Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

Thema: "Hühnerhaltung ist ja soooo einfach" und ich weiß nicht mehr weiter

  1. #1

    Registriert seit
    26.04.2021
    Beiträge
    36

    "Hühnerhaltung ist ja soooo einfach" und ich weiß nicht mehr weiter

    Hallo liebe Forengemeinde,

    durch unseren Haus-/Hofkauf im letzten Jahr bin ich im Februar zu 6 Hühnern gekommen, da die Vorbesitzer mitbekommen haben das ich evtl. mal Hühner haben möchte. Wir waren uns aber noch sehr unsicher ob wir schon soweit sind. Durch kurzfristige Unterbringung von 2 ausgesetzten Hähnen, und den Zuspruch von anderen Hühnerhaltern "Hühnerhaltung ist ja sooooo einfach" haben wir uns entschieden es zu wagen und haben dann 1 Brahmahahn und 4 vermeindliche Brahmahennen und eine Brahmamixhenne bekommen. 2 Tage danach fing das Brahmadrama bereits an und der Hahn verstarb. Er war bereits sehr krank. Von den 3 Junghennen entpuppte sich aber eine als Hahn und ich bekam noch eine Brahmamixhenne von den selben Vorbesitzern dazu. Alle waren stark verwurmt. Nun reißen die Probleme aber nicht ab. Die weiße Brahmahenne legte ab dem ersten Tag total wulstige Eier. Man riet mir Quark mit Haferflocken und geraspelten Möhren zu füttern, was sie mit heftigem gelben Durchfall quittierten. Ein anderer Tip war zusätzlich Calcium zu geben, also habe ich zusätzlich noch Calciumpulver ins Futter. Beim Vorbesitzer wurde nur das Deuka Legehennenalleinfutter gefüttert und dies habe ich auch erstmal beibehalten. Dann fing es plötzlich an mit Windeiern. Zuerst nur eine der Brahmas, dann die Mixhenne nachdem sie 1 Woche gluckig war, und kurz drauf eine 2. Brahmahenne. Hier habe ich dann im Forum doch so einige Tips bekommen und habe den Futterkurs gelesen. Der Tip mit Lebertran mit ins Futter funktionierte nicht, hatte nur etwas unters Futter und sie hatten wieder schrecklich stinkenen Durchfall. Das Futter hatte ich gleich nach dem Thread umgestellt. Habe beim Raiffeisenmarkt ein Legehennenfutter mit mehr Protein 19% und Calcium 5,6 % gefunden in Kombination mit einer Abendration Körner + Rassemineral + Hennengold von Röhnfried gegen Wind- und Brucheier. Bis auf eine legen nun alle wieder normale Eier mit fester Schale, sogar die mit den wulstigen Eiern. Bei einer reißt es aber nicht ab. Mal kommt ein ganzes Ei was aber sehr dünnschalig ist und dann wieder nur Windeier. Es gab Tage dann sogar 2 oder 3 am Tag. Beim wiegen ist mir aufgefallen das die Brahmas alle sehr leicht sind. Der Hahn wiegt 3,6 Kilo und die Hennen so 2,7 (ca. 3/4 Jahr alt) dafür bringts die kleine Brahma-Australorphenne auf 3 Kilo. Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende und bereue es. Das Legefutter fressen sie kaum, auch wenn ich es anfeuchte und morgens im abgesperrten Bereich gebe. Die wollen am liebsten direkt raus in den Wald oder auf die Wiese (ca. 700qm). Ich trage denen schon x-mal am Tag die Futterschüssel hinterher. Nun habe ich hier im Forum in einem Beitrag einen Legehennenergänzer mit 27 % Rohprotein 6,65 % Calcium gefunden der 50/50 mit Körnern gefüttert wird. Davon müßte ich morgens weniger ins Huhn bringen. Leider reagieren sie nicht auf, erst Frühstück aufessen und dann Wiese. Ich verzweifel wirklich langsam, wie ich diese Hühner füttern soll damit sie gesund und fit bleiben. Aber ich habe das Gefühl ich kriege sie nicht gut genug ernährt und je mehr ich lese desto schlimmer wird das Gefühl. Und zu allem Überfluss hustet/schnupft eine seit gestern. Auf jedenfall macht sie dauern solche Hubgeräusche und die Hitze dazu macht ihr auch zu schaffen obwohl es im Wald kühler ist. Der Stellenwert beim Tierarzt ist auch ein anderer als bei Katze und Hund er vertröstet mich schon seit 3 Tagen das er vorbeikommt Geimpft sind sie auch noch nicht. Die Leute hier in der Gegend impfen alle nicht. Aussage: Das macht hier keiner. Wir sind vor Monaten dem Zuchtverein beigetreten wegen der Impfung aber wegen Corona vertröstet auch die uns das sie grad nichts verteilen. Es ist zum heulen. Was machen wir nur falsch oder hatten sie einfach beim Vorbesitzer schon einen schlechten Start. Habt ihr vielleicht noch weitere Tips und wie ich das Legemehl ausreichend ins Huhn bekomme. Soll ich vielleicht mal das ganze Futter wegstellen und morgens, mittags und abends gezielt füttern? Danke fürs Lesen und liebe Grüße Tanja
    Geändert von Naduja (16.06.2021 um 09:24 Uhr)

  2. #2
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.789
    Grüß dich!
    Erstmal: Nicht verzweifeln! Du hast gerade einen riesen berg probleme aufgezählt , die man GUT strukturieren und einzeln bearbeiten sollte:

    - Durchfall
    - Würmer / parasiten
    - Windeier
    - Futterverweigerung
    - Mutmaßliches Untergewicht

    Noch was?
    Edit: Leider gibst du in deinem Profil nicht an, wo du wohnst. Möglicherweise gibt es sogar einen erfahrenen Hühnerforianer in deiner Nähe, der mal helfen kann.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  3. #3
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.789
    - Durchfall
    Wird bei hühnern manchmal falsch bedeutet. Ein huhn setzt über den Tag X-verschiedene Arten von Kothaufen ab.
    https://the-chicken-chick.com/whats-...oop-digestive/
    unter diesem Link findest du mal ein paar Häufchen zur ansicht und was normal ist.
    Ist der Durchfall deiner meinung nach jetzt weg?

    - Würmer / parasiten
    Hast du den Wurmbefall behanden können?

    - Windeier
    Wenn es nur noch eine Henne ist, die windeier hat, schiebe ihr abends eine Calciumtablette (z.B. Taxofit Calcium D3 von Penny) pur in den schnabel. Statt teurem Rhönfried kannst du auch Ca brausetabletten in den Tränken auflösen.

    - Mutmaßliches Untergewicht: Würde ich nicht am Gewicht alleine festmachen. Erstens sind deine Brahma mit 7-8 Monaten nicht ausgewachsen, 2. können sie auch zu klein geraten sein. Zu mager merkst du daran, ob das Brustbein richtig aus der Brust heraussticht. Übrigens: Auch würmer können zu untergewicht führen.

    -Futterverweigerung: Deine Hühner werden nicht vorm offenen Napf verhungern. Wirklich nicht. Momentan finden sie wohl einfach genug. Stell ihnen das Legemehl zur freien verfügung hin oder Morgens und abends mit z.b. Öl angerührt. oder mal ungesalzene, gekochte kartoffeln mit Legemehl angerührt.
    Für viel Protein kannst du ihnen auch 1,2 mal die woche hunde nassfutter oder barf anbieten.

    Das jetzt erstmal so frei rausgeschossen...
    kein anspruch auf Vollständigkeit oder den einzig wahren weg.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  4. #4

    Registriert seit
    26.04.2021
    Beiträge
    36
    Themenstarter
    Wir kommen aus Dingolfing-Landau

    Durchfall war eigentlich nur immer die Quittung auf "probier mal dies und das". Sobald ich das weggelassen hab war auch der gelbe Durchfall wieder weg. Entwurmt werden sie jetzt regelmäßig das ist auch das was am besten klappt mit den Tierärzten. Was mich halt auch verunsichert, egal was man guckt, jedes niesen, puspen, kratzen etc. kann eine potentiell tödliche Krankheit sein.

    Bleiben tatsächlich noch 3 Punkte übrig. Dabei hab ich mir eben gedacht ob nicht eins zum anderen geführt hat. Futterverweigerung-->Untergewicht--> Windeier.
    Geändert von Naduja (16.06.2021 um 10:21 Uhr)

  5. #5
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.789
    Mit was wurde entwurmt?

    Haben Sie denn untergewicht? also wenn du die Federn beiseite machst an der brust.... schneidet der knochen da richtig raus? Mach da mal ein foto von. Denn nur dann kann man wiklich von untergewicht sprechen. Ansonsten wie gesagt: Sie sind noch jung und vielleicht auch einfach nur klein geraten.
    Und geh doch mal abends in den stall, wenn sie auf der stange sind. und wenn du ihnen schon an der brust rumfummelst, tastest du gleich einmal, ob der kropf gut gefüllt ist. kein huhn wird bei zur verfügung stehendem futter + grünauslauf verhungern. Wirklich nicht

    Achja... und das niesen... oder husten... wie ist denn die belüftung des stalls?
    Tatsächlich hat man bei hühnern mehr im sommer, denn im Winter mit erkältungen zu tun.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  6. #6

    Registriert seit
    26.04.2021
    Beiträge
    36
    Themenstarter
    Das mit der Taxofit-Tablette habe ich schon gemacht über 2-3 Wochen. Brachte leider gar nichts. Der Tierarzt wollte mir noch was höher konzentriertes bringen.Er ist aber der Meinung es wäre genetisch bedingt als ich ihn auf Legedarmentzündung ansprach.

    Der Kot war gelb, richtig gelb und stinkend. Einmal nach Quark bzw. Körnigen Frischkäsepamp mit Haferflocken und Möhren sowie nach Lebertran (wirklich vorsichtig dosiert). Vertragen sie anscheinend nicht. Mein Pferd verträgt auch kein Öl im Futter, da kackt die Fontänen.

    Die Brust bei den beiden roten Dramabrahmas sieht für mich spitz aus. Wie ein Dachgiebel. Die anderen sind runder.

    Ja die Kröpfe sind voll, man fühlt auch die ganzen Körner der Abendfütterung. Also wenn ich das umgreife ist das mehr als meine Hand fassen kann. Also man sieht das auch das die dick gefüllt sind. Besonders bei der kleineren Brahmamixhenne hat man das Gefühl sie kippt gleich nach vorne so voll ist die. Die ist wie ein Staubsauger... muß Vorwerk mit drin sein. Aber nur halt nicht beim Legefutter.

    Hm der Stall ist ein gemauerter Teil in der Scheune mit 2 Fenstern, Türe, und halt die Klappe wo sie rein und rausgehen. Staubig und stickig ist es nicht, es ist kühler und recht angenehm. Eingestreut habe ich mit Hackschnitzeln (kein Rindenmulch). Milben sind auch keine da. Hab schon Nachts geschaut. Auch auf Klebeband ist nichts und in den Ritzen konnte ich auch nichts finden.
    Geändert von Naduja (16.06.2021 um 10:42 Uhr)

  7. #7
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.789
    Hühner setzen immer mal gelben , stinkenden Kot ab. Das ist noch kein Durchfall. Durchfall ist, wenn sie über 2,3 Tage nur noch teerartigen brei oder wasser ausscheiden.
    Verwechsle ein Säugetier nicht mit einem Vogel.

    Das mit dem Calcium solltest du trotzdem durchziehen. denn es kann so dann zumindest nur besser werden. Du brauchst auch nichts stärkeres. Wenn für ein Huhn eine Taxofit, die für menschen gemacht ist, nicht ausreicht, dann weiß ich auch nicht. aber eine Legedarm geschichte wäre in diesem Fall nicht auszuschließen.

    Mach doch mal fotos von den brüsten der damen. ist ja jugendfrei ^^

    Beim legefutter kannst du ja noch mal herumprobieren. Aber wenn sie nicht wollen, dann wollen sie nicht, ich würde tatsächlich auf was gekörntes (wie hennenkorn) umsteigen und das ad libidum anbieten.

    Oder du verwendest viel Geld und Lagerplatz und verscuhst es mal mit Auswahlfutter. Das kam bei meinen gut an.

    Und das wurmmittel?
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  8. #8

  9. #9

  10. #10
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.789
    die sehen für mich jetzt normal aus....
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie "Leger" von nicht mehr "Legern" unterscheiden
    Von Darkyputz im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.02.2020, 22:52
  2. Ich weiß nicht mehr weiter .....
    Von laika52 im Forum Dies und Das
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.2019, 17:56
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.09.2015, 18:04
  4. Hilfe! Huhn hinten "geschwollen" bzw dick, ich weiß nicht was das ist :-(
    Von Alina* im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.12.2013, 08:18
  5. ich weiß einfach nicht mehr weiter ~ keine lust mehr
    Von Windgefluester im Forum Parasiten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 12:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •