Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Ente brütet in Regenrinne auf dem Dach, Rat erbeten

  1. #1
    Avatar von nutellabrot19
    Registriert seit
    04.03.2009
    PLZ
    51
    Beiträge
    8.178

    Ente brütet in Regenrinne auf dem Dach, Rat erbeten

    Hallo, ich sehe in meiner Klinik aus dem Patientenfenster und sehe auf dem gegenüberliegenden Dach eine Ente in der Regenrinne brüten.
    Laut Patientin verlässt sie ihr Nest kaum, läuft etwas auf dem Dach herum, fliegt nie weg.
    Wie kommt sie an Wasser? Kann man sie da lassen? Was passiert mit den Küken nach dem Schlupf? Ich kenne mich null mit Enten aus. Der Hausmeister fühlt sich nicht zuständig, ich komme vermutlich nicht da ran.

    Besteht Handlungsbedarf?
    Vielen Dank!!
    Gruß Nutellabrot
    1,0 Bantam; 2,0 Bantam/MEZK/Bartzwergmix, 0,2 Cochin-ZC/Seidi Mix, 0,5MEZK; 0,9 Antwerpener Bartzwerg; 0,1Marans, 0,2 Seidis, 0,2 Sebright, 0,2 Paduaner von Paultschi

  2. #2
    Matoaka Avatar von Giesi_mi
    Registriert seit
    16.07.2013
    Ort
    Nord Ostwestfalen
    Beiträge
    1.686
    Spontan fällt mir Tierrettung/Feuerwehr ein.

    Es gibt aber auch Enten, da springen die Küken aus großer Höhe, allerdings in´s Wasser. Es kommt wohl auf die Entenrasse an.

    Ich würde auch zu retten versuchen
    LG Heike

    Alle Grausamkeit entspringt der Schwäche.
    Lucius Annaeus Seneca

  3. #3
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    8.237
    Kannst Du erkennen, um was für eine Ente es sich handelt? Wildente? Wie lange brütet sie schon? Gibts da Beobachtungen? Wie hoch vom Boden ist die Regenrinne?
    Irgendwie muß sie an Wasser kommen, und auch an Futter, sonst würde sie es nicht lange durchhalten. Die Ente selbst wird wohl kaum Schaden nehmen durch diesen Brutplatz, für evtl schlüpfende Küken dürfte es schwierig werden. Ab einer gewissen Höhe dürften sie nicht lebend unten ankommen.
    Wenn du dir selbst unsicher bist, würde ich Kontakt zu einer Tierrettungsorganisation aufnehmen. Die sollten in der Lage sein, die Situation einzuschätzen und gegebenenfalls etwas zu tun.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  4. #4
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.508
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,4 Legewachtel, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  5. #5

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    827
    Personal Bescheid geben, die sollen Feuerwehr und/oder Wildtierrettung rufen.

  6. #6
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.223
    Würde auch die Tierrettung hinzuziehen. Ob sie bei Nestverlagerung weiterbrüten würde ist aber auch sehr fraglich.
    Andererseits was passiert beim nächsten Platzregen? Nest und Eier futsch?

    Als letzten Ausweg ev. großes Planschbecken aufstellen damit sie ev. ins Wasser plumpsen können. - Wie hoch ist das denn?
    Ich hatte mal so ein übriggebliebenes Entchen, das hat sich 1 Stockwerk runtergestürzt - und ist genau in einem 20 cm großen Topf mit Wasser gelandet. Ich behaupte mal bewusst gezielt.

    Blöd ist halt auch weil nicht viel Zeit bleibt vom Schlupf bis zur Flucht. Und das kann man leicht übersehn.
    Bei mir im Teich gibts alljährlich Wildentenbrut. Ich weiß dass die ersten Küken da sind wenn sie etwas höher sitzt als sonst. Und kaum stehen die dann auf gehts auch schon auf und davon.
    Das hab ich auch schon oft übersehn.

    LG Sterni

  7. #7
    Avatar von Aubrey
    Registriert seit
    21.02.2012
    PLZ
    076
    Land
    Thüringen
    Beiträge
    1.663
    Es gibt Enten die grundsätzlich sehr hoch brüten und die Küken springen dann nach dem Schlupf aus der Höhe ohne sich zu verletzen. Dabei klappt das auch auf den Boden, muss also kein Wasser sein. Die Ente wird sich den Platz ausgesucht haben weil er passt, also machen lassen, nicht eingreifen!

    Lest euch doch mal den Artikel durch den Blindenhuhn verlinkt hat!

    "Auch wenn es unglaublich scheint können Entenküken sogar aus dem vierten Stockwerk oder
    höher herunterspringen, ohne sich zu verletzen. „Sie flattern dann mit ihren Stummelflügelchen und spreizen die Füße wie Fallschirme“, erklärt die Vogelkundlerin."
    2,9 Marans, 1,4 Lavender Araucana, 0,1 Araucana, 0,2 Olivleger Mixe Marans/Araucana 0,4 Hybriden, 0,2 div. Mixe, 0,2 Blumenhühner 0,1 Orpington

  8. #8
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    13.665
    Zitat Zitat von Giesi_mi Beitrag anzeigen
    Es kommt wohl auf die Entenrasse an.
    Entenart.


    Ich gehe mal von einer Stockente aus, deren Junge springen normalerweise nicht. Die Ente kommt zurecht, sie kann ja jederzeit zum Wasser. Probleme gibt es erst, wenn die Küken geschlüpft sind und es zu hoch und gefährlich zum Springen ist. Ich habe mal eine Stockentenbrut auf einem Balkon gesehen, da hat man Nest und Eier in eine Katzentransportbox an gleicher Stelle umgesiedelt, die Ente hat das angenommen, und so konnte man nach dem Schlupf die Klappe zumachen und die Ente in einen Park bringen. Was diese Tierhilfsorganisationen da hingegen immer anstellen, da stehen einem die Haare zu Berge, die Tiere werden getrieben und in Panik versetzt, ich kann sowas gar nicht sehen. Man könnte meinen, die sind Profis.
    Problem hier: Man käme nur mit einem Skylift o.ä. dran, richtig? D.h., die Ente wird wegfliegen und das Gelege woanders natürlich nicht mehr annehmen. Wenn zweimaliges Hochfahren und Katzenbox nicht in Frage kommt (wenn doch, müßte man natürlich genau beobachten und schnell handeln, ehe sie doch springen), fällt mir höchstens noch ein Tuch ein, auf dem sie landen können, evt. von der Feuerwehr. Oder halt einmalig hochfahren und sie nach dem Schlupf runterholen. Die Mutter würde hoffentlich in der Nähe warten, so daß man sie dann zu ihr lassen könnte und sie zu Fuß zum nächsten Gewässer gehen können. Ist das weit? Viel befahrene Straßen dazwischen?
    Aber bei allen Varianten müßte man am liebsten ununterbrochen beobachten, um sofort reagieren zu können, ich stelle mir das schwierig vor. Wie lange sitzt sie denn schon, weiß man ungefähr, wann der Schlupf sein könnte?
    Wie hoch ist das? Was ist da unten, Beton? Entchen halten eine Menge aus, je nach Höhe und Untergrund würden sie die Landung vielleicht auch überleben.
    Grünlegemixe 3,14; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  9. #9
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    8.943
    Für das größte Risiko halte ich den nächsten starken Regen. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die Brut das heil übersteht.

  10. #10
    Avatar von nutellabrot19
    Registriert seit
    04.03.2009
    PLZ
    51
    Beiträge
    8.178
    Themenstarter
    Ich danke euch allen. Tierschutz/Rettung ist nicht zuständig, weil Tier ist nicht krank, Feuerwehr nicht, weil kein Haus-und kein Nutztier. Hausmeister weigert sich.
    Melde mich morgen wieder. Hohe locker 6 Meter, kein Teich drum rum.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was macht die Ente auf meinem Dach ?
    Von Orpington/Maran im Forum Enten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.05.2015, 19:13
  2. Ente brütet Gänseei aus
    Von jan im Forum Gänse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 18:24
  3. Ente brütet Gänseeier aus?
    Von jan im Forum Gänse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 09:47
  4. Ente brütet
    Von marylu im Forum Enten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 19:25
  5. Ente brütet
    Von jan im Forum Enten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 13:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •