicht gut genug geht Sprich ich muss jetzt 3 Tage hintereinander jede wiegen und die passende Menge in den Schnabel geben, was alles andere als stressarm ist.

    Da gibts doch bestimmt was Bequemeres? Und wie siehts mit dem Stall aus, reicht gründlich misten & Inneneinrichtung putzen oder muss ich da noch intensiver vorgehen?

  2. #2
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.166
    Welche Art von Würmern haben sie denn? Nicht jedes Mittel wirkt gegen jeden Wurm. Meine Wachteln habe ich noch nie entwurmt, bei Hühnern und Igeln nehme ich Flubenol-Pulver (Wirkstoff: Flubendazol). Da müssen sie zwar auch 1 x gewogen werden, aber die Verabreichung der richtigen Menge geht dann bequem übers Futter.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  3. #3

    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    10
    Themenstarter
    Leider hat meine TÄ nicht eingetragen welche Art von Würmern. Ich war beim nicht-vogelkundigen Kollegen mit meinen Hunden und hatte die Kotprobe nur abgeliefert, am nächsten Tag kam dann nur die Nachricht, es ist positiv und ich muss Medis abholen. Hatte zwar bei der Abholung nach der Art gefragt und man hatte mir angeboten sie nochmal fragen zu gehen, aber ehrlich - ich wollte sie nicht stressen und vertraue ihr da. Sie ist ständig komplett ausgebucht, hat einen Aufnahmestopp und ich bin einfach dankbar, dass ich sie immer kontaktieren kann, wenn wirklich was ist.

  4. #4
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.166
    Hast du Panacur-Tabletten? Wenn ja, würde ich die einfach fein mörsern und mit etwas Pflanzenöl an die Lieblingskörner binden oder eben ins Lieblingsfutter geben. Wenn dann die eine Wachtel etwas mehr und die andere etwas weniger davon frisst, ist das nicht schlimm.
    Andere Frage: Haben die Wachtelchen irgendwelche Beschwerden aufgrund der Würmer? Bestimmt ist es bei Wachteln auch so wie bei Hühnern, dass ein gesundes Tier mit einer geringen Parasitenzahl gut klar kommt bzw. bei den Hühnern es ja so ist, dass sie nach einer Wurmkur bereits mit dem nächsten Regenwurm wieder Wurmeier aufnehmen können.
    Geändert von Blindenhuhn (10.07.2021 um 10:23 Uhr)
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  5. #5

    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    10
    Themenstarter
    Ich hatte etwas Durchfall bemerkt und nur 2 legen, obwohl alle alt genug sind. Da die beiden schon einige Tage regelmäßig legen, würde ich auch nicht mehr von Umzugsstress als Grund für die Legepause ausgehen. Auf der anderen Seite kann ich mir aber durchaus vorstellen, dass eben dieser Umzugsstress die Vermehrung der Würmer begünstigt hat?

    Es ist Panacur Suspension... Gestern ging noch (sie wussten ja nicht was kommt), heute war Drama. Bin am überlegen, ob ich Morgen eine befreundete TA Helferin bitte vorbeizuschauen. Bekomme es zwar schon alleine hin, aber anders wäre stressärmer.

    Falls die nächste Kotprobe noch positiv ist würde ich auf jeden Fall um was anderes bitten.

  6. #6

    Registriert seit
    03.06.2021
    Beiträge
    86
    Ich fütter immer mal prophylaktisch als Kur das "Wurm und Weg" aus dem Wachtelshop. Wir von meinen Mädels aber nicht wirklich gut angenommen, wenn ich ehrlich bin..

  7. #7

    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    10
    Themenstarter
    Das kann ich leider vergessen, meine gehen null an Kräuter, weder frisch noch getrocknet. Der Wachtelshop schreibt ja immer "erst Futter nachfüllen, wenn alles restlos gefressen wurde" - nun, dann hungern sie. Und das kann ja auch nicht gesund sein, wenn sie gar kein Futter aufnehmen...

    Ich werde Anfang nächster Woche nochmal eine 2. Kotprobe abgeben und dann mal schauen.

  8. #8

    Registriert seit
    22.03.2020
    Beiträge
    17
    nun, dann hungern sie. Und das kann ja auch nicht gesund sein, wenn sie gar kein Futter aufnehmen...

    Deswegen bin ich auf die Pellets umgestiegen, auch wenn ich das Wachtelshop spezial wirklich toll finde.
    Aber es macht ja keinen Sinn, wenn die Damen einen Teil liegen lassen.

    Wurm und Weg geht bei mir ganz gut, wenn ich es mit geraspelte Karotte mische. Darf aber nicht zu viel Pulver sein.

    Ansonsten soll ja Oregano und Thymian auch gegen Würmer helfen oder besser gesagt vorbeugen. Da kommt alle paar Wochen ein Töpfchen in die Voliere und das machen sie mit Stumpf und Stiehl nieder.

  9. #9

    Registriert seit
    12.02.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    327
    Hallo,

    Kenne 3 vogelkundige Tierärzte, alle 3 geben mir für Enten zum Entwurmen Panacur Suspension. Man muss es 3-5 Tage geben, dann 10-14 Tage Pause und dann wieder 3-5 Tage geben damit man alle Stadien erwischt. Erst danach würde ich wieder eine Kotprobe zum TA bringen.
    Ich gebe es nicht über das Futter, das ist zu ungenau, sondern wie du auch jedem Tier per Spritze oral.

  10. #10

    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    10
    Themenstarter
    Also hier hat jetzt tatsächlich einmal 3 Tage gereicht, hatte 2 Wochen später über 3 Tage Kot gesammelt und die Probe war negativ

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie alt und fit sind eure Wachteln?
    Von Santana im Forum Wachteln
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.01.2019, 07:41
  2. Zeigt eure Wachteln
    Von Paultschi im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 19:16
  3. Wie entwurmt Ihr eure Laufenten?
    Von Nufferliesel im Forum Enten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 19:30
  4. Wie alt wurden eure Wachteln?
    Von guinevere im Forum Wachteln
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 20:59
  5. Was fressen eure Wachteln?
    Von mirko_ im Forum Hauptfutter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 16:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •