Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Zwerg Breda

  1. #11
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    484
    Themenstarter
    Gestern sind sie endgültig in ihren Stall umgezogen. :-)

    Das war meine Art, Party zu feiern - hatte 2018 nen Kerl kennengelernt, als ich eigentlich die Hühner haben wollte, denjenigen dann 2 Jahre lang mit durchgeschleppt, v.a. finanziell, und gestern vor genau einem Jahr endgültig abserviert. Anschließend meinen Hühnertraum eeendlich umgesetzt. Gründe mehr als genug, muß ich ja hier net breittreten - nur so weit zum Verständnis, warum das gestern für mich so richtig Party war...... Jahrestag der Freiheit für MICH. :-)


    Vielleicht komm ich demnächst dann endlich dazu, die Entwicklung hier zu dokumentieren und reinzustellen, nachdem die Zwerge mich nimmer so ablenken *gg

    Bis dahin die Fotos vom Umzug zum Mitfreuen:

    Gestern Abend nach dem Einsetzen in den Stall, z.T. durch die Plexiglasscheibe des Hühnertürchens fotografiert, daher die Qualität..... *gg










    (weißes Huhn und schwarzer Boden = schwarze Füßchen.... *gg)


    Als ich nachts dann nochmal reingeschaut hab, schliefen sie entgegen ihrer Angewohnheit nicht in einem Nest, sondern so:

    Einer war ganz rechts auf der Stange einsam und alleine, einer lag im hintersten Eck am Boden (schwarzes Huhn auf schwarzer Erde, hatte schon Angst, der wär mir irgendwo abhanden gekommen! *gg), und einer saß schlafend auf der Tränke - ein Bild für Götter..... Die drei hab ich dann schlafend eingesammelt und zu dem gesetzt, der einzeln im Nest lag.
    Geändert von Irmgard2018 (26.07.2021 um 13:16 Uhr)
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Kater, 1,1 Sittich, 1,5,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  2. #12
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    484
    Themenstarter
    Am nächsten Morgen sah man deutlich, wo sie geschlafen hatten, der oberste Balken mit den Klecksen war der ursprüngliche Dachträger, der Teil bis oben ist mein Ausbau:


    Vorgefunden hab ich sie dann morgens so - also mögen sie doch ihr Nestchen, auch wenns ein Andres ist als oben in der Wohnung. Hatten wohl nur gestern nicht mehr genug Zeit im Tageslicht, alles zu erforschen:


    Die hier sind dann auch von heute früh:

    Da sind sie schon deutlich entspannter als gestern Abend, das war ein ganz schön aufgeregtes Gewusel gewesen *gg
    Die Sternchenschüssel, die da verkehrtrum liegt, ist nur ne vorübergehende Aufstiegshilfe, damit sie an die Tränke kommen. Die hab ich auf nen umgedrehten Eimer (der steht auf dem Boden des Stalls und wird so durch die Streu fixiert) gestellt, nen runden Terrassentrittstein drauf (zwecks Stabilität durch das Gewicht), und dann die Tränke drauf - ist für den Anfang noch bissel hoch. Ich hatte Angst, sie sehen nicht, daß es da Wasser gibt. Hinkommen tun sie schon, wenn sie wissen, daß da Wasser drin ist, hab ich heut früh gesehn.




    Ich hab da Haferflocken gestreut, damit sie bissel zu tun haben und den Stall durchwühlen. Streu ist Rindenmulch mit Erde, das dürfen sie ruhig noch bissel durchmischen.


    Der Stall war gebraucht erworben, war für Kükenaufzucht gebaut worden. Ich hab um 25 cm aufgestockt, damit unterm Kotbrett Platz zum Laufen ist, und die Hühner auf der Stange sich net den Kopp anstoßen, Kotbrett mit Sitzstangen eingebaut (war früher Besenstiel 10 cm überm Boden), innen alles mit OSB-Platten verkleidet, einerseits als Wetterschutz gegen Kälte, aber auch wegen der Milben, ein Dachfenster eingebaut (ursprünglich bestand das Dach nur aus einem Trapezblech, aber die Wärme geht ja bekanntlich nach oben ausm Stall, also hab ich das gegen OSB-Platten ersetzt, und ein Stück Plexiglas eingesetzt für Tageslicht im Stall). Im aufgestockten Bereich nochmal ein Lüftungsfenster über die komplette Front eingebaut, die Türe (Holzbrett) gegen Schienen mit Plexiglas-Türchen (Tageslicht!) getauscht, an die wird noch ein elektr. Türöffner angeschlossen.
    Am Wochenende hab ich dann komplett innen die Fugen mit Acryl abgedichtet und gekalkt, und Streu rein etc., halt eingerichtet, sodaß der Stall benutzbar wurde; außen fehlen noch n paar Verkleidungsbretter, da muß ich nochmal zum Sägewerk. Achja, auf der Außenseite war ein Verkleidungsbrett mit einem mißlungenen (und auch noch nicht mittigen) Lüftungsloch versehen "mitgeliefert" worden (getarnt durch ein Hühnerstall-Schildchen), da hab ich das komplette Verkleidungsbrett demontiert und durch ein Neues ersetzt.
    Fotos vom Stall gibts später, wenn die Verkleidung fertig und alles einheitlich mit Holzschutz lasiert wurde, derzeit sind die neuen Bretter halt hell und unbehandelt, der Rest schon eingelassen, schaut noch doof aus.
    Aber vom Dach liefer ich schonmal ein Foto, da hab ich 3 mm Dachpappe draufgemacht, und man sieht das Plexiglasfenster:



    Und ich hab ihn auf 5 Terrassenplatten gestellt, damit darunter Platz zum Chillen ist.....
    Geändert von Irmgard2018 (26.07.2021 um 13:28 Uhr)
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Kater, 1,1 Sittich, 1,5,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  3. #13
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    484
    Themenstarter
    Mist - ich seh grad, die Stangen hab ich vergessen, von unten zu kalken Die Füße sind von allen Seiten gekalkt, die Stangen auch seitlich und von hinten - aber daß die auch ne Unterseite haben, ist mir irgendwie entgangen...... *hust.....

    Und die Viecherln sind alle komplett doppelt beringt, weil immer noch nicht ganz klar ist was Männlein und was Weiblein ist. Zirpen alle noch wie Babies, keiner kräht, legen tun se auch noch net (ok - mit 10 Wochen auch bisserl viel verlangt *g), ein paar wenige haben sich bereits mit seeehr viel rot an den Ansätzen der Kehllappen, die jetzt zu wachsen beginnen, als Hähne geoutet. Andre haben noch ganz helle Kehllappen, obwohl von der Statur her eher hahnig, von der Art her aber sehr zutraulich, ganz anders als die sicheren Hähne (die zicken immer, wenn ich sie nehmen will - aufm Arm halten sie dann aber Ruhe und machen es sich gemütlich!). Sprich, ich werde noch 12 Wochen warten müssen, bevor ich weiß, was Männlein und Weiblein ist.
    Eins wird jedenfalls nicht in die Zucht gehen: hat beide Füße die mittlere Kralle schief gewachsen, fast bissel Richtung seitlich, und einen Schnabel, der auch ganz leicht nach rechts gebogen ist. Ist aber sonst quietschfidel und ganz lieb von der Arther. Hoffe auf ein Mädel, dann darfs in die Legetruppe, was ich mach, wenns ein Hahn ist - keine Ahnung...... Weil nicht in die Zucht UND nicht legen ist doof, aber das ist viel zu süß, um es irgendwann zu schlachten. Die hab ich schließlich alle von Hand hier großgezogen in Kunstbrut.
    Jedenfalls werde ich dann den jeweils falschen Ring entfernen, wenn sicher ist, welcher der richtige ist.
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Kater, 1,1 Sittich, 1,5,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  4. #14
    Avatar von kopfloser Mensch
    Registriert seit
    10.03.2021
    PLZ
    88356
    Land
    BaWü
    Beiträge
    627
    Ist das ne schöne Truppe und der Stall sieht auch schon schön wohnlich aus. Ich freu mich schon auf Nahaufnahmen.
    Grüße, Anna

    und 1,8 Bayrische Landzwerge (in "Annas Hühnergarten")

  5. #15
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    484
    Themenstarter
    Dankeschön.... ;-)

    Hier mal mein Klebehuhn *ggg Ich werds nimmer los, wenn ih es absetze, protestiert es. Egal ob ich nur am Stall steh und guck, oder im Garten spazierengehe, oder in der Sonne sitze wie auf dem Foto. Ist wohl ein neuer Körperteil von mir:



    Hier mal der "Erstgeborene" *gg und damit schon ein Teil der Dokumentation über die Entwicklung:

    24 Stunden nach dem Schlupf:


    Beim Umsetzen von der Brutmaschine ins Gehege:


    5,5 Wochen alt, beim Beringen:



    Heute (wird Donnerstag 11 Wochen alt), erst setzt er (?) zum Sprung an, dann steht er drauf:


    Geändert von Irmgard2018 (27.07.2021 um 13:04 Uhr)
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Kater, 1,1 Sittich, 1,5,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  6. #16
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    3.301
    Solche Klebehühner hab ich auch immer wieder. Da mußt echt aufpassen, daß die nicht dauerhaft festwachsen.
    liebe Grüße
    Schnappi

  7. #17
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    484
    Themenstarter
    Hallo zusammen,

    das obige Bild auf der Tränke wird wohl das Letzte von ihm/ihr sein, das hier drinsteht. Es lag nämlich gestern Abend tot im Stall

    Keine Ahnung, was passiert ist, keine Anzeichen äußerer Verletzungen, keine Milben o.ä. im Gefieder zu sehen (wär auch doof, weil Stall frisch gemacht und gekalkt vorm Einzug, wo sollten die herkommen so schnell).

    Das ein oder Andre der Restlichen ist bissel weniger neugierig und lahmer als sonst, aber nix Spezifisches, Augen klar, kein Durchfall, ich kanns net festmachen. Nur der Kleinste stellt den Kragen genauso wie der Blaue oben im letzten Bild, den Kopf so wie eingezogen wirkend, aber nicht apathisch oder so, frißt auch. Und er hatte schon rot am Kehllappen, dürfte eindeutig Hahn sein, jetzt gar nix zu sehen, also blaß.
    Heut Abend Termin beim Doc (der ist unterwegs - wie immer, Landtierarzt halt, der fährt auf die Höfe zu den Patienten), hab schon telefoniert, er hat schonmal vorab paar Dinge erfragt, ob die Augen klar sind, Durchfall, Blut im Kot, Atemwegsprobleme, Röcheln, etc. Aber nix. Gefressen haben sie gestern Abend und heute gut. Habe grad noch Nachschub gebracht, aber da haben sie sich net wirklich drauf gestürzt. Muß aber nix heißen, weil Ruhezeit, und vormittags vollgefressen. Trinken tun sie auch anständig.

    Hab mich heute früh kaum an den Stall getraut, weil ich Angst hatte, es liegt noch eines drin..... Aber war gottseidank net der Fall. Vielleicht bin ich einfach nur panisch - aber lieber einmal zu panisch, als daß noch eines stirbt. Ich hab so viel Mühe gehabt, die Eier überhaupt zu kriegen, und die ganzen Wochen so viel Zeit mit denen verbracht, das wär so jammerjammerschade, da noch welche zu verlieren..... ;-(

    Das Araucana-Küki im andren Stall ist übrigens topfit, so wie auch die Huhns darin. Die hupfen munter durch die Voliere. Auch die zwei Neuen von vor zwei Wochen, alle fit.

    Werde weiter berichten......
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Kater, 1,1 Sittich, 1,5,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  8. #18
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    484
    Themenstarter
    Kurzes Update: bislang keine weiteren Todesfälle, hab vorsichtshalber die Streu getauscht gegen Vogelsand, weil die sehr feucht war und arg gerochen hat. Ich mag das, aber wenn die den ganzen Tag drauf sitzen - weiß nicht, wie gesund sowas dann ist.

    Alle sind wieder lebhafter und fressen gut. Aber ich trau dem Frieden noch net so ganz

    Die andren Hühner weiterhin topfit, auch das Araucana-Küki im andren Stall...
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Kater, 1,1 Sittich, 1,5,1 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, 0,1 ZwRhodeländer und 5,4 ZwBreda

  9. #19
    Avatar von kopfloser Mensch
    Registriert seit
    10.03.2021
    PLZ
    88356
    Land
    BaWü
    Beiträge
    627
    Das ist doch schön zu hören!
    Grüße, Anna

    und 1,8 Bayrische Landzwerge (in "Annas Hühnergarten")

  10. #20
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    3.301
    So schade um das wunderschöne Tier. Hoffentlich bleibt es wenigstens dabei, daß es ein Einzelfall war.
    liebe Grüße
    Schnappi

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zwerg Breda
    Von Continental im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.01.2021, 22:20
  2. Maran-Breda Mixe - Hahn oder Henne?
    Von Frischluft im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.03.2018, 18:37
  3. Angaben/Erfahrungen zur Legeleistung Zwerg-Breda?
    Von Irmgard2018 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2017, 17:41
  4. Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 20.09.2015, 12:21
  5. Breda-Huhn
    Von franzi_19 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.01.2015, 12:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •