Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: Erfahrungen Entglucken mit Gipseiern

  1. #1

    Registriert seit
    29.09.2020
    Beiträge
    19

    Erfahrungen Entglucken mit Gipseiern

    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, Glucken zu entglucken, indem man ihnen Gipseier unterlegt bis das Huhn von selbst merkt, dass sich da nix tut und aus der Brutstimmung aufwacht?

    (z.B.: Anzahl der Eier, Dauer bis zum Erfolg/Abbruch, Erfolgsquote, ...)

    Bitte nur echte Erfahrungsberichte über Gipseier. Über andere Methoden ist im Forum ja schon genug geschrieben worden.

  2. #2
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.705
    Nein. Im Gegenteil. Die Gipseier im Nest sollen den Bruttrieb anregen. Wer richtig gluckig ist, brütet auch auf dem nackten Stallboden, ohne zu merken dass sich da nix tut...
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  3. #3
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.160
    Genauso ist es! Hartnäckige Möchtegern-Mamas bebrüten auch Steine oder einfach Luft.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  4. #4
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    3.812
    Zitat Zitat von ulis Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, Glucken zu entglucken, indem man ihnen Gipseier unterlegt bis das Huhn von selbst merkt, dass sich da nix tut und aus der Brutstimmung aufwacht?
    Nein und habe ich noch nie gehört und das würde ich auch niemals machen, es sein denn, man möchte das sich die Glucke komplett verstoffwechselt.

    LG Stefan
    Wohlstand produziert Parasiten, keine Überlebenskämpfer.

  5. #5

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    763
    Warum sollte man das so machen, wenn es erstmal den absoluten Gegeneffekt hat (Bruteinstimmung!) und es Methoden gibt, die das Geglucke in wenigen Tagen beenden?

  6. #6

    Registriert seit
    17.10.2015
    PLZ
    15378
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    554
    Wie von meinen Vorschreibern schon erwähnt, wirst du nur sehr wenige echte Erfahrungsberichte zum Entglucken mit Gibseiern bekommen.

    Leider bist du ja an guten Tipps zum Entglucken nicht interessiert, sonst hätte ich dir ja meine (hier) gut funktionierende Methode aufschreiben können.
    federfüßige Zwerghühner 0/3; Zwergkrüper 1/2 ; Homo sapiens 1/1 ; Großspitz 1/0

  7. #7
    Avatar von Mistel
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    126
    Ich halte das für Tierquälerei, die Henne auf Gipseiern brüten zu lassen.
    Mistel
    6 Hühner: 1 Zwerg-Wyandotte, 2 Zwerg-New Hamshire, 3 zierliche Mischlinge weiß, braun, schwarz
    1 zierlicher Gockel schwarz

  8. #8

    Registriert seit
    29.09.2020
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Mein alter Nachbar hat mir erzählt, dass das früher bei ihnen die Standardmethode war: Henne auf vielen Gipseiern so lange sitzen lassen, bis sie von selbst aufhört. Man könne das natürlich auch mit echten Eiern machen, aber man müsse da ja nichts angammeln lassen, so seine Meinung. Im Forum hab ich auch schon an mehreren Stellen gelesen, dass Leute einfach die eine oder andere Woche abwarten, bis sich der Bruttrieb von selbst wieder legt. Sowohl mit echten als auch mit Gipseiern wird das wohl bei manchen Haltern so gemacht.

    Ich selbst habe da so meine Zweifel. Um herauszufinden, ob das wirklich funktionieren kann, bzw. wie die Erfolgsquote dieser Methode "Abwarten" ist, hab ich hier nach Erfahrungsberichten gefragt.

    Mal schauen... Vielleicht meldet sich ja noch jemand.

  9. #9
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    18.160
    Ja, ja, die Altvorderen! Früher hat man gluckige Hennen auch im Kartoffelsack aufgehängt oder den Hühnern max. eine Handvoll Weizen zugefüttert oder bei angebrüteten Eiern die Wasserprobe gemacht oder, oder ...
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  10. #10

    Registriert seit
    23.10.2019
    Beiträge
    280
    Zitat Zitat von ulis Beitrag anzeigen
    Mein alter Nachbar hat mir erzählt, dass das früher bei ihnen die Standardmethode war: Henne auf vielen Gipseiern so lange sitzen lassen, bis sie von selbst aufhört.
    Das bezweifle ich stark!
    Wer konnte sich früher schon leisten, auf eine Legehenne zu verzichten?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Entglucken
    Von Caecilie im Forum Naturbrut
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.06.2020, 08:39
  2. Entglucken
    Von winny im Forum Dies und Das
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2015, 17:47
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 16:35
  4. Entglucken
    Von MarleneMaus im Forum Verhalten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.08.2013, 14:47
  5. Entglucken
    Von Eric im Forum Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 08:46

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •