Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Wie gewöhne ich die Hühner an die Leiter?

  1. #11

    Registriert seit
    01.11.2019
    Ort
    NRW
    PLZ
    41...
    Beiträge
    1.413
    Die Baumstumpftreppe zur Klappe ist prima, so eine vielleicht komplett als Ersatz für die Leiter?

  2. #12
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    Im Haus neben dem Hühnerstall
    PLZ
    8665
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.828
    Vieleicht kannst du ein Katzenschutznetz anbringen,oder einen Hasendraht,der verhindert,das sie nach unten fliegen.Oder so ein Treppenschutzgitter. Dann müssen sie über die Leiter

  3. #13

    Registriert seit
    27.05.2019
    Beiträge
    378
    Wir haben auch so Baumstumpfe hingestellt, weil unser Hinkebein sich mit der Leiter nicht anfreunden konnte. Bei der Leiter würde ich noch Zwischensprossen einziehen, dass der Abstand geringer wird. Unsere Leiter ist noch beliebter, seitdem die Sprossen über das Unterbrett hinausragen - frag nicht nach dem Grund, ich kann es mir nicht erklären.

  4. #14
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beiträge
    1.177
    @jokulele vielleicht weil man die Sprossen dann besser sehen kann
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 0,1 olivleger 1,2 grünlegermixe, 0,2 Marans

  5. #15
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    8.958
    Sind die Baumstümpfe irgendwie befestigt? Sonst fallen sie um, wenn die Hennen von oben drauf hüpfen. Ich würde da etwas breiteres hinstellen, z.B. so etwas wie einen niedrigen Tisch, den man einfach mal wegklappen kann, um an die Nester zu kommen. So eine Punktlandung auf einem Baumstumpf ist wahrscheinlich nicht so einfach für eher schwerfällige Hennen.

    @jokulele
    vielleicht auch weil die Sprossen dadurch automatisch breiter sind? Manche Sachen verstehen nur die Hühner.

  6. #16
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.282
    Ich würde den Überstand des Aufstiegsbretts beim Kotbrett soweit kürzen wie es geht und die Sprossen ganz weg lassen.
    Dann würde ich die Baumstümpfe gegen ein gleiches Brett tauschen damit sie sich daran gewöhnen solch ein Brett zu benutzen. Das kann man ja später rückgängig machen.

    05.jpg

    Meine gehen hier ohne Probleme rauf und runter
    Gruß aus der Kalkeifel

  7. #17
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.848
    Reeni, auch wenn der Mann mit den Augen rollen wird: Ich würde als dauerhafte Lösung die Kotbretter und die Sitstangen sehr viel niedriger montieren. Hüher nehmen zwar Aufstieghilfen, aber zum Runterkommen flattern sie nun mal gerne. Und die aufgestellten Baumstämme finde ich eher gefährlich, als hilfreich. Wenn eine solche Lösung, dann würde ich die Stämme quer hinlegen.
    Ich habe auch teilweise sehr große, schwere Rassen und bei mir ist alles niedriger. Langfristig gesehen fährst du damit bestimmt besser. Man lernt halt durch Versuch und Irrtum, ich musste bei mir auch schon etliches umbauen, was sich nciht bewährt hatte.

  8. #18
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    933
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mara1 Beitrag anzeigen
    Sind die Baumstümpfe irgendwie befestigt? Sonst fallen sie um, wenn die Hennen von oben drauf hüpfen. Ich würde da etwas breiteres hinstellen, z.B. so etwas wie einen niedrigen Tisch, den man einfach mal wegklappen kann, um an die Nester zu kommen. So eine Punktlandung auf einem Baumstumpf ist wahrscheinlich nicht so einfach für eher schwerfällige Hennen.
    Die Baumstümpfe haben einen sehr breiten Durchmesser und sind auch nicht sehr hoch. Sie stehen auch nicht auf dem Streu, das wäre kippelig, sondern fest auf der Siebdruckplatte. Das Streu ist dann aufgefüllt und sie haben einen festen Stand.

    Heute morgen waren bereits alle Hennen unten, das hatte ich noch nie. Eine saß auf dem Stumpf, die restlichen warteten schon auf den Auslass.

    Gestern Abend war es so, dass sie die Baumstümpfe argwöhnisch beäugten (die waren doch morgens noch nicht da ) und weil sie denen nicht so dicht kommen wollten, hüpften sie seitlich auf die Leiter und stiegen die Sprossen hoch. Da habe ich nicht schlecht gestaunt!! Die Sprossen sind jeweils nur eine Schrittlänge voneinander entfernt. Also wenn sie es annehmen, sie könnten darauf laufen. Wie sie hinuntergekommen sind, konnte ich leider nicht sehen. Im Stall ist eine Kamera, so konnte ich die gestrige Aktion gut beobachten und hatte den direkten Vergleich zum üblichen Aufbaumen.
    Ich werde heute mal die Aufnahme aktivieren und schauen, ob der Abstieg/Abflug irgendwie gefährlich wirkt.

    Langfristig wird es wohl auf den Umbau hinauslaufen, die Mädels werden ja auch älter. Aber so auf die Schnelle halte ich es für eine gute Lösung. Die Idee eines flachen Tisches oder sowas in der Art gefiele mir aber auch noch besser.

    Da gestern immerhin drei von fünf Hennen die Leiter ohne Probleme nutzen, möchte ich gerne noch beobachten, ob vielleicht doch der Knoten geplatzt ist, bevor ich an der Leiter herumwerkele und sie wieder "fremd" ist. Hühner sind ja echt sensibel was Neuerungen im Stallbereich betrifft Aber ich habe ein klein wenig Hoffnung, dass sie es jetzt vielleicht doch annehmen werden.

    Eure Anregungen und Gedanken haben mir wieder einmal sehr geholfen. Ich behalte das alles mal im Hinterkopf, sollte sich das Problem doch nicht verringern...

    Viele Grüße
    Reeni
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

  9. #19
    Avatar von cbeham
    Registriert seit
    27.01.2021
    Ort
    Bezirk Schärding
    Land
    Land der Täler, Land der Berge
    Beiträge
    213
    Und Reeni, wie ist es ausgegangen?

  10. #20
    Avatar von Reeni
    Registriert seit
    15.05.2020
    Beiträge
    933
    Themenstarter
    Zitat Zitat von cbeham Beitrag anzeigen
    Und Reeni, wie ist es ausgegangen?
    Eine der Althennen benutzt die Treppe inzwischen zum aufsteigen. Die restlichen fliegen hinauf. Alle nutzen beim Absteigen den Baumstamm als Zwischenstopp. Meine 4 Junghühner benutzen die Leiter ohne Probleme in alle Richtungen-sie kennen es nicht anders und haben sie sofort angenommen.

    Da sieht man mal wieder das die Macht der Gewohnheit wohl auch nicht vor den Hühnern halt macht
    Liebe Grüße von Reeni

    ...die mit dem Hund geht...mit den Katzen träumt...und nun auch mit den Hühnern aufsteht

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Hühner wollen die Leiter nicht annehmen
    Von putputput im Forum Innenausbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.2018, 08:40
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 18:00
  3. Hühner wollen keine Leiter!!
    Von sabine001 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 18:49
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 13:30
  5. Hühner wollen nicht die Leiter hoch
    Von poultry im Forum Verhalten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 10:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •