Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Rassehennen mit Hybridhenne - klappt das?!

  1. #1

    Registriert seit
    09.09.2020
    Beiträge
    47

    Rassehennen mit Hybridhenne - klappt das?!

    Hallo liebe Hühner-Freunde!

    Ich hätte mal eine Frage an euch bezüglich Haltung von Rassehennen und Hybridhennen.
    Wir haben 2 Seidenhennen und 2 Zwerg-Cochin-Hennen.
    Meine Tochter hat sich nun beim Stöbern in Internet in die Druffler-Hauben verliebt. Die sind ja keine eigentliche Rasse bzw. anerkannte Rasse, sie sind Legehybriden soviel ich weiß.
    Kann man Rassehennen mit Hybriden gemeinsam halten oder ist das eher problematisch?
    Es gibt natürlich auch viele Rassehühner die eine „Haube“ haben (gerade die Haube findet meine Tochter so faszinierend), jedoch sind die in unserer Gegend eher schwierig zu bekommen.

    Habt ihr Erfahrungen in der Haltung von Rassehennen und Hybriden gemeinsam?

    Vielen lieben Dank im Voraus!

    Liebe Grüße, Nina

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.488
    Ich hab Grün- und Rotleger vom Geflügelvereinsvorsitzendem bei meinen Wyandotten.
    Kein Problem, da bei mir auch alle Futter bekommen das wichtig für die entsprechende Leistung ist und trotzdem die Wyandotten nicht verfetten (hoffentlich).
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

  3. #3

    Registriert seit
    09.09.2020
    Beiträge
    47
    Themenstarter
    Vielen lieben Dank für deine rasche Antwort, das stimmt mich ja schon Mal positiv

  4. #4
    Avatar von Güggeli
    Registriert seit
    27.11.2013
    PLZ
    797...
    Land
    Baden Württemberg
    Beiträge
    4.115
    Wir haben auch (noch ) eine weiße Hybride ,ein paar Grünleger und Maranhybriden mit Rassehühnern (Marans , Italiener , Altsteirer) und einigen Mixen zusammen laufen . Probleme gibt es keine .
    Bei den Hybriden kommt es vielleicht auf die Herkunft an, es soll wohl auch aggressivere Herkünfte geben , bestätigen kann ich das nicht .
    Das Problem bei den Hybriden ist halt die " Produktion " mit bekannten Begleiterscheinungen wie Kükentöten usw. Auch die hohe Legeleistung die die Tiere schnell verbraucht und sie anfälliger macht . Sie sollten auf alle Fälle Legefutter ( Mehl oder Korn) bekommen , damit sie ihren Hohen Nährstoffbedarf decken können.
    Liebe Grüße Andreas
    2,0 Menschen ;1,0 Yorky ;1,0 Pekinese ; 1,7 Marans . ;0,3 Maran+ ; 0,1 Hybriden , 0,3 Grünleger, 0,1 Italiener rebhuhnhalsig; 1,5 Mixe ; 0,1 Cream Legbar ; 0,4 Altssteirer ; 7 Kaninchen

  5. #5

    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Goch
    PLZ
    47574
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.562
    Ich habe auch zwei Druffler bei meiner Gruppe aus Mixen und Rassehuehnern laufen. Klappt problemlos. Ich habe sie Erfahrung gemacht, dass sie Tiere je nach Legeleistung mehr oder weniger Legepellets fressen, ja nach Bedarf. Durch den großen Auslauf werden auch die schwereren Rassen nicht zu fett. Damit hast du mit deinen Rassen ja keine Probleme...
    Liebe Grüße vom Niederrhein!

    Sonja

  6. #6

    Registriert seit
    19.02.2021
    Beiträge
    127
    Warum nicht einfach Sulmtaler oder Holländische Haubenhühner kaufen?

    Das sind sehr hübsche Hühner mit Haube bzw. Schopf. Mit tollen Eigenschaften.
    Und dazu alte bedrohte erhaltenswerte Hühnerrassen.

  7. #7
    Avatar von kopfloser Mensch
    Registriert seit
    10.03.2021
    PLZ
    88356
    Land
    BaWü
    Beiträge
    675
    Dacht ich auch grad, gibt so coole Haubenrassen...

  8. #8

    Registriert seit
    09.09.2020
    Beiträge
    47
    Themenstarter
    Vielen lieben Dank für eure Antworten und Tips

  9. #9

    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Goch
    PLZ
    47574
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.562
    Zitat Zitat von Huhn123 Beitrag anzeigen
    Warum nicht einfach Sulmtaler oder Holländische Haubenhühner kaufen?

    Das sind sehr hübsche Hühner mit Haube bzw. Schopf. Mit tollen Eigenschaften.
    Und dazu alte bedrohte erhaltenswerte Hühnerrassen.
    Wenn man richtig Haube möchte, müssen es schon Hollaender Hauben sein. Sie sind aber nicht für jeden so einfach zu bekommen... Und nicht jeder kann und möchte selber brüten.
    Liebe Grüße vom Niederrhein!

    Sonja

  10. #10
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    Odenwald
    Beiträge
    2.627
    Zwerg Paduaner haben doch auch ne ordentliche Haube. Die sind doch nicht mehr so selten.
    Wenn du deiner Tochter das mit dem Küken schreddern erklärst, wird sie bestimmt auch lieber warten bis sich die Gelegenheit für eine behaubte Rasse bietet.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. VWA zum Thema Rentabilität von Rassehennen
    Von Chica 2 im Forum Dies und Das
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.03.2017, 16:49
  2. Wieviele Eier legen Eure Rassehennen in der Woche?
    Von Kohlmeise im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 21:36
  3. Futter für Rassehennen, Groß und Zwerg, geeignet ?
    Von Rabe Ralf im Forum Hauptfutter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 21:00
  4. Wieviel verlangt ihr für eure Rassehennen
    Von Sundi007 im Forum Dies und Das
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 17:30
  5. Legeleistung Rassehennen
    Von hühnerprojekt im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 09:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •