Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: treulose Mama nach dem Schlupf

  1. #1

    Registriert seit
    09.01.2017
    Land
    Niederösterreich
    Beiträge
    1.009

    treulose Mama nach dem Schlupf

    Hallo, ich tu das hierher, weil unter "Enten" ev. nicht so viele von Euch mitlesen:

    Eine von meinen Enten, die vergangenen Sommer eine Super-Mama war, hat auch heuer gebrütet. (auf 2 Eiern. Weil, wohin mit zu vielen Küken) Gleich nach den ersten Tagen hat sie die Küken immer wieder sich selbst überlassen, wirkte müde und hat viel geschlafen. Dann hat sie sich immer wieder auf andere Nester gesetzt und ihre Küken "vergessen". Wenn ich sie zu den Kiddies gelockt hab, war sie zwar wieder ganz gern so eine Art Mama, aber bei der nächsten Gelegenheit: auf und davon. Heute Abend zum ersten mal auch im Stall: Flucht vor den Kiddies.

    Eure Erfahrungen dazu?

    Die 2 Küken kuscheln miteinander und sind auch mit den jüngeren vom nächsten Schlupf befreundet, und deren Mama akzeptiert die 2 Waisenkinder.

  2. #2
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    553
    Erfahrungen dazu habe ich - zum Glück - keine.
    Aber hört sich ja so an, als sei die Mama irgendwie krank, oder die Brut hat sie ziemlich mitgenommen - warum auch immer. Vielleicht gibt's ja sowas wie postnatale Depressionen auch bei Hühnern.
    Du kannst ja doch froh sein, dass die Küken einander haben und - wenn alles gut läuft - eine neue Familie mit kleinen Geschwistern.
    Alles Gute für die Beiden!
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  3. #3

    Registriert seit
    09.01.2017
    Land
    Niederösterreich
    Beiträge
    1.009
    Themenstarter
    Danke!

    Inzwischen hat sich die Mama erholt.
    Jetzt nützt es nichts mehr, wenn ich ihr die 2 Küken bringe: "Schaut mal, das ist eure Mama!" - Keine Reaktion.

    Vielleicht war sie durch einige andere Nester "verwirrt" und hat sich motiviert gefühlt, nochmal zu brüten.


    (Ich nehme bei Enten, die heuer nicht brüten sollen, nicht gleich die Eier weg, damit sie nicht so frustriert sind. Erst später nach und nach, und dann ersetze ich die letzten 2 Eier durch gekochte (nicht angebrütete). Enten freuen sich über was Leckeres und laufen dann wieder mit den anderen. . Überhaupt, hier herrscht "Eier-Anarchie. Manchmal nehmen Enten die Eier aus anderen Nestern und versenken sie im Teich. )

    Auch Dir und Deiner Schar alles Gute!

  4. #4
    Moderator Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    84...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.518
    so ein Verhalten kenne ich von meiner Frau Warzi nicht.

    Sie hat immer höchst aufmerksam über ihre Eier gewacht. Wenn dann die Liewerl geschlüpft waren, mussten di vom zweiten, dritten Tag an schon mal einige stunden alleine bleiben. Dafür wurde sie von Mama Warzi allerdings in ein Eck vom Schlafstall gepackt und sie blieben dann auch dort und haben gekuschelt bis mama nach ihnen rief.

    Andere Liewerl adoptieren, das hat sie allerdings auch gerne gemacht. Sogar Sockes bereits 5wöchige Liewerl hat sie der abspenstig gemacht. Allerdings lief Socke dann auch einfach mit Frau Warzi mit.
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und Laufi/WarzenMix Frl. Socke von Quak,
    samt 4 Ungarnliewerl
    Warzerich Elvis, leider nun ohne Frau Warzi
    UngarnErpel Ludwig, wieder ohne Ente

  5. #5

    Registriert seit
    09.01.2017
    Land
    Niederösterreich
    Beiträge
    1.009
    Themenstarter
    Danke für die Infos!
    Inzwischen ist es so, dass eine Mama (die Weiße https://www.huehner-info.de/forum/sh...enenten/page23, Post 223 - ich kann hier nicht zitieren - schaff's nicht), die ein paar Tage lang "Tante" war, sich um die 2 Waisen-Küken angenommen hat. Und zwischen den Schlaf-Phasen gehen die 2 aber auch sehr getrennte Wege.

    Warzis s i n d tatsächlich gute Mütter. So gut, dass immer wieder die eine oder andere sich eine halbe Stunde lang auf ein fremdes Nest setzt: "O, dasda ist ja sehr interessant- Muss ich mal probesitzen".

    Nun noch viel Freude mit Deiner Schar!

Ähnliche Themen

  1. Schlupf nach Tag 24 ?
    Von Frenii im Forum Kunstbrut
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.11.2019, 18:25
  2. Schlupf nach 23. Tag?
    Von andros im Forum Naturbrut
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 08:58
  3. Nach dem Schlupf
    Von Hexle im Forum Naturbrut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 10:08
  4. Nach Schlupf tot
    Von güggel im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 17:19
  5. Schlupf nach 1.250 km
    Von Artus001 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 10:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •