Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Was tötet meine Hennen? Raubtier? Gift? Parasiten?

  1. #1

    Registriert seit
    05.12.2016
    Beiträge
    9

    Was tötet meine Hennen? Raubtier? Gift? Parasiten?

    Da ich null Ahnung habe ,was 5 von meinen 6 Hennen getötet hat . . . . den Hennen fehlt innerhalb kürzester Zeit das Fleisch hinten , um es krass auszudrücken . . . .der Hintern ist einfach weg☹nicht blutend und die 'Eingeweide ' hängen raus. Im Gehege sind keine Federn, kein Blut, kein Gegacker oder Alarm des Hahns.Die bisher überlebende Henne, legt noch Eier, gestern klebte etwas Blut dran. Die kleinen Federn um die Kloake sind schmierig und man kann sie abzupfen. Die Haut sieht wund aus. Habe alles desinfiziert und weiß aber einfach nicht weiter. Innerhalb 3 Tage hatte ich also 5 tote Hennen. Das ist jetzt 1 Woche her. Fürchte täglich um die letzte Henne. An dem Hahn sind keinerlei Auffälligkeiten zu sehen . . . . .Was ist hier los? 😫

  2. #2
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    5.096
    Wo hast du denn die toten Hühner gefunden? Morgens im Stall oder draußen im Gehege? Hatten die Hühner Durchfall, da können sich Maden festsetzen, die auch lebendes Fleisch angreifen. Auch wenn der Hahn beim Treten die Hennen mit den Sporen verletzt, kann sowas passieren. Auch Ratten könnten sich nachts an den Hühnern zu schaffen machen, wenn diese am Boden oder im Nest schlafen oder die Stange vom Kotbrett aus leicht erreichbar ist.

    Draußen kommen eine ganze Reihe von Beutegreifern in Frage.

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.108
    Was heißt innerhalb kürzester Zeit?
    Wie sah das zu Anfang aus? Wie lange?
    Warum bist du vorher nicht dem Grund nachgegangen oder hast was dagegen getan?
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

  4. #4

    Registriert seit
    05.12.2016
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Ich habe es immer im Freien bemerkt, die Hühner kamen ganz normal aus dem Stall, allerdings habe ich ihnen da auch nicht auf den Hintern geschaut. Im Laufe des Tages, sah ich dann am Huhn etwas unterhängen. Das waren dann schon die 'Eingeweide', die quasi 'rausfielen', weil hinten ein riesiges Loch war - das reinste Horrorbild 😫 Es waren weder Biss-noch andere Spuren (auch keine Maden oder andere Tierchen) zu sehen. Keine einzige Feder, kein Blut und die anderen Hühner und auch der Hahn hatten sich nicht bemerkbar gemacht. Da alles so unbemerkt von statten geht, war die letzte Überlegung, dass es sich um ein Gift handelt, welches das Huhn irgendwie von innen heraus 'zerfrisst'.
    In der Legekiste habe ich auch nichts gefunden, denn merkwürdigerweise ist der Hahn nicht betroffen🤔

  5. #5

    Registriert seit
    05.12.2016
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Oh, eben was geschrueben,nun ist es weg, bin wohl irgendwo gegen gekommen
    Ja, in welcher Zeit... Eben noch ein Ei aus der lege Kiste geholt (Grünleger, daher weiß ich es so genau) und 2 Stunden später war das Huhn hinten offen. Habe natürlich in der Nachbarschaft nachgefragt, da hier mehrere Leute Hühner halten. Im letzten Jahr gab es hier Marder, Marderhunde, Füchse und auch Waschbären, auch an ein Wiesel hatten wir gedacht, aber das passt alles nicht, da es ja so ruhig vonstatten ging. Wir haben natürlich die übriggebliebenen Hühner genauer angeschaut und es war absolut nichts ungewöhnliches an ihnen zu sehen. Am nächsten Tag ging es dann so weiter😫

  6. #6
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.760
    Hört sich für mich nach Tierquälerei an. Ein Raubtier kann ich dafür nicht zuordnen.
    #ichlassemichnichtimpfen#

  7. #7
    das Leo Avatar von Küken_007
    Registriert seit
    11.12.2020
    PLZ
    82***
    Beiträge
    384
    ich wüsste auch nicht was das sein soll... hast du denn zufällig Bilder?
    Mfg Küken
    In nächster Zeit (bis 29.08.21) nicht Online. Bin im Urlaub

  8. #8

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    575
    Könnte dafür irgendeine Schlangenart verantwortlich sein?

  9. #9
    Avatar von Gögerle
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    97
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    567
    Bilder wären sehr hilfreich.

  10. #10
    Avatar von EW1970
    Registriert seit
    15.01.2019
    PLZ
    3213
    Land
    Österreich
    Beiträge
    368
    Meine Gott die armen Hühner, das mag ich mir gar nicht vorstellen. Das kann doch kein Gift oder Parasiten sein wenn die Eingeweide rauskommen. Wie ist denn der Stall? Können da Ratten rein?
    Schlafen die Hühner auf einer Stange?
    Hoffentlich klärt sich das auf, ich wünsche es dir.
    LG Eva
    2,15 große bunte Seidenhühner mit und ohne Bart, 0,1 Mixe, 1,0 Mietzekater

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Tier tötet meine Hühnchen?
    Von malili im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 15.04.2021, 18:13
  2. HILFE- Krähe tötet meine Küken
    Von petra1684 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 15:24
  3. Haben meine Enten irgendwas an Parasiten?
    Von Entenmami85 im Forum Parasiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 11:44
  4. Haben meine Enten irgendwas an Parasiten?
    Von Entenmami85 im Forum Enten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 20:56
  5. Wer oder was tötet meine Hühner und wie schütze ich sie???
    Von ajnat im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 21:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •